Tschechische Königin mit Volk

Bestimmungsanfragen - bitte auf genaue Angaben achten.

Tschechische Königin mit Volk

Beitragvon Laniena » 12. Juli 2018, 19:10

Hallöchen!

Ich bitte nach langer Zeit mal wieder um eure Hilfe. Ich habe hier eine Königin, die mittlerweile (für mich sehr sehr flott) schon eine beachtliche Anzahl an Arbeiterinnen hervorgebracht hat. Ich war mir damals sicher, ich hätte sie spontan einigermaßen richtig eingeordnet und keine Formica eingepackt zu haben...ich habe sie wohl so richtig falsch bestimmt, denn die Arbeiterinnen "passen nicht zur Königin". Mittlerweile biege ich in alle Richtungen ab und nichts passt für mich mehr... :confused:

Naja gut, hier nun die Eckdaten:
Fundort: Tschechien, sehr warme Region
Zeit: Ende Mai
Größe: Königin ca. 10 mm, Arbeiterinnen bis jetzt ca. 2-3 mm
Aussehen: Die Königin ist komplett schwarz und wirkt "tiefer gelegt" und sehr lang im Vergleich zu Lasius. Die Arbeiterinnen sind braun mit dunklerem Kopf und Gaster. Auffällig rote Mandibeln.

1366

Wie ihr seht, bildet diese Art keine Kokonpuppen (oder vllt nur im Reagenzglas nicht?). Die Mädels sind auch mittlerweile gut genährt. Ich hoffe, ihr könnt mir helfen. Ich habe zwar den Seifert hier, aber die Kleinen sind so winzig und meine Lupen/Hobbymikroskop sind da unbrauchbar, wenn ich mir eine Kloakenöffnung anschauen soll :rolleyes:
Wenn ihr noch mehr Fotos von bestimmten Blickrichtungen braucht, kann ich auch noch welche machen.

Vielen Dank für jeden Hinweis!
Laniena

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Laniena für die Beiträge (total 5):
EjoyReliAntAmeisenstarterSpinoantUnkerich
Benutzeravatar
Laniena
Einsteiger
 

Beiträge: 27
Bilder: 15
Registriert: 6. Juli 2017, 16:47
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 35 mal
Danke bekommen: 31 mal

Re: Tschechische Königin mit Volk

Beitragvon Unkerich » 12. Juli 2018, 19:29

Hi Laniena,

Das sieht für mich sehr nach Liometopum microcephalum aus, eine seltene Art, herzlichen Glückwunsch zum Fund dieser wirklich sehr hübschen Spezies!
Die Art ist eher in süd-östlichen Gegenden verbreitet, Tschechien dürfte da wohl am nördlichen Rande ihres Verbreitungsgebietes liegen.

Über einen Haltungsbericht hier im Forum würde ich, und sicherlich auch viele andere hier, mich sehr freuen, da man von dieser Art doch eher wenig sieht und liest :)


Viele Grüße
Unkerich
Meine Haltungsberichte: Camponotus substitutus, Camponotus socius, Solenopsis fugax

Empfehlenswert ist auch der Wissensteil des Forums

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Unkerich für die Beiträge (total 2):
AmeisenstarterLaniena
Benutzeravatar
Unkerich
Moderator
 

Beiträge: 1091
Bilder: 10
Registriert: 15. August 2016, 13:04
Auszeichnungen: 2
Mai (1) Juli (1)
Hat sich bedankt: 1697 mal
Danke bekommen: 1388 mal

Re: Tschechische Königin mit Volk

Beitragvon Laniena » 12. Juli 2018, 22:15

Hallo Unkerich,

vielen lieben Dank! Tatsächlich bin auch einmal bei Liometopum microcephalum stecken geblieben. Aber ich fand einfach keine guten Fotos von Königinnen zum Vergleich und dachte auch mal wieder ich sei im Seifert falsch abgebogen. :rolleyes: Darf ich fragen, woran du diese Art erkannt hast? Hast du ein bestimmtes Merkmal direkt erkannt oder war es eher ein Ausschließen von vielen anderen?
Ja, ich werde mich mal einlesen und dann mal schauen, was ich dem Völkchen davon bieten kann. Ich schau mal, dass hier dann demnächst auch was berichte, wenn ich mir überlegt habe, wie genau ich sie mit Arena halten werden.

Viele Grüße
Laniena
Benutzeravatar
Laniena
Einsteiger
 

Beiträge: 27
Bilder: 15
Registriert: 6. Juli 2017, 16:47
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 35 mal
Danke bekommen: 31 mal

Re: Tschechische Königin mit Volk

Beitragvon Unkerich » 12. Juli 2018, 23:50

Hallo,
Es gibt tatsächlich kein bestimmtes Merkmal, an dem ich die Art identifiziert habe. Es ist eher das allgemeine Erscheinungsbild. Die ungewöhnlich große Gyne, dazu die verhältnismäßig kleinen Arbeiter mit recht hohen Rotanteilen. Auch der Habitus der Gyne spricht für diese Art.
Des Weiteren handelt es sich um eine Drüsenameise (Dolichoderinae), womit, zumindest in Mitteleuropa, schonmal sehr viele Arten ausscheiden ;)
Das alles spricht für mich relativ deutlich für Liometopum microcephalum.

Es war also eine Mischung aus Ausschlussverfahren und einfach dem allgemeinen Erscheinungsbild, um nicht zu sagen Bauchgefühl :rolleyes:
Das ist bei Bestimmungen i. Ü. häufig so, mit der Zeit bekommt man da einfach ein Gefühl für, und kann die meisten Arten recht schnell (zumindest grob) zuordnen.

Mit der Haltung der Art habe ich leider noch keine Erfahrungen sammeln können, kann dir dies bezüglich leider nicht viel weiter helfen. Im „Seifert“ sollten bezüglich Habitat etc. ja ein paar Infos zu finden sein, hoffe ich :) Davon lassen sich evtl. ja einige Parameter für die Haltung ableiten.


LG
Meine Haltungsberichte: Camponotus substitutus, Camponotus socius, Solenopsis fugax

Empfehlenswert ist auch der Wissensteil des Forums

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Unkerich für den Beitrag:
Laniena
Benutzeravatar
Unkerich
Moderator
 

Beiträge: 1091
Bilder: 10
Registriert: 15. August 2016, 13:04
Auszeichnungen: 2
Mai (1) Juli (1)
Hat sich bedankt: 1697 mal
Danke bekommen: 1388 mal

Re: Tschechische Königin mit Volk

Beitragvon ReliAnt » 12. Juli 2018, 23:53

Unkerich hat geschrieben:Über einen Haltungsbericht hier im Forum würde ich, und sicherlich auch viele andere hier, mich sehr freuen, da man von dieser Art doch eher wenig sieht und liest :)


Also ich gehöre schonmal auf jeden Fall dazu :clap:
Benutzeravatar
ReliAnt
Einsteiger
 

Beiträge: 181
Registriert: 4. April 2018, 21:01
Auszeichnungen: 1
Mai (1)
Hat sich bedankt: 113 mal
Danke bekommen: 154 mal

Re: Tschechische Königin mit Volk

Beitragvon Laniena » 24. Juli 2018, 20:22

Danke euch! Ich habe mich mal an einem kleinen Bericht versucht: https://www.ameisenforum.de/liometopum-microcephalum-haltungsbericht-t58623.html :)
Benutzeravatar
Laniena
Einsteiger
 

Beiträge: 27
Bilder: 15
Registriert: 6. Juli 2017, 16:47
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 35 mal
Danke bekommen: 31 mal


Zurück zu Bestimmung von Ameisen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder