Entfernte Beitr├Ąge aus dem Thema "Erkenntnisse des Tages"

Alle Themen, die in kein anderes Unterforum passen.
Benutzeravatar
Serafine

User des Monats September 2017
Halter
Offline
Beitr├Ąge: 1938
Registriert: 1. M├Ąrz 2017, 16:07
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 323 Mal
Danksagung erhalten: 1201 Mal

#1 Entfernte Beitr├Ąge aus dem Thema "Erkenntnisse des Tages"

Beitrag von Serafine » 7. M├Ąrz 2019, 18:38

Manchmal ist man auch als nat├╝rlicher Skeptiker doch erstaunt wie kackdreist einem ins Gesicht gelogen wird.

Dienstag, Manfred Weber sagt der ARD in einem Interview die Abstimmung ├╝ber Artikel 13 wird NICHT vorverlegt (man wollte die Abstimmung vorziehen, um den gro├čen Protestdemonstrationen am 23. M├Ąrz zuvorzukommen und damit den demokratischen Prozess auszuhebeln).
https://twitter.com/ARD_BaB/status/1103019431377162241

Einen Tag sp├Ąter, Mittwoch, stell sich heraus, das war eine L├ťGE.
L├╝genmanni.jpg


Man hats trotzdem versucht, kam damit nur nicht durch.


p.s. An die Mods, das hier hat nichts mit politischer Werbung zu tun, hier wird gerade versucht mit allen Mitteln das Fundament unserer Demokratie auszuhebeln.

├ťbrigens betrifft der Uploadfilter auch das Ameisenforum - wenn der in dieser Form kommt wird das AF in sp├Ątestens 2 Jahren nicht mehr exisitieren (oder wollt ihr mir erkl├Ąren wie ihr als Platform mit allen Rechteinhabern der Welt pr├Ąventive Lizenen abschlie├čen wollt?) und auch kein anderes Ameisenforum mehr (Antstore, Ameisenportal, Eusozial, Ameisencafe).
Dann bleiben nur noch die Diskussionsplatformen des Google-Facebook-Oligopols ├╝brig (und Formiculture, falls das in Europa nicht auch zensiert wird).
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Serafine f├╝r den Beitrag:
Sir Joe

Benutzeravatar
Sir Joe

User des Monats Dezember 2016 User des Monats Oktober 2017 User des Monats Oktober 2018
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beitr├Ąge: 762
Registriert: 2. August 2015, 18:05
Auszeichnung: 3
Hat sich bedankt: 1011 Mal
Danksagung erhalten: 1031 Mal

#2 Re: Erkenntnis(se) des Tages

Beitrag von Sir Joe » 7. M├Ąrz 2019, 20:51

Politiker die L├╝gen sind ja nichts neues :rolleyes:

Wo ist denn eigentlich der Urspr├╝ngliche Thread zu dem Thema zu finden, indem es noch um die vergangenen Proteste ging?

Naja so sehr ich auch f├╝r die Einhaltung von Urheberrechten bin, so kritisch sehe ich dieser Reform gegen├╝ber. Wenn die Reform mit den Artikel 13 so in Kraft tritt, werden viele Plattformen jedenfalls ein gro├čes Problem mit den Upload Filter haben!
Es ist wirklich mal wieder be├Ąngstigend, was da gerade ab geht und ich frage mich, welche Lobbyisten diesmal dahinter stecken. Gewinnen werden mal wieder nur die Gro├čen.

Jedenfalls wollte ich noch fragen, ob sich das Ameisenforum nicht auch an den Widerstand zum Artikel 13. beteiligen m├Âchte?
Letzten Sonntag hat es bereits in vielen Foren aus Protest einen ÔÇ×Uploadfreien SonntagÔÇť gegeben, hier auf der Seite foren-gegen-uploadfilter.eu sind weitere Infos zu dem Thema und als Forum kann man sich dem Protest anschlie├čen.

Schone Gr├╝├če,
Sir Joe

Benutzeravatar
Serafine

User des Monats September 2017
Halter
Offline
Beitr├Ąge: 1938
Registriert: 1. M├Ąrz 2017, 16:07
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 323 Mal
Danksagung erhalten: 1201 Mal

#3 Re: Erkenntnis(se) des Tages

Beitrag von Serafine » 7. M├Ąrz 2019, 22:11

Sir Joe hat geschrieben:Wo ist denn eigentlich der Urspr├╝ngliche Thread zu dem Thema zu finden, indem es noch um die vergangenen Proteste ging?

Der wurde von einem der Mods wegen der politischen Neutralit├Ąt des AF in den internen Bereich verschoben. Ich werde demn├Ąchst nochmal einen politisch neutraleren Thread erstellen, auch wenn das bei der Art wie die CDU/CSU-EP-Politiker hier kackdreist die B├╝rger bel├╝gen echt schwer wird.
Was hier passiert hat mit demokratischer Politik nichts mehr zu tun, hier wird aufs massivste versucht mit autokratischer Gesetzmacherei ein Machtoligopol der gro├čen Verlagsh├Ąuser und Techkonzerne zu erzwingen - gearscht sind am Ende ALLE ANDEREN: Foren, Hobbyisten, freie Journalisten, K├╝nstler, Fotografen, Kreative, Youtuber, Streamer, Startups, NGOs und der Digitalstandort Europa der in die digitale Steinzeit zur├╝ckgebombt wird.

Sir Joe hat geschrieben:Naja so sehr ich auch f├╝r die Einhaltung von Urheberrechten bin, so kritisch sehe ich dieser Reform gegen├╝ber. Wenn die Reform mit den Artikel 13 so in Kraft tritt, werden viele Plattformen jedenfalls ein gro├čes Problem mit den Upload Filter haben!

Die Platformen (Foren, private Blogs, alle Arten von Seiten mit einer Kommentarfunktion) werden nicht nur ein Problem mit dem Uploadfilter haben, sie werden gemerell ein Problem mit der Existenz haben.
Im Prinzip gibt es nur zwei L├Âsungen: pr├Ąventive Lizenzen mit allen Rechteinhabern der Welt abschlie├čen oder einen Zensurfilter abonnieren - da US-Techgiganten wie Google oder Facebook (Facebook hat ├╝brigens massiv f├╝r Uploadilter lobbyiert, schlie├člich hat man in China ja schon Erfahrung mit Zensurfiltern sammeln k├Ânnen) die EINZIGEN sein werden, die ├╝berhaupt die technischen M├Âglichkeiten und die Milliarden Euro haben einen auch nur ansatzweise funktionierenden Filter zu programmieren und betreuen und man einen solchen Filter haben werden MUSS werden die sich das teuer bezahlen lassen, entweder ├╝ber gewaschene Lizenzgeb├╝hren oder massive Werbeeinblendungen.

Sir Joe hat geschrieben:Es ist wirklich mal wieder be├Ąngstigend, was da gerade ab geht und ich frage mich, welche Lobbyisten diesmal dahinter stecken. Gewinnen werden mal wieder nur die Gro├čen.

In einem Fall kann man das zumindest beantworten. Das EU-Parlament, DAS ZU POLITISCHER NEUTRALIT├äT VERPFLICHTET IST, hat die franz├Âsische Nachrichtenagentur AFP - ein gro├čer Medienkonzern der massiv Lobbyismus f├╝r Uploadfilter betrieben hat - ein "Informationsvideo" produzieren lassen, das sich auch mit besten Willen nur als Reichspropaganda bezeichnen l├Ąsst.
Eigentlich w├Ąre das ein Fall f├╝r einen Untersuchungsausschuss, mal sehen ob das noch Folgen hat.

Sir Joe hat geschrieben:Jedenfalls wollte ich noch fragen, ob sich das Ameisenforum nicht auch an den Widerstand zum Artikel 13. beteiligen m├Âchte?
Letzten Sonntag hat es bereits in vielen Foren aus Protest einen ÔÇ×Uploadfreien SonntagÔÇť gegeben, hier auf der Seite foren-gegen-uploadfilter.eu sind weitere Infos zu dem Thema und als Forum kann man sich dem Protest anschlie├čen.

W├╝nschenswert w├Ąre es, schlie├člich ist die Existenz des Ameisenforums genauso bedroht wie die jedes anderen Forums (auch des Antstore-Forums). Wenn der Artikel durchkommt wird die einzige M├Âglichkeit sich ├╝berhaupt noch im Internet auszutauschen ├╝ber Datenkraken wie Google und Facebook sein, unter permanenter Kontrolle eines Zensurfilters, der bestimmt was man schreiben darf und was nicht - und wie gut solche Filter funktionieren hat man gesehen als Youtube vor knapp drei Wochen die Google/Youtube-Accounts mehrerer Pokemon-Go-Spieler mit zusammen ├╝ber 3,5 Milllionen Abonnenten wegen der Verwendung der Phrase "CP" gel├Âscht hat. Diese Youtuber mussten den Protest ├╝brigens auf Twitter tragen um ├╝berhaupt von Youtube geh├Ârt zu werden, da ihre kompletten Googleaccounts gel├Âscht wurden (nicht nur der Youtubekanal), ein Repeal auf normalem Wege also nicht m├Âglich war - da kann man sich ausmalen wie das mit einem Zensurfilteroligopol enden w├╝rde.
https://www.techspot.com/news/78814-you ... taken.html

Ebenfalls lesenswert ist die Geschichte um das Satirevideo der K├╝nstergemeinschaft Peng!, deren Kanal auf Beschwerde der CSU von Youtube gel├Âscht wurde (rechtlich w├Ąre das sicher nicht haltbar, aber Youtube wird einen Teufel tun um f├╝r seine Content Creators die das Herz der Platform sind vor Gericht zu ziehen, da l├Âscht man lieber einfach komplette Kan├Ąle bevor man sich auf einen Rechtsstreit einl├Ąsst, selbst wenn man ihn garantiert gewinnen w├╝rde) - das Video wurde aber von Tausenden anderen Youtubern hochgeladen und ist deswegen noch verf├╝gbar. Mit einem Uploadfilter w├Ąre ein Upload durch andere Nutzer nicht mehr m├Âglich.
DAS ist der wahre Grund warum die EVP einen Zensurfilter will, der sicher auch Autokraten wie Orban sehr gelegen k├Ąme.

Und wie massiv mehrere CDU-Politiker versucht haben HerrNewstime auf Twitter zu zensieren und mundtot zu machen ist einfach nur noch abartig und hat mit Demokratie und Meinungsfreiheit ├╝berhaupt nichts mehr zu tun.
https://twitter.com/HerrNewstime/status ... 1868916736
https://twitter.com/HerrNewstime/status ... 9313937409
https://twitter.com/HerrNewstime/status ... 2110813189
https://twitter.com/HerrNewstime/status ... 9334016000

Gast
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#4 Re: Erkenntnis(se) des Tages

Beitrag von Gast » 8. M├Ąrz 2019, 12:29

Was man bei der ganzen Diskussion ├╝ber Artikel 13 nicht liest, ist der Artikel 13, daher hier mal der Wortlaut:

Nutzung gesch├╝tzter Inhalte durch Diensteanbieter der Informationsgesellschaft, die gro├če Mengen der von ihren Nutzern hochgeladenen Werke und sonstigen Schutzgegenst├Ąnde speichern oder zug├Ąnglich machen

1.Diensteanbieter der Informationsgesellschaft, die gro├če Mengen der von ihren Nutzern hochgeladenen Werke und sonstigen Schutzgegenst├Ąnde in Absprache mit den Rechteinhabern speichern oder ├Âffentlich zug├Ąnglich machen, ergreifen Ma├čnahmen, um zu gew├Ąhrleisten, dass die mit den Rechteinhabern geschlossenen Vereinbarungen, die die Nutzung ihrer Werke oder sonstigen Schutzgegenst├Ąnde regeln, oder die die Zug├Ąnglichkeit der von den Rechteinhabern genannten Werke oder Schutzgegenst├Ąnde ├╝ber ihre Dienste untersagen, eingehalten werden. Diese Ma├čnahmen wie beispielsweise wirksame Inhaltserkennungstechniken m├╝ssen geeignet und angemessen sein. Die Diensteanbieter m├╝ssen gegen├╝ber den Rechteinhabern in angemessener Weise darlegen, wie die Ma├čnahmen funktionieren und eingesetzt werden und ihnen gegebenenfalls ├╝ber die Erkennung und Nutzung ihrer Werke und sonstigen Schutzgegenst├Ąnde Bericht erstatten.

2.Die Mitgliedstaaten m├╝ssen gew├Ąhrleisten, dass die in Absatz 1 genannten Diensteanbieter den Nutzern f├╝r den Fall von Streitigkeiten ├╝ber die Anwendung der in Absatz 1 genannten Ma├čnahmen Beschwerdemechanismen und Rechtsschutzm├Âglichkeiten zur Verf├╝gung stellen.

3.Die Mitgliedstaaten erleichtern gegebenenfalls die Zusammenarbeit zwischen den Diensteanbietern der Informationsgesellschaft und den Rechteinhabern durch Dialoge zwischen den Interessentr├Ągern, damit festgelegt werden kann, welche Verfahren sich beispielsweise unter Ber├╝cksichtigung der Art der Dienste, der verf├╝gbaren Technik und deren Wirksamkeit vor dem Hintergrund der technologischen Entwicklungen als geeignete und angemessene Inhalteerkennungstechniken bew├Ąhrt haben.


Schauen wir uns doch mal 1. an, f├╝r wen gilt das ├╝berhaupt?

Diensteanbieter der Informationsgesellschaft, die gro├če Mengen der von ihren Nutzern hochgeladenen Werke und sonstigen Schutzgegenst├Ąnde in Absprache mit den Rechteinhabern speichern oder ├Âffentlich zug├Ąnglich machen, ergreifen Ma├čnahmen, um zu gew├Ąhrleisten,[...]


Es gilt also nur f├╝r Diensteanbieter mit gro├čen Mengen von Nutzern hochgeladenen Inhalten und es muss bereits eine Absprache mit Rechteinhabern vorliegen. Es gilt also nicht f├╝r Diensteanbieter, die kleine oder mittlere Mengen von Nutzern hochgeladene Inhalte anbieten bzw. keine Absprache mit Rechteinhabern vorliegt. Ob da jedes Forum darunter f├Ąllt, ist schon mal sehr zweifelhaft. Nat├╝rlich m├╝sste ein Gericht letztlich kl├Ąren, ab wann die Mengen gro├č sind.

Dann gehts weiter:

Diese Ma├čnahmen wie beispielsweise wirksame Inhaltserkennungstechniken m├╝ssen geeignet und angemessen sein.


Die Ma├čnahmen m├╝ssen also geeignet und angemessen sein. Bei der Angemessenheit wird sicher auch eine Rolle spielen, ob die Plattform damit Geld verdient oder nicht.

Es wird leider auf beiden Seiten viel Falschinformation verbreitet und teilweise auch Panik gesch├╝rt. Den Artikel 13 d├╝rfte kaum jemand ├╝berhaupt gelesen haben. Welche gro├čen Auswirkungen hat das ganze denn f├╝r YouTube? Ich behaupte keine, da die sowieso schon Contentfilter eingebaut haben, die gesch├╝tzte Werke erkennen. Nur Facebook str├Ąubt sich da ja noch dagegen.

Benutzeravatar
Serafine

User des Monats September 2017
Halter
Offline
Beitr├Ąge: 1938
Registriert: 1. M├Ąrz 2017, 16:07
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 323 Mal
Danksagung erhalten: 1201 Mal

#5 Re: Erkenntnis(se) des Tages

Beitrag von Serafine » 8. M├Ąrz 2019, 15:03

Im Artikeltext steht auch nichts von Uploadfiltern, trotzdem ist klar dass das ganze Ding ohne diese nicht funktionieren w├╝rde - was ├╝brigens ein Bruch des Koalitionsvertrags w├Ąre (denn in dem steht, dass Uploadfilter von der Regierungskoalition als unverh├Ąltnism├Ą├čig abgelehnt werden).
├ťbrigens gibt es ein Urteil des EUGH von 2012, als Axel Voss (CDU/EVP) bereits im Rahmen des "Springergesetzes" (Leistungsschutzrecht f├╝r Verleger, wird so genannt weil es auf Druck des Axel Springer Verlages zustande kam und auf diesen ma├čgeschneidert ist, gilt heute als auf ganzer Linie gescheitert) versucht hat Uploadfilter durchzudr├╝cken, dieses Urteil befindet Uploadfilter in der EU f├╝r illegal, da Zensur. Interessiert aber offenbar gerade niemanden in der EU-Kommision, wen k├╝mmert schon ein Urteil des Europ├Ąischen Gerichtshofs?

Der ganze Text ist extrem vage gehalten und zu gro├čen Teilen Auslegungssache - genau das ist auch der Sinn der Sache, denn kleine Foren k├Ânnen es sich garnicht leisten, sich auf einen Rechtsstreit einzulassen, das schaffen nur gro├če Firmen (und Youtube wird einen Teufel tun sich f├╝r seine Content Creators einzusetzen, die l├Âschen lieber ganze Kan├Ąle aufgrund fragw├╝rdiger Anschuldigungen).
Allein die Formulierung, dass man "pr├Ąventive Lizenzverarbeitung mit allen Rechteinhabern" (DER WELT?) abschlie├čen muss, um ├╝berhaupt etwas ohne Uploadfilter auf einer Platform hochladen zu k├Ânnen ist vollkommen absurd.



Facebook hat ├╝brigens MASSIV Lobbyarbeit f├╝r Uploadfilter betrieben, das geht aus internen Dokumenten hervor.



Auch der Artikel 6, der Uploadfilter im Kampf gegen Terrorpropaganda forderte wurde von einem ersten EU-Parlamentsauschuss abgelehnt.

Gewisse ├äu├čerungen der EU-Kommission dazu sind allerdings unglaublich interessant:
Denn neben Artikel 6 mit seinen Uploadfiltern sind auch die Artikel 4 und 5 problematisch, die den Prozess f├╝r eine m├Âgliche Entfernung von Inhalten regeln. Beide Artikel sehen keine Kontrolle durch einen unabh├Ąngigen Richter vor, sondern verlassen sich auf die Einsch├Ątzung der Ermittlungsbeh├Ârden oder gar nur der privaten Plattformbetreiber selbst, ob nun ein bestimmter Inhalt illegal ist oder nicht. Auch an dieser Stelle bessert der IMCO-Bericht nach und schl├Ągt zumindest eine nachtr├Ągliche, rechtsstaatliche ├ťberpr├╝fung von Entfernungsanordnungen vor. Das soll die Verschicker solcher Meldungen anregen, sorgf├Ąltig zu arbeiten, hei├čt es aus dem Parlament.

Die EU-Kommission hat solche Bedenken augenscheinlich nicht. So sagte etwa gestern der Kommissionsbeamte Hans Das vom Generaldirektorat f├╝r Migration und Inneres bei einer Veranstaltung zur geplanten Verordnung: ÔÇ×Online gibt es so viel Terrorpropaganda, die so schnell recycelt wird. Es w├Ąre total irrational, die Beweisf├╝hrung [ob es sich um einen tats├Ąchlich illegalen Inhalt handelt] den Ermittlungsbeh├Ârden und den Gerichten aufzuhalsenÔÇť.

WIE BITTE?
Das ist deren JOB?
Ich dachte wir leben in einem Rechtsstaat, in dem die Legislative Recht schafft, die Judikative Recht spricht und die Exekutive Recht durchsetzt.

In Klartext ├╝bersetzt bedeutet diese Aussage: "Wir brauchen keine Gerichte mehr, soll einfach jeder Platformbetreiber selbst Gesetzgeber, Richter und Vollstrecker spielen".
Legslative, Judikative und Exekutive in Personalunion, check - das ist perfekte Autokratie und hat mir Rechtsstaatlichkeit ├╝berhaupt nichts mehr zu tun.
Und das wird unterst├╝tzt von Politikern der CDU/CSU wohlgemerkt die Partei, die sich seit Jahrzehnten ├╝ber das Internet als rechtsfreien Raum echauffiert.




Allerdings geht es mittlerweile in Deutschland bei den Protesten noch um weit mehr als nur um das europ├Ąische Copyright. Die Art wie sich Politiker, insbesondere der CDU/CSU (aber auch einiger anderer Parteien), in dieser Debatte verhalten ist einer demokratischen Gesellschaft schlicht nicht w├╝rdig.
Es werden Falschinformationen verbreitet ("Livestreams sind als Medium nicht von Uploadlfiltern betroffen" - doch sind sie, da die Platformen ├╝ber die sie gesendet werden Uplaodfilter haben M├ťSSEN, folglich wird es keine Livestreams mehr geben, denn bis der Filter das kontrolliert hat ist es nicht mehr live), es wird versucht Kritiker mundtot zu machen (HerrrNewstime wurde von CDU-Politikern aufgefordert Hashtags in seinen Videos zu entfernen, das ist ein Angriff auf die vom Grundgesetz garantierte Meinungsfreiheit), eine EVP-Politikerin bezeichnete die erste K├Âlner Demonstration als "Mob", Axel Voss bezeichnete Personen, die im Protestemails zusenden als "Google-Bots", die GEMA behauptet dass Uploadfilter Original und Satire unterscheiden k├Ânnen weil sie selbstst├Ąndig einparken k├Ânnen (kein Witz, das haben die wirklich so geschrieben), und kritische Stimmen werden einfach weggeblockt (so passiert bei HerrNewstime und Rechtsanwalt Solmeke, die von diversen EVP-Politikern geblockt wurden), der Koalitionsvertrag ist ganz offensichtlich das Papier nicht mehr wert auf das er gedruckt wurde (hier trifft die SPD genauso Schuld), Manfred Weber (CDU) l├╝gt den Leute in einem ARD-Interview kackdreist ins Gesicht ("Abstimmungstermin wird nicht vorverlegt", das war eine L├ťGE, einen Tag sp├Ąter stellte sich heraus die EVP hat ihre Forderung nach einer abstimmugnsvorverlegung EXPLIZIT WIEDERHOLT aber keiner hat sie unterst├╝tzt), Andreas Scheuer bezeichnet in einem Interview Friday-for-Future-Demonstanten als Schulschw├Ąnzer, Annegret Kramp-Karrenbauer bringt Ehe f├╝r alle mit POLYGAMIE UND INZUCHT in Verbindung und tritt auf ihrer B├╝ttenrede in AFD-w├╝rdiger Weise ordentlich nach unten gegen diskriminierte Minderheiten, das CDU-Agrarministerium hat gerade mehrere Pflanzenschutzmittel zugelassen die Glyphosat und den Bienent├Âter Cyantraniliprol enthalten und dabei das SPD-Umweltministerium komplett ├╝bergangen (kennen wir ja schon aus der EU-Glyphosatabstimmung als CSU-Minister Schmidt in derselben autokratischen Art f├╝r eine Glyphosat-Zulassungsverl├Ąngerung gestimmt hat ohne sich mit dem ebenfalls daf├╝r zust├Ąndigen Umweltministerium abzusprechen), etc. - die Leute haben schlicht genug und die abartige, einer Demokratie vollkommen unw├╝rdige Weise wie hier mit dem normalen Volk umgegangen wird ist der Tropfen der das Fass gerade zum ├╝berlaufen bringt.
Das f├Ąllt mittlerweile sogar einigen in der CDU selbst auf: https://twitter.com/Jenna_Behrends/stat ... 9189232640

Benutzeravatar
Maddio

User des Monats April 2017 User des Monats April 2019
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beitr├Ąge: 2004
Registriert: 15. M├Ąrz 2007, 11:35
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 3208 Mal
Danksagung erhalten: 2013 Mal

#6 Re: Erkenntnis(se) des Tages

Beitrag von Maddio » 8. M├Ąrz 2019, 16:05

wird wohl gleich zensiert dann kann ich es auch selbst l├Âschen^^

meine Frage an Serafine findet sich im deutschen Ameisen-Discord :)

Benutzeravatar
Ameisenstarter

User des Monats Dezember 2017 User des Monats August 2018 User des Monats Mai 2019
Moderator
Offline
Beitr├Ąge: 1606
Registriert: 30. August 2017, 00:30
Auszeichnung: 3
Hat sich bedankt: 897 Mal
Danksagung erhalten: 1528 Mal

#7 Re: Erkenntnis(se) des Tages

Beitrag von Ameisenstarter » 8. M├Ąrz 2019, 16:21

Die politische Diskussion hier wurde entfernt.

Ich wei├č nicht seit wann das Forum und dieser Thread f├╝r solche gedacht sind. Weitere Beitr├Ąge die keine "Erkenntnisse des Tages" sind werden kommentarlos entfernt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ameisenstarter f├╝r den Beitrag:
Safiriel

Benutzeravatar
Maddio

User des Monats April 2017 User des Monats April 2019
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beitr├Ąge: 2004
Registriert: 15. M├Ąrz 2007, 11:35
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 3208 Mal
Danksagung erhalten: 2013 Mal

#8 Erkenntnis(se) des Tages

Beitrag von Maddio » 8. M├Ąrz 2019, 16:30

Ameisenstarter hat geschrieben:Ich wei├č nicht seit wann das Forum und dieser Thread f├╝r solche gedacht sind. Weitere Beitr├Ąge die keine "Erkenntnisse des Tages" sind werden kommentarlos entfernt.


Fr├╝her war es hier im Off-Topic kein Problem ├╝ber Politik zu diskutieren, siehe:
https://www.ameisenforum.de/wirtschaft-und-politik-t46114.html

Ein Thread zu Wirtschaft und Politik der ├╝ber 13 Seiten geht.

Serafine hatte ja auch extra einen eigenen Thread aufgemacht im Off-Topic, der dann aber entfernt wurde.

Weitere Beispiele:
https://www.ameisenforum.de/giftgas-einsatz-in-syrien-t50800.html
https://www.ameisenforum.de/hartz-4-etc-t49013.html

Dies aber nur als meine "Erkenntnis des Tages" bzw. als Hinweis gemeint ;)

Gesperrt

Zur├╝ck zu ÔÇ×Off-TopicÔÇť