Camponotus ligniperda im Shop bestellt

Allgemeine Fragen und Themen über europäische Ameisenarten.

Re: Camponotus ligniperda im Shop bestellt

Beitragvon Sir Joe » 2. August 2018, 00:08

Izula hat geschrieben:Es sollte kein Hohn sein, ich habe lediglich auf deine "Aussagen" in gleichem Maße geantwortet und dies eigentlich äußerst freundlich!

Darf ich mal kurz wiederholen:
Izula hat geschrieben:Wenn du dies nicht so aufgefasst hast, dann entschuldige ich mich in aufrichtiger Weise bei dir, denn es stand mir mehr als fern, dein Wissen in Frage zu stellen bzw. dir zu widersprechen, ehrwürdiger Sir Joe!

Für mich klingt das sehr ironisch und aüßerst anmaßend lieber Izula.
Izula hat geschrieben:Wie ich bereits mehrfach sagte, resultieren meine Aussagen auf Grund meiner Erfahrungen!

Ach wirklich?
Izula hat geschrieben:Denn sollten sie begattet sein, müssten sie eigentlich immer (gerade bei Camponotus) Eier in Schüben legen, d.h. eigentlich immer 6-10 am Anfang und später dann um einige mehr.

Auch wenn du vorher von deinen Erfahrungen sprichst, ist so eine Aussage absolute Verallgemeinerung und das sogar noch für alle Camponotus spp. .

Izula hat geschrieben:Ob sich Pygmäen schneller entwickeln, als übrige Arbeiterinnen kann man nur dann überprüfen, wenn alle Ameisen der Kolonie stets den gleichen Haltungsparametern ausgesetzt sind.


Izula, lies dir meine Beiträge doch bitte etwas aufmerksamer durch, dann können wir auch über das selbe Thema schreiben, welches nebenbei bemerkt gerade ziemlich ins Off-Topic gleitet.

Ich habe dich jedenfalls darauf aufmerksam gemacht, dass man nicht pauschalisieren kann, dass kleinere Arten generell ein schnelleres Wachstum als größere Arten haben. Die Gleichstellung der Haltungsparameter erübrigt sich damit auch, denn wenn wir uns darüber unterhalten, dass kleinere Arten sich schneller als größere Entwickeln, und genau auf diese Aussage von dir habe ich mich bezogen, müssen wir die Arten auch in ihrem natürlichem Klima vergleichen.
Und genau das ist es was ich meine, du kannst das Thema einfach nicht so engstirnig betrachten und behaupten, das kleinere Arten ein schnelleres Wachstum am Tag legen als größere, wo doch gerade in den Tropen z.B. noch so viele Arten unerforscht sind.

Deine Beispiele mit Camponotus herculeanus hinken übrigens sehr, dass diese Art sich vergleichsweise langsam entwickelt ist nichts neues.
Ich werde mich dazu jetzt auch nicht weiter äußern, wenn noch ein Moderator wach wäre, hätte er diesen Off-Topic Drift sicher schon beendet und genau das mache ich an dieser Stelle.

Gute Nacht

Edit: Da ist ja sogar noch ein Moderator wach, aber egal, ich bin raus.

Edit Nr.2: ist leider nötig, da mir im nächsten Beitrag falsche Worte nachgesagt werden.

Izula hat geschrieben:Die Beispiele bezogen sich darauf, dass du sagtest woher ich weiß, dass einheimische Camponotus (herculeanus) Arten 6-10 Eier in der Gründung legen!

Das ist so wiedermal nicht richtig! Ich habe bezüglich Izulas Aussage nichts von einheimischen Camponotus sp. geschrieben und er eben auch nicht. Man kann das eben nicht verallgemeinern.
Benutzeravatar
Sir Joe
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 670
Bilder: 1
Registriert: 2. August 2015, 17:05
Auszeichnungen: 3
Auszeichnung Dezember (1) Mai (1) Oktober (1)
Hat sich bedankt: 923 mal
Danke bekommen: 896 mal

Re: Camponotus ligniperda im Shop bestellt

Beitragvon Izula » 2. August 2018, 00:18

Auf Grund deiner Argumentation (und fehlenden/konkreten Beispielen) merke ich, dass es irgendwie keine Argumentation ist, daher verabschiede ich mich auch mal von dieser Diskussion :). Ich habe versucht meine Aussagen mit Beiträgen zu belegen und alles was du machst, ist nur dagegen reden aber nichts wirklich produktives dazu beitragen! Außerdem ging es mir in den Beispielen doch nicht darum, ob sich Camponotus herculeanus langsam entwickelt oder nicht. Die Beispiele bezogen sich darauf, dass du sagtest woher ich weiß, dass einheimische Camponotus (herculeanus) Arten 6-10 Eier in der Gründung legen!

Übrigens wer sich als "Sir" bezeichnet und keine höfliche/förmliche Sprache/Anrede mag...dann weiß ich es auch nicht :).

P.S: Ich finde nicht, dass es Offtopic ist, schließlich geht es um die Gründung von Camponotus (herculeanus) und mit dieser hat(te) der Threadersteller ja Schwierigkeiten und fragte um Rat.
Izula
 


Re: Camponotus ligniperda im Shop bestellt

Beitragvon Unkerich » 2. August 2018, 00:38

Hallo,
Ihr habt ja bereits beide angemerkt, dass ihr euch aus dieser Diskussion von nun an heraushalten wollt.
Dennoch möchte auch ich hier nochmal darauf hinweisen, dass ihr für eine solche Diskussion gerne ein neues Thema starten könnt, um sachlich zu diskutieren, sollte noch Redebedarf bestehen. Weitere Diskussionen und Sticheleien, die nichts mit dem ursprünglichen Thema dieses Threads zu tun haben, werden aus diesem Thread entfernt.


Grüße
Meine Haltungsberichte: Camponotus substitutus, Camponotus socius, Solenopsis fugax

Empfehlenswert ist auch der Wissensteil des Forums

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Unkerich für die Beiträge (total 5):
User3165Sir JoeKalinovaTimmey91Ameisenstarter
Benutzeravatar
Unkerich
Moderator
 

Beiträge: 1129
Bilder: 10
Registriert: 15. August 2016, 12:04
Auszeichnungen: 2
Mai (1) Juli (1)
Hat sich bedankt: 1830 mal
Danke bekommen: 1476 mal

Re: Camponotus ligniperda im Shop bestellt

Beitragvon Kalinova » 2. August 2018, 06:30

Habe ich es nur überlesen (das Thema ist inzwischen ja recht umfangreich ;) ) oder hast du noch nicht erwähnt, ob du den Shop mal kontaktiert und mit ihm die Situation besprochen hast? Eine Negativbewertung zu hinterlassen ohne einmal Kontakt aufgenommen zu haben, würde ich übrigens für etwas unfair dem Händler (egal welcher das nun ist) gegenüber halten.

Dann würde mich interessieren wie du die Damen versorgst. Fütterst du im RG oder haben sie eine Arena? Da eine Arbeiterin vorhanden ist würde ich zu einer Arena tendieren, wäre ja auch interessant zu beobachten ob die Major-Arbeiterin vielleicht doch die Versorgungsaufgaben übernimmt.

Wenn du bereits Zweifel hast ob die Kolonie überhaupt in die Gänge kommt (was verständlich ist, aber noch nicht in Stein gemeißelt), kannst du dir ja auch parallel eine weitere bestellen (zum Beispiel auch von einem anderen Shop, wenn dein Vertrauen in den bisherigen zusehr gelitten hat). Sozusagen als Backup, wenn sich beide dann doch gut entwickeln gibt es ja immer noch die Möglichkeit ein Völkchen nach der Winterruhe wieder abzugeben (zB hier im Flohmarkt).

Nebenbei bemerkt, kann man grade bei der sehr umfangreichen Gattung Camponotus keine Verallgemeinerungen machen, es gibt einfach zuviele Arten und auch jede Menge die sich schnell entwickeln.

Gruß Kalinova
Meine erste Ameise: Lasius niger -> weisellos abgegeben für Chthonolasius Gründungsversuch
Aktuelles Volk: Camponotus cosmicus

Links: Wissensteil, Regeln

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Kalinova für den Beitrag:
Timmey91
Benutzeravatar
Kalinova
Moderator
 

Beiträge: 1537
Bilder: 1
Registriert: 18. Juli 2015, 11:42
Auszeichnungen: 1
März (1)
Hat sich bedankt: 1435 mal
Danke bekommen: 1970 mal

Re: Camponotus ligniperda im Shop bestellt

Beitragvon Timmey91 » 2. August 2018, 08:21

Ich hatte den gleichen Gedankengang und hab mir eine kleine Arena rausgesucht. Ich muss noch die Bohrung anpassen da das ein vom Durchmesser größeres RG ist als die, die ich verwende. Dann werde ich sie anschließen weil ich auch denke das die Fütterung im RG eher einer Neststörung nahe kommt als alles andere.
Meine Bewertung ging bis jetzt nicht online, ich wollte damit aber beides erreichen, zum einen das der Shop sich eventuell äußert und das andere potenzielle Kunden vorher Wissen das sie eine eventuell gepushte Kolonie bestellen.
Kalinova hat geschrieben:Wenn du bereits Zweifel hast ob die Kolonie überhaupt in die Gänge kommt (was verständlich ist, aber noch nicht in Stein gemeißelt), kannst du dir ja auch parallel eine weitere bestellen (zum Beispiel auch von einem anderen Shop, wenn dein Vertrauen in den bisherigen zusehr gelitten hat). Sozusagen als Backup, wenn sich beide dann doch gut entwickeln gibt es ja immer noch die Möglichkeit ein Völkchen nach der Winterruhe wieder abzugeben (zB hier im Flohmarkt).

Darüber habe ich aich nachgedacht, werde ich aber nicht machen. Ich würde mich riesig freuen wenn es diese Königin schafft, und wenn es doch nicht so sein sollte versuche ich es nochmal wenn es wirklich definitiv nicht geklappt haben sollte.
Wenn sie und ich es hinbekommen diese Hürde zu bewältigen dann ist es doch umso schöner wenn eine wundervolle Kolonie daraus entsteht :)

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Timmey91 für den Beitrag:
Kalinova
Benutzeravatar
Timmey91
Halter
 

Beiträge: 143
Registriert: 22. Dezember 2014, 11:32
Wohnort: Worms Rheindürkheim
Hat sich bedankt: 221 mal
Danke bekommen: 100 mal

Re: Camponotus ligniperda im Shop bestellt

Beitragvon Timmey91 » 3. August 2018, 14:04

Also meine Bewertung ist immer noch nicht lesbar auf der Homepage. Finde ich etwas seltsam. Ich werde dann doch mal versuchen per E-Mail Kontakt aufzunehmen.

Ich weiß nicht ob ich es mir eingebildet habe aber ich glaube einen Wachstum an dem Eierpaket gesehen zu haben, also nicht von der Anzahl, eher die Größe! Ein kleiner Hoffnungsschimmer. Ich beobachte das weiter! :)
Benutzeravatar
Timmey91
Halter
 

Beiträge: 143
Registriert: 22. Dezember 2014, 11:32
Wohnort: Worms Rheindürkheim
Hat sich bedankt: 221 mal
Danke bekommen: 100 mal

Re: Camponotus ligniperda im Shop bestellt

Beitragvon Kalinova » 3. August 2018, 19:25

Also wenn die Eier wachsen, sind es Larven.

Hier nochmal ein Bild der Entwicklungsstadien am Beispiel meiner damaligen Lasius niger.
Eier
Larven
Puppen


635
Der optische Unterschied zwischen Larven und Eiern ist entscheidend. Frisch geschlüpfte Larven haben selbstverständlich noch annähernd Eigröße. Auch kann der dunkle Bereich kleiner oder weniger deutlich sein.
Meine erste Ameise: Lasius niger -> weisellos abgegeben für Chthonolasius Gründungsversuch
Aktuelles Volk: Camponotus cosmicus

Links: Wissensteil, Regeln

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Kalinova für die Beiträge (total 2):
Timmey91Unkerich
Benutzeravatar
Kalinova
Moderator
 

Beiträge: 1537
Bilder: 1
Registriert: 18. Juli 2015, 11:42
Auszeichnungen: 1
März (1)
Hat sich bedankt: 1435 mal
Danke bekommen: 1970 mal

Re: Camponotus ligniperda im Shop bestellt

Beitragvon Timmey91 » 4. August 2018, 00:29

Danke Kalinova,

Ich wusste bloß nicht ob ich sicher gesehen habe ob es larven sind oder nicht. Ich habe nochmal geschaut weil ich das RG vorhin an eine Arena angeschlossen habe. Es ist definitiv eine größenunterschied sichtbar. Ich denke also das ich nun ein paar Larven habe und das beruhigt mich ungemein da sich die Brut ja scheinbar entwickelt.
Daumen Drücken!
Benutzeravatar
Timmey91
Halter
 

Beiträge: 143
Registriert: 22. Dezember 2014, 11:32
Wohnort: Worms Rheindürkheim
Hat sich bedankt: 221 mal
Danke bekommen: 100 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Europäische Ameisenarten & Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder