Pharaoameise oder nicht...???

Hausameisen und ihre Bekämpfung

Pharaoameise oder nicht...???

Beitragvon Jambomuc » 11. September 2018, 14:41

Hallo zusammen,

ich habe seit einigen Tagen/Wochen in der Küche/Schränke sowie Badezimmer diese Ameisen- Farbe ist eher gelb. Zwischen Küche und Bad sind die Versorgungsleitungen- meistens sind einzelne zu sehen, hatte aber auch schon ganze Strassen- wie gestern auf der Arbeitsfläche in der Küche.
Natürlich habe ich keine offenen Speisen herumstehen usw...trotzdem sind die Viecher da und ich kriege sie nicht los. Weiß jemand um was es sich hierbei handelt ?
Dateianhänge
IMG_2479.jpg
IMG_2481.jpg
IMG_2480.jpg
IMG_2478.jpg

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Jambomuc für die Beiträge (total 2):
Sir JoeErne
Jambomuc
Einsteiger
 

Beiträge: 5
Registriert: 11. September 2018, 13:43
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 6 mal

Re: Pharaoameise oder nicht...???

Beitragvon Oleg » 11. September 2018, 16:12

Hallo,

wenn ich deine Bilder mit den Bildern auf Wikipedia

https://de.wikipedia.org/wiki/Pharaoameise

vergleiche, sehe ich wenig Unterschied.

Aber bitte, lass noch andere Antworten kommen! Falls es wirklich dieser ungebetene Gast sein sollte, ist das kein Spaß mehr!

Oleg
Benutzeravatar
Oleg
Einsteiger
 

Beiträge: 79
Bilder: 2
Registriert: 29. Juni 2018, 10:01
Wohnort: Pforzheim
Hat sich bedankt: 15 mal
Danke bekommen: 34 mal

Re: Pharaoameise oder nicht...???

Beitragvon Jambomuc » 11. September 2018, 16:23

Danke für die erste Einschätzung: Ich habs befürchtet- in Natura sind die Dinger tatsächlich eher gelb-bernsteinfarben (auf den Bildern wirken sie viel dunkler).... was für die Pharaos spricht—aber vielleicht gibts hierzu noch mehr Experten, die das bestätigen/verifizieren können.... ich würde dann den Weg über die Hausverwaltung und des Kammerjägers gehen...
Jambomuc
Einsteiger
 

Beiträge: 5
Registriert: 11. September 2018, 13:43
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 6 mal

Re: Pharaoameise oder nicht...???

Beitragvon trailandstreet » 11. September 2018, 16:42

Wo steht das Haus eigentlich, wie ist die Umgebung?
Es könnte sich ja durchaus auch um Solenopsis fugax handeln. So gut sind die Fotos jetzt nicht, dass sie für eine sichere Bestimmung ausreichen.

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor trailandstreet für den Beitrag:
Ameisenstarter
Benutzeravatar
trailandstreet
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 3603
Registriert: 21. August 2013, 13:48
Wohnort: Sammaskiara
Hat sich bedankt: 1037 mal
Danke bekommen: 1122 mal

Re: Pharaoameise oder nicht...???

Beitragvon Jambomuc » 11. September 2018, 17:22

Das Haus steht in München- hat ca 40 Wohnungen. Ich werde versuchen, noch schärfere Photos nachzureichen. Am Wochenende hatten sich mehrere Hundert Exemplare in einer nicht ganz hermetisch dichten Tupperbox über einen Erdbeer/Rhabarberkuchen hergemacht- dies noch ein weiterer Hinweis bzgl. der Fressvorlieben....
Jambomuc
Einsteiger
 

Beiträge: 5
Registriert: 11. September 2018, 13:43
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 6 mal

Re: Pharaoameise oder nicht...???

Beitragvon Ameisenstarter » 11. September 2018, 18:02

Im welchem Stock wohnst du denn?

Ich wohne (wenn auch ländlicher) im Erdgeschoss und kleinere Ameisen, können gut von draußen rein (Beispiel: Tetramorium durch Rollokasten, jedoch kein Befall im Haus).
Wenn die Ameisen auch in höheren Stockwerken auftreten, ist ein Befall recht gewiss. Wenn es bereits so viele Ameisen in der Wohnung sind, spricht das schon eher für einen Befall. Hast du denn ebenfalls auch mal Nachbarn gefragt? Bei einem größeren Befall müssten diese auch Ameisen in der Wohnung haben.


Sollten sie tatsächlich im Haus nisten, kann auf jeden Fall der Mieter kontaktiert werden.

Nun würde ich jedoch erstmal auf bessere Bilder und eine sicherere Bestimmung der Ameisen abwarten.

Liebe Grüße :)

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Ameisenstarter für den Beitrag:
Unkerich
Benutzeravatar
Ameisenstarter
Moderator
 

Beiträge: 1104
Bilder: 7
Registriert: 30. August 2017, 00:30
Wohnort: Weidenberg
Auszeichnungen: 2
Auszeichnung Dezember (1) August (1)
Hat sich bedankt: 662 mal
Danke bekommen: 1118 mal

Re: Pharaoameise oder nicht...???

Beitragvon Jambomuc » 11. September 2018, 18:55

Ich habe nun bessere Bilder hinbekommen. Ich wohne im 2. Stock- die Küche und das Bad sind innenliegend...schaut Euch bitte mal die zwei Bilder an- ich befürchte, dass es sich um einen Befall handelt...warte aber noch ab, was Ihr sagt. Ich selbst bin Eigentümer der Wohnung, müsste aber -falls Befall vorliegt- an die Hausverwaltung herantreten und diese müsste die Sache dann als Gesamtmaßnahme angehen. Nachbarn habe ich noch nicht gefragt...
Was meint Ihr ?
Dateianhänge
Attachment-1a.jpg
Attachment-2a.jpg
Jambomuc
Einsteiger
 

Beiträge: 5
Registriert: 11. September 2018, 13:43
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 6 mal

Re: Pharaoameise oder nicht...???

Beitragvon Oleg » 11. September 2018, 21:07

Naja, nicht so wirklich gut das Bild, aber von meinen Lasius bekomme ich auch eher viel schlechtere Bilder hin!

Wenn es die Pharaoameise ist, hast du und das Haus ein echtes Problem. Es kann aber wirklich die Solenopsis fugax sein, die Diebsameise, da hat Ameisenstarter wirklich recht. Sie heißt so, weil sie bei anderen Ameisen Brut stiehlt - Schaden macht diese nicht. Die Solenopsis fugax scheint in der letzten Zeit öfters mit der Pharaoameise verwechselt worden zu sein.

Du könntest dich aber an die Deutsche Ameisenschutzwarte e.V. wenden:

https://www.ameisenschutzwarte.de/

Oleg

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Oleg für den Beitrag:
Sir Joe
Benutzeravatar
Oleg
Einsteiger
 

Beiträge: 79
Bilder: 2
Registriert: 29. Juni 2018, 10:01
Wohnort: Pforzheim
Hat sich bedankt: 15 mal
Danke bekommen: 34 mal

Nächste

Zurück zu Ungebetene Untermieter & Störenfriede im Haus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder