Ameisenforum.de Ameisenhaltung Messor barbarus Haltung

Messor barbarus Haltung

Berichte & Beobachtungen - Meinungen & Fragen [einheimische und exotische Arten]

Messor barbarus Haltung

Beitragvon Baston » 23. Januar 2018, 18:02

Hallo

ich überlege ob ich mir diese Ameisenfarm

****
zu kaufen und da habe ich Fragen.
Wie lange hält die Farm eigentlich so mit Größe und wann wird die zu klein?
Wie viel Futter und Protein brauchen die Ameisen am Tag?
Was trinken die?
Wie warm muss es sein bei normalen Tag und beim Winterschlaf Winterruhe?
Muss man den Sand nass machen?

Futter link : ****
und Protein link: ****
Danke für die Hilfe und wenn es geht nur Amazon Link benutzen danke :)
Zuletzt geändert von Safiriel am 23. Januar 2018, 23:38, insgesamt 5-mal geändert.
Grund: Links entfernt, bitte Forumregeln lesen und beachten
Baston
Einsteiger
 

Beiträge: 5
Registriert: 23. Januar 2018, 17:53
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Messor barbarus Haltung

Beitragvon Genetix » 23. Januar 2018, 20:45

Wenn es sich dabei um diese Ameisenfarm handelt https://youtu.be/YXVzbsev9l4?t=87, kann ich sie dir empfehlen.
Ich habe selber mit einem Starter Set und Messor barbarus von Amazon angefangen.

Protein brauchen sie am Anfang kaum, theoretisch könntest du sie auch nur mit Samen füttern, sie Trinken Wasser.
Temperaturen in der Aktiven Phase zwischen 22 - 28°C. In der Winterruhe 5 - 15°.

Den Sand muss man regelmäßig befeuchten, wenn es sich um die von mir gezeigte Ameisenfarm handelt dann unbeheizt ca. alle 2 Wochen und
beheizt habe ich bestimmt 2x die Woche die Farm bewässert.

Die Farm kann 1 Jahr oder 4 Jahre halten (wenn es sich um die Vermutete handelt), dass kommt ganz darauf an welche Temperaturen und wie viele Proteine du deinen Ameisen zur Verfügung stellst. Anfangs reicht eine Fliege pro Woche, später kannst du theoretisch jeden Tag kleine Insekten anbieten.
Hohe Temperatur = Schnelles Wachstum, viele Proteine = viel Brut.
Samen enthalten auch teilweise Proteine, daher könnte man sie rein vegan ernähren, allerdings hat man so ein sehr langsames Koloniewachstum.



Gruß

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Genetix für den Beitrag:
Snooky
Benutzeravatar
Genetix
Einsteiger
 

Beiträge: 89
Registriert: 26. Februar 2017, 02:16
Hat sich bedankt: 54 mal
Danke bekommen: 133 mal

Re: Messor barbarus Haltung

Beitragvon Safiriel » 23. Januar 2018, 23:41

Rein vegetarisch würde ich sie nicht ernähren. Unterschiedliche Samen enthalten eine unterschiedliche Menge an Proteinen. Welche Mischung genau die richtige ist und das beste Protein liefert, weiß ich nicht. Daher würde ich immer wieder auch Insekten anbieten.
Benutzeravatar
Safiriel
Moderator
 

Beiträge: 2546
Bilder: 6
Registriert: 17. Mai 2014, 15:17
Wohnort: Wesseling
Auszeichnungen: 1
März (1)
Hat sich bedankt: 625 mal
Danke bekommen: 1231 mal

Re: Messor barbarus Haltung

Beitragvon Genetix » 24. Januar 2018, 01:13

Es klappt wirklich erstaunlich gut, ich hätte es auch nicht erwartet.
Ein Mitbewohner hat auch ein Volk Messor barbarus und dieses ernährt er rein vegan.
Kanariensaat hat einen Proteingehalt von ca. 13% und einen Fettanteil von ca 5%.
Sie bekommen auch noch andere Samen, aber das sind ihre klaren Favoriten.
Das Volk ist in einem Jahr ohne Winterruhe von ca. 50 auf 300 - 400 Ameisen herangewachsen,
es gibt sogar Majore, wenn nicht so große und so viele, aber sie sind vorhanden.

Wenn man ein langsames Wachstum möchte dann ist das auf jeden Fall eine Option.
Benutzeravatar
Genetix
Einsteiger
 

Beiträge: 89
Registriert: 26. Februar 2017, 02:16
Hat sich bedankt: 54 mal
Danke bekommen: 133 mal

Re: Messor barbarus Haltung

Beitragvon Baston » 24. Januar 2018, 15:14

Okey danke für die Hilfe
Wenn ich es richtig verstanden habe kann ich sie nur mit Körner füttern und sie trinken nur Wasser kein Zuckerwasser oderso.
Ist es denn gefährlich wenn ich sie nur mit Körnern fütter oder ist das Völlig okey?
Ich möchte die Ameisenfarm 1 x Acryl Ameisenfarm (Sandwichkonstruktion) 15x15x1,5 cm und denn Sand muss ich 2 Pro Woche nass machen?
Wie nass muss der denn Sein ein Teelöffel oder ein halben Liter ?
Baston
Einsteiger
 

Beiträge: 5
Registriert: 23. Januar 2018, 17:53
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Messor barbarus Haltung

Beitragvon Serafine » 24. Januar 2018, 15:44

Ob Messor Zuckerwasser annehmen hängt von der individuellen Kolonie ab - manche mögen es, andere nicht. Gerade kleinere Kolonien trinken es gerne.

Nur mit Körnern füttern würde ich sie jetzt nicht, aber wenn du regelmäßig Mandeln, Nüsse (z.B. Walnüsse) und andere porteinreiche Pflanzenkost zugibst (z.B. rote Bohnen) dürfte man die Insektenzugabe wohl auf einem recht niedrigen Level halten können ohne dass die Entwicklung der Kolonie groß eingeschränkt wird.
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 1331
Registriert: 1. März 2017, 17:07
Auszeichnungen: 1
September (1)
Hat sich bedankt: 149 mal
Danke bekommen: 682 mal

Re: Messor barbarus Haltung

Beitragvon Erne » 24. Januar 2018, 18:41

Serafine darf ich fragen ob Du schon mal Messor barbarus gehalten hast?

Grüße Wolfgang

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Erne für den Beitrag:
Genetix
Benutzeravatar
Erne
Admin
 

Beiträge: 2006
Bilder: 271
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 3420 mal
Danke bekommen: 2717 mal

Re: Messor barbarus Haltung

Beitragvon Snooky » 24. Januar 2018, 18:54

Ameisen essen auch Nüsse?
Oha, da scheint etwas an meinen Bemühungen nach Informationen vorbeigegangen zu sein.
Ich persönlich hätte jetzt eher gedacht, das diese eventuell nicht zu hart,aber viel zu trocken wären. :eek:
Ich tippe, das gilt prinzipiell erstmal für Messor sp.?
Snooky
Einsteiger
 

Beiträge: 6
Registriert: 8. Januar 2018, 16:07
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 13 mal
Danke bekommen: 4 mal

Nächste

Zurück zu Ameisenhaltung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder