Camponotus nicobarensis Neu

Unterfamilie: Formicinae

Camponotus nicobarensis Neu

Beitragvon Giray » 6. September 2018, 22:39

111.jpg
Hi ich habe heute mein Starter Set mit den Ameisen bekommen. Gyne +4 Arbeiterinnen+ Brut. Ich habe die Arena zusammengebaut und die Farm angeschlossen aber den Weg noch blockiert, sie sollen noch nicht umziehen. So mein Problem ist nun, da ich leider sonst nichts da hatte, mussten die Ameisen ja jetzt erstmal in die Arena und da die ca. 1cm Sand-Lehmschicht am Boden jetzt noch etwas feucht ist (ca. 3-4 Stöße mit Sprühflasche benetzt), ist die Luftfeuchte jetzt 93%.
Es trocknet ja wieder und oben sind Luftgitter für den Abzug in den 3 Löchern, aber macht das den Ameisen jetzt was oder vertragen die das bis es abfällt/trocknet?
Hinten ist eine Heizmatte 7W mit Regler auf max., steht direkt an Scheibe dahinter is Luft, brauch da evtl. 14W wird auf diese Weise nur 1-2° wärmer oder was meint ihr?
Giray
Einsteiger
 

Beiträge: 5
Registriert: 3. September 2018, 22:24
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Camponotus nicobarensis Neu

Beitragvon Quader » 7. September 2018, 09:48

Hallo und herzlich Willkommen,

würde das ganze eigentlich erst trocknen lassen bevor ich das Sprühen anfange, naja jetzt schon zu spät. An sich müsste der Abfall der Luftfeuchte den Ameisen nichts ausmachen. Bedenkt man die Tatsache, dass es Leute gibt die diese Art trocken halten. Was auch nachvollziehbar ist, wenn sie in Steppen und Halbwüsten vorkommt.
Vielleicht mal den Deckel einen Tag offen lassen.
In die Farm einziehen werden sie vermutlich eh nicht. Diese würde ich auch noch Monate verschlossen lassen. Meine Camponotus rufipes sind bei ca 13 Arbeitern in ein Gipsnest gezogen. Mit der Farm würde ich vielleicht sogar bis 20 warten.
Die Heizmatte so wie du sie angebracht hast wäre empfehlenswert bei stehenden Nestern. Da die Strahlung so einfach verschossen wird (Wärmestrahlung heizt eigentlich nur die angrenzenden Feststoffe).
Solltest die Matte unter die Arena schieben, sobald selbe bisschen getrocknet ist, damit's nicht so stickig wird.
Das RG sollte auch nicht unbedingt über der Matte liegen. Kannst es ja leicht mit der Spitze drüber halten, den Rest (insbesondere Wassertank) im Kühleren Bereich. Das zweite RG kannst du ja abgedunkelt etwas anders platzieren und etwas rumprobieren wo sich die Ameisen, insbesondere Brut gerne aufhält.

Viel Erfolg mit der Gründung! Und überstürz die Sache nicht so, sondern geb den Ameisen ihre Zeit, gerade das erste halbe Jahr/ ganzes Jahr.
Grüße
Quader
Quader
Einsteiger
 

Beiträge: 43
Registriert: 11. Februar 2018, 22:31
Hat sich bedankt: 15 mal
Danke bekommen: 20 mal

Re: Camponotus nicobarensis Neu

Beitragvon Ameisenstarter » 7. September 2018, 11:19

Ich möchte an dieser Stelle auf die Forenregeln hinweisen.

1.4.14 Unerwünschte Inhalte:
"Crosspostings" (Verfassen eines identischen Beitrags in mehreren Foren);


Der Beitrag findet sich immerhin identisch im Ameisenportal.


Liebe Grüße
Benutzeravatar
Ameisenstarter
Moderator
 

Beiträge: 1104
Bilder: 7
Registriert: 30. August 2017, 00:30
Wohnort: Weidenberg
Auszeichnungen: 2
Auszeichnung Dezember (1) August (1)
Hat sich bedankt: 662 mal
Danke bekommen: 1118 mal

Re: Camponotus nicobarensis Neu

Beitragvon supi004 » 8. September 2018, 09:05

Moin Moin
Die Luftfeuchtigkeit ist nicht so das Ding, das wird denen nichts aus machen. Bei 93% wundert mich nur, dass doch gar kein Kondenswasser auf tritt.
Wie du schon erkannt hast solltest du aber die Temperatur noch etwas hoch bekommen. 25 wäre schön Minimum, besser sind 28°C

Grüße, Daniel

Gesendet von meinem Aquaris X Pro mit Tapatalk
Benutzeravatar
supi004
Halter
 

Beiträge: 222
Registriert: 20. Januar 2008, 21:34
Wohnort: Höxter
Hat sich bedankt: 6 mal
Danke bekommen: 23 mal

Re: Camponotus nicobarensis Neu

Beitragvon Ameisenstarter » 8. September 2018, 10:20

Hallo.

Ich muss mich an dieser Stelle noch einmal berichtigen und entschuldigen.

Die Formulierung der Forenregeln war an dieser Stelle missverständlich.

In der Formulierung...
1.4.14 Unerwünschte Inhalte:
[...]
Crosspostings" (Verfassen eines identischen Beitrags in mehreren Foren);
[...]

...war "Foren" als "Unterforen" im Ameisenforum zu verstehen. Das habe ich, so wie einige andere wohl auch, fehlinterpretiert.

Die Formulierung in den Forenregeln ist nun angepasst.
Crosspostings" (Verfassen eines identischen Beitrags in mehreren Unterforen);



Liebe Grüße :)

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Ameisenstarter für die Beiträge (total 4):
SebantianErneUnkerichKalinova
Benutzeravatar
Ameisenstarter
Moderator
 

Beiträge: 1104
Bilder: 7
Registriert: 30. August 2017, 00:30
Wohnort: Weidenberg
Auszeichnungen: 2
Auszeichnung Dezember (1) August (1)
Hat sich bedankt: 662 mal
Danke bekommen: 1118 mal

Re: Camponotus nicobarensis Neu

Beitragvon Giray » 9. September 2018, 18:59

Hi danke für die tollen Antworten, das mit dem andern Forum tut mir leid war halt verzweifelt...
Habe alles etwas umgebaut, Arena erhöht, Heizmatte drunter und da am Hotspot sinds schonmal 28-29°. Das 2. RG etwas über der Matte platziert mit der Spitze und die Ameisen sind über nacht direkt umgezogen :)
Wohnen zur Zeit jetzt unten links in Dem RG mit Wasser.
Habe jetzt noch eine kleines RG ohne Wassertank direkt auf der Matte platziert falls Ihnen das mehr zusagt vllt. wenn nicht nehm ichs wieder raus (die Wasser RG's bleiben natürlich).
Feuchtigkeit ging auch runter, über der Heizmatte natürlich geringer als im kühleren Bereich, können sich ja aussuchen wo sie lieber wohnen wollen.
Dateianhänge
h1.jpg
h2.jpg
Giray
Einsteiger
 

Beiträge: 5
Registriert: 3. September 2018, 22:24
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Camponotus nicobarensis Neu

Beitragvon supi004 » 9. September 2018, 20:43

Sieht echt solide aus, was du da gebaut hast. Wenn du jetzt noch gut reichlich Proteine an bietest, steht dem Wachstum nichts mehr im Wege.

Das mit dem anderen Forum war wohl ein Missverständnis, du also nicht gegen die Forenregeln verstoßen. Von daher, alles gut^^

Zu den Insekten kann ich vielleicht anmerken, Fliegen und Schaben sind bei mir wesentlich beliebter als Heimchen oder Mehlwürmer.
Argentinische Waldschaben gehen bei mir am besten. Langfristig ist sogar eine Zucht dieser sehr empfehlenswert.

Grüße, Daniel

Gesendet von meinem Aquaris X Pro mit Tapatalk
Benutzeravatar
supi004
Halter
 

Beiträge: 222
Registriert: 20. Januar 2008, 21:34
Wohnort: Höxter
Hat sich bedankt: 6 mal
Danke bekommen: 23 mal

Re: Camponotus nicobarensis Neu

Beitragvon Giray » 9. September 2018, 21:28

Hehe ja sind ja erst 4 Arbeiterinnen hab ein kleines Eierpaket schätze mal mit so 10 Eiern und füttere Drosophilas heute gabs 3, sind sehr gierig wurden alle direkt ins Nest geschleppt, sollte ich noch mehr füttern? Ans Honigwasser gehn sie auch aber sehr selten sind wohl satt, kümmern sich lieber um die Eier.
Giray
Einsteiger
 

Beiträge: 5
Registriert: 3. September 2018, 22:24
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke


Zurück zu Camponotus (exotisch)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder