Beheizung / Camponotus nicobarensis

Themen über exotische Ameisenarten.

Beheizung / Camponotus nicobarensis

Beitragvon JonasThi » 1. Dezember, 2017, 20:19

Hallo liebe Community,
ich bin totaler Neuling mit ziemlich vielem erlesenem Wissen, aber leider kann Google nicht alles beantworten!

Ich habe vor, diese Art zuhalten, mir diese Anschaffungen zu holen.
Habe mich entschieden für:

Arena / Nest vom Antstore in L 30x20
https://www.antstore.net/shop/product_i ... no_boost=1

Nest, Gipsnest passend fürs 'Set - Nest'
https://www.antstore.net/shop/de/Formic ... -5257.html

7 Watt Heizmatte für hinter dem Nest und Tunnelseite nach vorne .... ( hauts hin ? )
https://www.antstore.net/shop/de/Klimat ... -2626.html

E27 Lampenfassung für die Arena
https://www.antstore.net/shop/de/Klimat ... -5148.html

Halogen Sun mini 20 Watt / ist es sinnig die Arena damit zu beheizen ?
https://www.antstore.net/shop/de/Klimat ... -2-St.html

Und zu all dem wollte ich es abrunden mit einem Thermostat.... denke mir das ich besser das Nest regeln sollte und die Halogen Lampe mit einer Zeitschaltung versehe .....

Thermo Control ? (Taugt es was ?)
https://www.amazon.de/gp/product/B000VJ ... B7XF&psc=1

Freue mich über jede Antwort.

Nach meiner Anschaffung habe ich auch vor Bericht zu erstatten :-)
Sorry für blöde Fragen, aber es geht nichts desto trotz um Lebewesen und ich möchte nichts falsch machen um auch nicht den Spaß daran zu verlieren :-)

Grüße aus Nrw :baeh:
JonasThi
Einsteiger
 

Beiträge: 5
Registriert: 30. November, 2017, 23:39
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Beheizung / Camponotus nicobarensis

Beitragvon Erne » 2. Dezember, 2017, 10:51

Hallo Jonas,
sicherlich ist es nicht verkehrt die gehaltenen Ameisen optimal unterbringen zu wollen und sich vorab darüber Gedanken zu machen, wie das realisierbar ist.

Mit Temperaturreglern gesteuerte Heizungen sind immer besser als solche die ab und an über eine Schaltuhr geschaltet werden.

Camponotus nicobarensis fühlen sich wohl und entwickeln sich besser, wenn sie ein warmes Nest haben.
Anders sieht es in der Arena aus, dort bringt eine höhere Temperatur zwar mehr Aktivitäten, allerdings kann die Temperatur ruhig etwas tiefer sein.
Was an Heizung/Heizungen erforderlich ist, wird stark beeinflusst von der vorhandenen Raumtemperatur.
Wenn diese nicht zu tief ist, kann die Arena durchaus ohne Heizung auskommen oder nur durch die Beleuchtung erreicht werden.
Eine Nestbeheizung ist nicht immer so einfach zu realisieren.
Nestmaterial, Wanddicken, Anbringungsort von Heizfolien, mitverbaute Isolierungen (z. B. Styropor), Ameisenanzahl, machen unterschiedlich starke Heizungen erforderlich.

Bei Deinem Vorhaben würde ich erstmal nur eine Heizfolie von außen an der Seite anbringen, direkt vor dem Gipsnest.
Als Isolierung und Verdunklung eine Styroporplatte davor setzen.
An Licht ist alles denkbar, liegt im Ermessen des Halters und kannst so machen.

Eine weitere Frage, wie groß wird das Volk sein, das Du holen willst?
Je kleiner das Volk anfangs ist, umso geringer muss der Aufwand für die Haltung sein.

Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
Erne
Admin
 

Beiträge: 1709
Bilder: 249
Registriert: 18. April, 2014, 10:00
Hat sich bedankt: 2746 mal
Danke bekommen: 2144 mal

Re: Beheizung / Camponotus nicobarensis

Beitragvon JonasThi » 2. Dezember, 2017, 11:33

Hallo Wolfgang,

Dankeschön erstmals für deine Antwort.

Es wird eine neue Kolonie mit 10 Arbeiterinnen und Königin.
Ich möchte es nur direkt vernünftig machen um im nächsten Jahr nichts mehr dazu kaufen zu wollen.

Mit der Arena Beleuchtung meine ich das ich nur diese über Zeit Steuer -Tag - Nacht
Und das Nest per Thermostat also sprich Regler.

Gruß
JonasThi
Einsteiger
 

Beiträge: 5
Registriert: 30. November, 2017, 23:39
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Beheizung / Camponotus nicobarensis

Beitragvon Erne » 2. Dezember, 2017, 16:42

Mit der Arena Beleuchtung meine ich, das ich nur diese über Zeit Steuer -Tag - Nacht
und das Nest per Thermostat also sprich Regler.

Das ist die passende Realisierung.
Sicherlich kannst Du gleich richtig was Großes bauen, allerdings für den Anfang mit 10 Ameisen muss das nicht gleich sein.
Ist ja durchaus denkbar, dass Du später feststellst, Ameisenhaltung ist doch nichts für mich.

Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
Erne
Admin
 

Beiträge: 1709
Bilder: 249
Registriert: 18. April, 2014, 10:00
Hat sich bedankt: 2746 mal
Danke bekommen: 2144 mal

Re: Beheizung / Camponotus nicobarensis

Beitragvon Sovereign » 4. Dezember, 2017, 16:41

Hallo Jonas

Ich habe Aktuell Messor barbarus uns stehe bezüglich der Arena vor dem gleichen Problem wegen Wärme.

Die Idee mit Lampenfassung und Halogen Sun würde ich Persönlich nicht machen. Habe es ausprobiert und leider ist die Arena zu niedrig für diese Lampe. es wird nur ein kleiner Bereich erhellt und dieser wird dafür umso wärmer.

Ich werde das mit einer Heitzmatte am Boden oder Heizkabel lösen und oben an der Arena LED streifen anbringen. Eine alternative wäre die Lampe an der Decke herunterhängen zu lassen, dann kannst du den Abstand optimal einstellen und dafür sorgen das die Lampe die Arena konstant auf Temperatur hält und du Tag und Nacht steuern kannst.

Für das Nest reicht eigentlich eine 3W Heizfolie aber wie bereits erwähnt wurde, wäre dafür noch ein Regler optimal.

Gruss
Jan
Sovereign
Einsteiger
 

Beiträge: 2
Registriert: 25. November, 2017, 21:16
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Beheizung / Camponotus nicobarensis

Beitragvon Harry4ANT » 4. Dezember, 2017, 17:48

Kann wirklich nur immer wieder diese günstigen einstellbaren Heizmatten empfehlen - in Verbindung mit einem Thermometer im Nest am HotSpot könnt ihr so wunderbar die Wunschtemperatur einstellen für kleines Geld und ohne zusätzliche Regelinstrumente:

https://www.ebay.de/itm/Heizmatte-7-Wat ... SwdJ9aIREI

Eine Heizmatte dieser Art reicht für eine größere Kolonie völlig aus.
Wenn die Kolonie dann in einen höheren 4-stelligen Bereich geht mit entsprechend großflächigem Nest kann man mit einer 2ten Heizmatte einen weiteren HotSpot einrichten.

Die Arena benötigt für C. barbarus oder C. nicobarensis keine zusätzliche Beheizung bei Raumtemperatur.
Ausnahme wäre ein wirklich kalter Raum.
A. octospinosus - T. nylanderi - C. cosmicus - C. nicobarensis - P. megacephala - A. gracilipes - M. barbarus - L.niger
YT Channel - Wissensteil

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Harry4ANT für den Beitrag:
Genetix
Benutzeravatar
Harry4ANT
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 964
Registriert: 8. Dezember, 2016, 21:48
Wohnort: Ludwigsburg
Auszeichnungen: 2
März (1) Baubericht (1)
Hat sich bedankt: 150 mal
Danke bekommen: 634 mal

Re: Beheizung / Camponotus nicobarensis

Beitragvon Genetix » 4. Dezember, 2017, 20:22

Diese Heizmatten sind super!

Nutze sie selber seit über einem Jahr und kann sie nur empfehlen.

Es gibt auch noch 14 und 28 Watt Versionen, diese sind dann doppelt bzw. viermal so groß.

Alle natürlich mit einem sehr fein justierbaren Regler.
Benutzeravatar
Genetix
Einsteiger
 

Beiträge: 69
Registriert: 26. Februar, 2017, 01:16
Hat sich bedankt: 41 mal
Danke bekommen: 97 mal


Zurück zu Exotische Ameisenarten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder