Acromyrmex echinatior Gründungshilfe

Re: Acromyrmex echinatior Gründungshilfe

Beitragvon Basti87 » 1. März 2019, 09:27

Ohne das nen paar stiften gehen ist das immer schwierig :fettgrins:
Ich leg mir vorher alles zurecht, das es schnell geht.
Zewa/Tuch ind die Öffnungen, die Ameisen die im Rohr sind kommen in eine Box wo ich sie wieder ins Becken setzen kann.
Geht recht einfach und fix so.
Basti87
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 557
Registriert: 9. Januar 2017, 12:26
Auszeichnungen: 1
Februar (1)
Hat sich bedankt: 275 mal
Danke bekommen: 395 mal

Re: Acromyrmex echinatior Gründungshilfe

Beitragvon Stefan1201 » 2. März 2019, 15:26

Was auch interessant ist: Seit ich die Temperatur auf 25 Grad erhöht habe, haben sie den Eingang zu Pilzabdeckung verändert. Bisher war der Eingang fast komplett zugemauert. Jetzt da ich sie deutlich wärmer und feuchter halte, haben sie sowas wie nen Kamin als Eingang gebaut. Jetzt muss vielleicht mehr Durchzug durch einen Kamineffekt stattfinden? Kommt auf dem Bild natürlich nicht richtig rüber
Dateianhänge
_20190302_142316.JPG
Das senkrechte Loch rechts der lila Abdeckung ist der Eingang
Stefan1201
Einsteiger
 

Beiträge: 23
Registriert: 22. Februar 2019, 10:12
Hat sich bedankt: 9 mal
Danke bekommen: 2 mal

Re: Acromyrmex echinatior Gründungshilfe

Beitragvon Stefan1201 » 2. März 2019, 22:23

Ich versuche gerade Blätter von Zimmerpflanzen anzubieten die aus Mittelamerika stammen. Sollten den Tieren in ihrer Heimat auch zur Verfügung stehen und somit die natürlichste Nahrung für den Pilz sein. Ich versuche Dieffenbachie, Glückskastanie, Monstera und Kaffeeblätter. Bisher interessieren die Krabbler sich nicht dafür. Hat jemand schon mal sowas versucht?
Stefan1201
Einsteiger
 

Beiträge: 23
Registriert: 22. Februar 2019, 10:12
Hat sich bedankt: 9 mal
Danke bekommen: 2 mal

Re: Acromyrmex echinatior Gründungshilfe

Beitragvon Sgiig » 3. März 2019, 03:22

Hi Stefan1201,

ich bin ja auch ein blutiger Anfänger aber würde dir trotzdem empfehlen die Kolonie erstmal bisschen wachsen zu lassen.
Sgiig
Einsteiger
 

Beiträge: 24
Registriert: 9. Februar 2019, 22:02
Hat sich bedankt: 9 mal
Danke bekommen: 8 mal

Re: Acromyrmex echinatior Gründungshilfe

Beitragvon Stefan1201 » 3. März 2019, 07:07

Hallo Sgiig,

Den Einwand verstehe ich natürlich und freue mich über eine ehrliche Kritik. Ich sage mir aber, dass ich die Kleinen ja zu nichts zwinge, Brombeere gibt's weiterhin zur Auswahl. Ich möchte nur ausprobieren was möglich ist, vielleicht muss ich die Krabbler in Zukunft mal paar Tage allein lassen, dann wäre es gut ein großes Becken mit ner fetten Topfpflanze zu haben. Schädlich können native Pflanzen per se nicht sein. Solange sie nicht vom Gärtner kontaminiert wurden natürlich. Hab die Blätter im Vorfeld natürlich reichlich geschrubbt.

Ihr Kamin ist jetzt fertig, wie's aussieht. Sieht aus wie ein Maulwurfshügel mit Loch. Ich vermute diesen Baustil kann ich als Hinweis nehmen, dass es ihnen nun zu feucht ist, habs vorgestern etwas übertrieben mit der Sprühflasche.
Stefan1201
Einsteiger
 

Beiträge: 23
Registriert: 22. Februar 2019, 10:12
Hat sich bedankt: 9 mal
Danke bekommen: 2 mal

Re: Acromyrmex echinatior Gründungshilfe

Beitragvon Stefan1201 » 4. März 2019, 09:47

Also trotz dem von mir servierten Schlemmerteller "Panama" wird nur Brombeere und Basilikum geschnitten. Naja, jeder wie ers mag ;)
Stefan1201
Einsteiger
 

Beiträge: 23
Registriert: 22. Februar 2019, 10:12
Hat sich bedankt: 9 mal
Danke bekommen: 2 mal

Re: Acromyrmex echinatior Gründungshilfe

Beitragvon Sgiig » 8. März 2019, 00:19

Hi Stefan1201,

naja kann sich mit der Zeit auch noch ändern.
Meine haben bis heute kein Basilikum angerührt, obwohl es angeboten wird.
Nehmen Brombeer und trockene Rosenblätter .
Seid gestern werden nur trockene Rosenblätter zu einem Haufen in eine Pilzkuhle gelegt und einige Zeit später verarbeitet .
Vermutlich zur Regulierung der Feuchte .
Der Pilz wird meiner Meinung nach etwas komisch gebaut, also nicht gleichmassig.
Die Bauen nur auf der hälfte des Pilzes weiter, obwohl die andere hälfte gut aussieht.

Mein Glücksmoment heute war das sie endlich den Müll ins Abfalbecken transportieren. :huepfer:

MfG


Sgiig
Sgiig
Einsteiger
 

Beiträge: 24
Registriert: 9. Februar 2019, 22:02
Hat sich bedankt: 9 mal
Danke bekommen: 8 mal

Re: Acromyrmex echinatior Gründungshilfe

Beitragvon Stefan1201 » 8. März 2019, 06:59

Hallo Sgiig,

auf die Nutzung des Abfallbeckens warte ich noch. Wäre auch froh wenn das mal funktioniert, super dass Deine schon soweit sind. Vielleicht klappt das aber bald denn gerade gibt's in der Hinsicht einiges zu tun. Meine haben den Pilz hauptsächlich in die Höhe gebaut, in Folge dessen ist er heute Nacht umgekippt. Jetzt gibt es wie's aussieht einiges an altem Pilz der ehemaligen Unterseite zu entsorgen.

Grüße Stefan
Stefan1201
Einsteiger
 

Beiträge: 23
Registriert: 22. Februar 2019, 10:12
Hat sich bedankt: 9 mal
Danke bekommen: 2 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Einsteiger Fragen und Informationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder