[Lasius flavus] Hummingbirds letzter

Berichte & Beobachtungen - Meinungen & Fragen [einheimische und exotische Arten]

[Lasius flavus] Hummingbirds letzter

Beitragvon Hummingbird » 29. August 2018, 21:54

Hallo ihr Lieben :)

Für einen letzten Versuch zog ich heute bei dem wundervollen Wetter los um nach Myrmica rubra Königinnen zu suchen. Als ich ein Männchen sah und aufmerksam wurde, klingelte jedoch mein Handy weil ich ja mit einer Freundin ausgemacht hatte Radfahren zu gehen. Oh man! Als wir dann später zusammen auf einer Wiese saßen bemerkte ich sofort, dass da ein Schwarmflug im Gange war. Ganz viele alate Gynen wurden so gegen 19 Uhr in den letzten Sonnenstrahlen von kleinen gelben Ameisen nach draussen gebracht. Es mag am Winkel des Lichteinfalls gelegen haben, aber ich glaube ich habe noch nie so gelbe Lasius flavus Gynen gesehen. Und da besagte gelbe Ameisen bisher auch die einzigen waren, bei denen in meiner Obhut eine Koloniegründung gelungen ist habe ich dann zwei umherstreunende Gynen bei mir aufgenommen und lade euch hiermit zu meinem definitiv letzten, aber hoffentlich auch erfolgversprechenden HB ein :)

Andere Watte, anderes Wasser und hoffentlich heimischste Bedigungen für die beiden.

Anbei ein paar Fotografien der Damen :) Leider nicht gut geworden, weil das RG innen drin kantig ist und das Prog beim Batchen irgendwie komische Sachen macht

Alles Liebe euch :)
Dateianhänge
IMG_5073.JPG
IMG_5072.JPG
IMG_5074.JPG
IMG_5075.JPG

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Hummingbird für die Beiträge (total 4):
UnkerichAmeisenstarterSpinoantMaddio
Benutzeravatar
Hummingbird
Halter
 

Beiträge: 473
Registriert: 10. September 2012, 22:41
Wohnort: nahe Nürnberg
Hat sich bedankt: 36 mal
Danke bekommen: 64 mal

Re: [Lasius flavus] Hummingbirds letzter

Beitragvon Hummingbird » 31. August 2018, 01:23

Diskussionsthread findet sich hier
Benutzeravatar
Hummingbird
Halter
 

Beiträge: 473
Registriert: 10. September 2012, 22:41
Wohnort: nahe Nürnberg
Hat sich bedankt: 36 mal
Danke bekommen: 64 mal

Re: [Lasius flavus] Hummingbirds letzter

Beitragvon Hummingbird » 5. September 2018, 02:10

Moinsen :)

Ich versuche möglichst wenig zu nerven, deswegen gucke ich nur ganz selten mal zu den beiden Gynen ob alles cool ist.

Heute habe ich trotz der kantigen Innenseite der RGs und dem Fakt, dass ich zum reingucken weder Folie abnehmen noch das RG bewegen möchte in beiden RGs Eierhaufen sehen können. Das ist ja schonmal was :)

Alles Liebe

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Hummingbird für die Beiträge (total 2):
trailandstreetUnkerich
Benutzeravatar
Hummingbird
Halter
 

Beiträge: 473
Registriert: 10. September 2012, 22:41
Wohnort: nahe Nürnberg
Hat sich bedankt: 36 mal
Danke bekommen: 64 mal

Re: [Lasius flavus] Hummingbirds letzter

Beitragvon Hummingbird » 20. Februar 2019, 21:33

Update nach der Winterpause:

Beide leben noch (Yesssss!). Ich habe sie zwei Wochen früher als gewollt aus der Winterruhe genommen weil die Wassertanks schon nahezu leer waren. Habe neue Wassertank RGs über perforierte rote Strohhalme angebracht, bisher sehe ich die beiden aber nur in den ursprünglichen RGs, eine hat sich schon tief in die Watte reingefressen, ich hoffe sie merkt, dass es nebenan Wasser im Überfluss gibt :D

So langsam wird es Zeit über Namen nachzudenken. Da es zwei sind hatte ich als Freund des Daoismus an Yin und Yang gedacht, aber da sie beide die selbe Farbe haben finde ich das 'n bisschen zu cheesy :D

Vielleicht hat ja jemand ne coole Idee :D

Alles Liebe! :)
Benutzeravatar
Hummingbird
Halter
 

Beiträge: 473
Registriert: 10. September 2012, 22:41
Wohnort: nahe Nürnberg
Hat sich bedankt: 36 mal
Danke bekommen: 64 mal

Re: [Lasius flavus] Hummingbirds letzter

Beitragvon Hummingbird » 22. März 2019, 14:27

Hallo :)

Ca. einen Monat nach der beendeten Winterpause bin ich mir sehr sicher, dass sich überwiegend Larven bei den Gynen befinden. Puppen oder Pygmäen habe ich noch keine gesehen, ich werde aber wahrscheinlich bald mal wieder die Folie kurz runterziehen um einen Blick hinein zu werfen, eventuell mache ich dann auch mal Fotos. Durch die kantige Innenseite der RGs sieht man leider nicht so gut. Wenn beide Brut haben, werde ich mich dann mal drum kümmern müssen für die zweite Kolonie ein Formicarium zu bauen, ich habe derzeit nur mein AmeiZen Formicarium (und das muss ich noch vom Staub befreien :D )

Alles Liebe euch! :)

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Hummingbird für die Beiträge (total 2):
SafirielMaddio
Benutzeravatar
Hummingbird
Halter
 

Beiträge: 473
Registriert: 10. September 2012, 22:41
Wohnort: nahe Nürnberg
Hat sich bedankt: 36 mal
Danke bekommen: 64 mal

Re: [Lasius flavus] Hummingbirds letzter

Beitragvon Hummingbird » 7. April 2019, 10:38

Hallo,

Heute leider weniger gute Nachrichten. Gestern fiel mir auf, dass eine der Gynen aus dem RG gegangen war, scheinbar war auch alle Brut weg. Ich dachte das RG wäre ihr vielleicht zu trocken gewesen und sie hätte das andere (wenn auch mit Strohhalm verbunden) nicht auf dem Schirm gehabt und hatte sie dann in das andere RG gebracht und ihr einen Wattestäbchenkopf mit Wasser+Honig-Zuckerlösung dazugelegt, falls der Hunger oder Durst sie aus dem RG getrieben haben sollte. Leider hat besagte Gyne die Nacht wohl nicht überlebt :(

Bei der anderen Gyne ist soweit ich das beurteilen kann alles in Ordnung, ich weiß nicht ob sie nach fast 2 Monaten aus der Winterruhe raus nicht langsam Pygmäen haben sollte und ob es eine gute Idee wäre ihr ein wenig Kohlenhydrate oder Proteine mitzugeben oder ob ich noch etwas warten sollte, vielleicht hat da jemand von euch einen guten Plan.
Bei meiner ersten Lasius flavus Kolonie hatte es glaube ich auch ca. 2 Monate nach der Winterruhe gedauert bis die ersten Pygmäen da waren :confused:

Alles Liebe
Benutzeravatar
Hummingbird
Halter
 

Beiträge: 473
Registriert: 10. September 2012, 22:41
Wohnort: nahe Nürnberg
Hat sich bedankt: 36 mal
Danke bekommen: 64 mal

Re: [Lasius flavus] Hummingbirds letzter

Beitragvon Kael » 24. April 2019, 20:21

Ich kenne das irgendwoher. Ich hatte auch 3 Lasius flavus Gynen und davon sind alle während der Brutzeit, ohne Störungen verstorben :/ Weiß auch nicht woran es lag. Hatte sie in einem luftdurchlässigen Holzkästchen drin.

Aber viel Erfolg mit deiner übrig gebliebenen!
Kael
Einsteiger
 

Beiträge: 103
Registriert: 23. März 2011, 20:18
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 2 mal

Re: [Lasius flavus] Hummingbirds letzter

Beitragvon Hummingbird » 25. April 2019, 09:49

Danke! :)

Jau bei mir ist Lasius flavus tatsächlich die einzige Art bei der es je mit der Koloniegründung geklappt hat. Bei der einen Gyne sehe ich jetzt auch schon mindestens eine Puppe. Bei meiner Kolonie damals vor 6 Jahren waren die Pygmäen erst gegen Ende Mai da. Bin mal gespannt ob und wann es diesmal klappt.

Alles Liebe :)
Benutzeravatar
Hummingbird
Halter
 

Beiträge: 473
Registriert: 10. September 2012, 22:41
Wohnort: nahe Nürnberg
Hat sich bedankt: 36 mal
Danke bekommen: 64 mal


Zurück zu Ameisenhaltung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder