Ameisenforum.de Ameisenhaltung Messor barbarus Gyne

Messor barbarus Gyne

Berichte & Beobachtungen - Meinungen & Fragen [einheimische und exotische Arten]

Messor barbarus Gyne

Beitragvon Diax.xxx » 31. Januar, 2018, 02:38

Hallo liebe Ameisenfreunde. Habe heute meine Messor barbarus Königin von Antstore bekommen und brauche einpaar Tips für den Anfang. Da ich in einigen Beiträgen gelesen habe, dass die Messor barbarus nicht unbedingt eine Winterpause benötigen (korrigiert mich, wenn ich da falsch liege) frage ich mich ob ich die Arena bereits jetzt mit einer Heizmatte bis auf 23-25 Grad beheizen soll. Momentan steht die Arena mit dem Reagenzglas im Schlafzimmer wo ständig etwa 17 Grad sind (wir mögen es frisch kühl beim schlafen ;-) ). Diese Temperatur wäre ja optimal für die Winterruhe. Die kleine besitzt noch keine Brut und keine Arbeiterinnen.
Bild

Soll ich das RG noch abdunkeln oder reicht die rote Folie die da drauf ist?

So das wars fürs erste. Würde mich über einpaar Tips von euch freuen.




Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Diax.xxx
Einsteiger
 

Beiträge: 8
Registriert: 8. Januar, 2018, 08:49
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Messor barbarus Gyne

Beitragvon Serafine » 31. Januar, 2018, 06:44

Würde auf jeden Fall zusätzlich abdunkeln (gefaltetes Stück Pappe oder so, das kann man auch einfach abnehmen wenn man mal reinschauen will, Messor reagiert ja sehr empfindlich auf Erschütterungen), die rote Folie bringt meiner Erfahrung nach kaum was. Möglich dass sie bei Messor-Arten (die allgemein ja kleinere Augen haben als z.B. Camponotus) besser funktioniert, aber verlassen würde ich mich darauf nicht.
Außerdem macht es spätere Umzüge deutlich einfach wenn sich die Ameisen nicht an Licht gewöhnt haben (erhöht die Chancen dass sie schnell in ein frisches dunkles RG umziehen, wenn man die Abdeckung vom alten RG entfernt).
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 957
Registriert: 1. März, 2017, 16:07
Wohnort: Esslingen am Neckar
Auszeichnungen: 1
September (1)
Hat sich bedankt: 81 mal
Danke bekommen: 463 mal

Re: Messor barbarus Gyne

Beitragvon Diax.xxx » 31. Januar, 2018, 07:12

Vielen Dank für de schnelle Antwort. Wie ist es mit der Beheizung? Soll ich damit jetzt schon anfangen oder warte ich bis Ende Februar die Winterruhe ab ?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Diax.xxx
Einsteiger
 

Beiträge: 8
Registriert: 8. Januar, 2018, 08:49
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Messor Barbarus Gyne

Beitragvon Serafine » 31. Januar, 2018, 07:43

Würde eher noch warten. Messor barbarus kommt auch bei 15-20°C gut zurecht (sie wachsen halt extrem langsam) und prinzipiell ist deren Winterruhezeit ja noch nicht vorbei. Mediterrane Spezies haben im allgemeinen keine so starke Winterruhe wie unsere heimischen Arten (die teilweise wie tot aussehen), sondern nur eine Winterphase von sehr geringer Aktivität während der sie im Nest sitzen und sich nur langsam bewegen - das bedeutet auch, dass sie während der Winterruhe Futter brauchen, wenn der Körnervorrat zur Neige gehen sollte (bei kleinen Kolonien sollte man die Körner zudem aufbrechen/zerdrücken, um sie einfacher zugänglich zu machen).
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 957
Registriert: 1. März, 2017, 16:07
Wohnort: Esslingen am Neckar
Auszeichnungen: 1
September (1)
Hat sich bedankt: 81 mal
Danke bekommen: 463 mal

Re: Messor barbarus Gyne

Beitragvon Diax.xxx » 31. Januar, 2018, 07:47

Benötigt die Königin denn jetzt während der Winzerphase Futter wie Körner, Honig oder Insekten? Der Wasservorrat im RG reicht ja für die nächsten Monate.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Diax.xxx
Einsteiger
 

Beiträge: 8
Registriert: 8. Januar, 2018, 08:49
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Messor barbarus Gyne

Beitragvon Serafine » 31. Januar, 2018, 07:55

Messor barbarus gründet claustral, also sollte sie eigentlich nichts brauchen. Du könntest etwas zerdrückte Körner in der Arena auslegen (nicht viel, nur ein wenig), dort werden sie nicht schlecht und sie kann sich welche holen, falls sie was brauchen sollte. Messor-Königinnen gehen nachts oft selbst auf Nahrungssuchen solange die Kolonie noch klein ist, eigentlich sollte sie aber genug eigene Reserven haben und prinzipiell erst Futter benötigen wenn die ersten Arbeiterinnen da sind.
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 957
Registriert: 1. März, 2017, 16:07
Wohnort: Esslingen am Neckar
Auszeichnungen: 1
September (1)
Hat sich bedankt: 81 mal
Danke bekommen: 463 mal

Re: Messor barbarus Gyne

Beitragvon Diax.xxx » 31. Januar, 2018, 07:58

Super, vielen Dank für de Hilfe. Ich werde mich wieder melden sobald es was neues zu berichten gibt.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Diax.xxx
Einsteiger
 

Beiträge: 8
Registriert: 8. Januar, 2018, 08:49
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Messor barbarus Gyne

Beitragvon Diax.xxx » 10. Februar, 2018, 14:21

Eine Frage n die erfahrenen Ameisenhalter unter euch. Ich habe bei einem YouTuber gesehen dass er seine Ameisen in einer Arena hält, wo für das Nest reine Reagenzgläsen verwendet werden. Es gibt keinen Sand, kein YTong oder sonstige Materialien. Und so wie es aussieht klappt es so bei ihm ganz gut. Was haltet ihr von solcher Haltung? Hier ein Link zu dem Video.

https://youtu.be/MiGiMpYz1aI

Ich finde wenn die Ameisen keine Probleme mit so einer Umgebung haben ist es sehr praktisch, da man auch das Problem mit dem Schimmel verhindern könnte.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Diax.xxx
Einsteiger
 

Beiträge: 8
Registriert: 8. Januar, 2018, 08:49
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Nächste

Zurück zu Ameisenhaltung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron