Camponotus (cf.?) nicobarensis, einige Fragen

Einsteiger und Interessenten können hier ihre Fragen stellen.

Re: Camponotus (cf.?) nicobarensis, einige Fragen

Beitragvon Harry4ANT » 22. Januar 2018, 01:35

Wäre eine Möglichkeit, muss man aber vorsichtig probieren mit der Adoption, z.B. erst mal die Königin eine Woche in einem verschlossenem RG (kleines Luftloch zum "beschnuppern") in die Arena legen oder ähnliches.
Besteht immer das Risiko, dass die neue Königin getötet wird - C. nicobarensis ist nur schwach polygyn ausgeprägt.

Alternative wäre, dass du ihm 1-2 Puppen abgibst um seine Kolonie wieder ins Laufen zu bekommen.

Für eine einzelne Königin C. nicobarensis ohne Brut würde ich mal ca. 20 € in den Raum stellen.
A. octospinosus - T. nylanderi - C. cosmicus - C. nicobarensis - P. megacephala - A. gracilipes - M. barbarus - L.niger
YT Channel - Wissensteil

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Harry4ANT für den Beitrag:
Bot69
Benutzeravatar
Harry4ANT
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 1082
Registriert: 8. Dezember 2016, 22:48
Wohnort: Ludwigsburg
Auszeichnungen: 2
März (1) Baubericht (1)
Hat sich bedankt: 186 mal
Danke bekommen: 718 mal

Re: Camponotus (cf.?) nicobarensis, einige Fragen

Beitragvon Bot69 » 4. Februar 2018, 21:16

Ich habe mit ihm gesprochen.
Er sagt, er möchte es gerne versuchen, sie alleine neu gründen zu lassen.
Sein gutes Recht.
Wenn es in zwei Monaten keinen Erfolg gab, dann kann man ja immer noch adoptieren.


Gerade eben erst vorgestellt: Was haltet ihr von meiner Anlage?
topic57382.html


Ich denke ein Diskussionsthread, wie man ihn aus vielen Haltungsberichten kennt, wäre gut. Unter welchem Topik erstelle ich den?
Bot69
Einsteiger
 

Beiträge: 76
Registriert: 8. Dezember 2017, 01:02
Hat sich bedankt: 55 mal
Danke bekommen: 23 mal

Re: Camponotus (cf.?) nicobarensis, einige Fragen

Beitragvon Safiriel » 5. Februar 2018, 00:23

Bot69 hat geschrieben:

Ich denke ein Diskussionsthread, wie man ihn aus vielen Haltungsberichten kennt, wäre gut. Unter welchem Topik erstelle ich den?

Es hat sich als besonders praktisch herausgestellt, den Diskussionsfaden genau so zu nennen, wie den HB, nur mit dem Beinamen "Diskussion".

Beispiel:
Superameise Haltungsbericht
Diskussion zu Superameise Haltungsbericht
oder: Superameise Haltungsbericht, Diskussionsfaden

So sieht man am schnellsten, was wozu gehört. Unpraktischer finde ich Sammelfäden, wie "Diskussion zu Safiriels Berichten". Da geht schon mal einiges durcheinander.

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Safiriel für den Beitrag:
Bot69
Benutzeravatar
Safiriel
Moderator
 

Beiträge: 2554
Bilder: 6
Registriert: 17. Mai 2014, 15:17
Wohnort: Wesseling
Auszeichnungen: 1
März (1)
Hat sich bedankt: 633 mal
Danke bekommen: 1242 mal

Re: Camponotus (cf.?) nicobarensis, einige Fragen

Beitragvon Bot69 » 10. März 2018, 19:02

Hallo Freunde :D

Meine C. nicobarensis machen mir irgendwie wieder sorgen. :confused:

Ich habe sie inzwischen seit drei Monaten. Angekommen waren 12. Insgesamt sind 4 Stück verstorben. (2 Transport, 1 Spinnenbeins, 1 Katzenangriff :mad: )

Was meine Besorgnis erregt ist allerdings die geringe Anzahl die sich bis jetzt gebildet hat.
Auf schlappe 14 Arbeiterinnen komme ich :irre: .

Im internet steht man kann im ersten Jahr auf einige hundert kommen. Aber wie soll das gehen wenn von Dezember bis März nur 6 Arbeiterinnen geschlüpft sind?


Was meint ihr?
Eine normal langsame Entwicklung?
Eine faule Königin?

Oder kann ich das beheben?

Liebe Grüße
Bot69
Einsteiger
 

Beiträge: 76
Registriert: 8. Dezember 2017, 01:02
Hat sich bedankt: 55 mal
Danke bekommen: 23 mal

Re: Camponotus (cf.?) nicobarensis, einige Fragen

Beitragvon Harry4ANT » 10. März 2018, 19:26

Der Start ist gerne mal etwas zäh bei Camponotus.
Wie sieht es den mit Brut aus ? Die Eierpakete sollten langsam größer werden wenn die Königin gut versorgt wird usw.

Temperatur im Nest ok ? Futter wird gut angenommen ... ?
A. octospinosus - T. nylanderi - C. cosmicus - C. nicobarensis - P. megacephala - A. gracilipes - M. barbarus - L.niger
YT Channel - Wissensteil

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Harry4ANT für den Beitrag:
Bot69
Benutzeravatar
Harry4ANT
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 1082
Registriert: 8. Dezember 2016, 22:48
Wohnort: Ludwigsburg
Auszeichnungen: 2
März (1) Baubericht (1)
Hat sich bedankt: 186 mal
Danke bekommen: 718 mal

Re: Camponotus (cf.?) nicobarensis, einige Fragen

Beitragvon Bot69 » 10. März 2018, 20:08

Die Brut besteht aus einer Riesenlarve (könnte eine Königin sein, obwohl ich das weniger glaube), und einem großen Haufen Larven. Denke es sind um die 20.

Temperatur ist mit der in der Arena gleich. Immer so 26 - 29 Grad. Morgens wird es auch mal über 30.


Futter wird genommen was ich gebe.
Hier eine Liste von allem was sie bis jetzt hatten:

97 Fruchtfliegen
6 Zitterspinnen
1 Kreuzspinne
13 Lebensmittelmotten
2 Lebensmittelmottenlarven (nehmen sie nicht so gerne)
3 Stubenfliegen

Weiß nicht ob das genug ist. Würde gerne mehr geben. Aber ihr habt bestimmt selbst gemerkt, dass es dieses Jahr verdammt kalt ist. Warte ungeduldig auf das Comeback der Insekten.


Ich füttere immer direkt vor dem Reagenzglas, da sich die Ameisen selten weit davon wegbewegen.



Hole ich den Rückstand auf dieses Jahr?
Bot69
Einsteiger
 

Beiträge: 76
Registriert: 8. Dezember 2017, 01:02
Hat sich bedankt: 55 mal
Danke bekommen: 23 mal

Re: Camponotus (cf.?) nicobarensis, einige Fragen

Beitragvon Harry4ANT » 10. März 2018, 22:42

Ca. 20 Larven hört sich doch gut an.


Die Unterschiede bzw. Stadien zwischen Eiern, Larven und Puppen sind bekannt ? Nicht das du da etwas verwechselst.

Hier mal ein Bild wo man es recht schön sieht:

Brutstadien.jpg
A. octospinosus - T. nylanderi - C. cosmicus - C. nicobarensis - P. megacephala - A. gracilipes - M. barbarus - L.niger
YT Channel - Wissensteil

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Harry4ANT für den Beitrag:
Bot69
Benutzeravatar
Harry4ANT
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 1082
Registriert: 8. Dezember 2016, 22:48
Wohnort: Ludwigsburg
Auszeichnungen: 2
März (1) Baubericht (1)
Hat sich bedankt: 186 mal
Danke bekommen: 718 mal

Re: Camponotus (cf.?) nicobarensis, einige Fragen

Beitragvon Bot69 » 10. März 2018, 22:59

Ich hoffe ich irre mich nicht.
Eier sehen normal anders aus.


Diese Objekte haben schwarze Punkte, sind leicht durchsichtig, und schon ein wenig oval.
Im Anhang ist noch ein Foto davon. Sorry für die geringe Größe.
Dateianhänge
Tmwl0-Ty064.jpg
Bot69
Einsteiger
 

Beiträge: 76
Registriert: 8. Dezember 2017, 01:02
Hat sich bedankt: 55 mal
Danke bekommen: 23 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Einsteigerfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder