Ameisenforum.de Ameisenhaltung Messor barbarus Haltung

Messor barbarus Haltung

Berichte & Beobachtungen - Meinungen & Fragen [einheimische und exotische Arten]

Re: Messor barbarus Haltung

Beitragvon Baston » 8. Februar 2018, 18:42

Was für Proteine empfehlt ihr denn? reichen Körner?
Baston
Einsteiger
 

Beiträge: 5
Registriert: 23. Januar 2018, 17:53
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Messor barbarus Haltung

Beitragvon klebi » 8. Februar 2018, 20:30

Nimm einfach Schokoschaben, die haben einen weichen Panzer und viele Proteine. Du bekommst sie fast überall in vielen Größen und zu nicht allzu hohen Preisen, außerdem werden sie von fast allen Kolonien angenommen. Du kannst sie auch nur mit Körnern ernähren, dann wirst du aber mit einem schleppenden Wachstum leben müssen.
LG
Benutzeravatar
klebi
Einsteiger
 

Beiträge: 91
Bilder: 0
Registriert: 10. August 2017, 22:14
Hat sich bedankt: 30 mal
Danke bekommen: 51 mal

Re: Messor barbarus Haltung

Beitragvon Serafine » 9. Februar 2018, 11:19

Wenn du jemanden kennst der imkert frag ihn mal ob du die Bienenbrut haben kannst, wenn er sie scheidet (die wird in der Regel weggeworfen). In der Gefrietruhe hält die ewig. Ansonsten, Fruchtfliegen, Stubenfliegen/Terflies und kleine Spinnen gehen immer.
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 1148
Registriert: 1. März 2017, 17:07
Wohnort: Esslingen am Neckar
Auszeichnungen: 1
September (1)
Hat sich bedankt: 121 mal
Danke bekommen: 571 mal

Re: Messor barbarus Haltung

Beitragvon Harry4ANT » 9. Februar 2018, 11:41

Ein StückerL rohes Fleisch oder Schinken/Hähnchenbrust usw. sind Messor meist auch nicht abgeneigt ;)
A. octospinosus - T. nylanderi - C. cosmicus - C. nicobarensis - P. megacephala - A. gracilipes - M. barbarus - L.niger
YT Channel - Wissensteil
Benutzeravatar
Harry4ANT
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 1061
Registriert: 8. Dezember 2016, 22:48
Wohnort: Ludwigsburg
Auszeichnungen: 2
März (1) Baubericht (1)
Hat sich bedankt: 181 mal
Danke bekommen: 702 mal

Re: Messor barbarus Haltung

Beitragvon Serafine » 9. Februar 2018, 13:23

Was sich bei meinen Camponotus gerade als extrem beliebt erweist ist "Katzenwurst" (gibts z.B. von Katzengenuss, Edeka hat das im Sortiment), eine Art Pastetenwurst aus Rindfleisch und "tierischen Nebenerzeugnissen" (Innereien).
Wichtig bei Katzenfutter ist halt bei den meisten Ameisenarten, dass man darauf achtet nichts zu verfüttern das pflanzliche Nebenerzeugnisse oder Mist wie Cassia Gum enthält - wobei das für Messor nicht gelten dürfte, die kommen ja mit Kohlenhydraten gut zurecht. Die Extraportion Taurin die in Katzenfutter üblicherweise enthalten ist scheint den Ameisen nichts auszumachen.
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 1148
Registriert: 1. März 2017, 17:07
Wohnort: Esslingen am Neckar
Auszeichnungen: 1
September (1)
Hat sich bedankt: 121 mal
Danke bekommen: 571 mal

Vorherige

Zurück zu Ameisenhaltung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder