Haltungsbericht Messor barbarus // Diskussionsthread

Berichte & Beobachtungen - Meinungen & Fragen [einheimische und exotische Arten]

Re: Haltungsbericht Messor barbarus // Diskussionsthread

Beitragvon Harry4ANT » 15. Mai 2019, 22:41

Link für die Heizmatte habe ich dir geschickt - aktueller Preis liegt bei 6,45 € inkl. Versand.


Ab einer gewissen Größe kann man die Arbeiterinnen der Kolonie nicht mehr zählen - höchstens grob schätzen ;)
A.octospinosus_ :verrueckt: _C.cosmicus_ :) _T.nylanderi_ :verrueckt: _C.nicobarensis_ :) _P.megacephala_ :verrueckt: _A.gracilipes_ :) _M. barbarus_ :verrueckt: _C.japonicus_ :) _C.fellah
Benutzeravatar
Harry4ANT
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 1326
Registriert: 8. Dezember 2016, 22:48
Wohnort: Zaberfeld
Auszeichnungen: 3
Januar (1) März (1) Baubericht (1)
Hat sich bedankt: 244 mal
Danke bekommen: 880 mal

Re: Haltungsbericht Messor barbarus // Diskussionsthread

Beitragvon Harry4ANT » 19. Mai 2019, 22:26

Hört sich gut an soweit ;)


Brauchst das Ytong Nest eigentlich nicht aus "getrennten" Elementen machen - es genügt wenn du z.B. nur eine Seite etwas befeuchtest.
Dann gibt es quasi einen Übergang von feucht zu trocken innerhalb des Nestes.

Optional kannst du auch beispielweise ganz links (bzw. rechts) in den Ytong Stein einen kleinen Wassertank integrieren.
Also einfach eine Bohrung von oben nach unten und mit etwas Granulat auffüllen.
A.octospinosus_ :verrueckt: _C.cosmicus_ :) _T.nylanderi_ :verrueckt: _C.nicobarensis_ :) _P.megacephala_ :verrueckt: _A.gracilipes_ :) _M. barbarus_ :verrueckt: _C.japonicus_ :) _C.fellah

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Harry4ANT für den Beitrag:
Felix_O
Benutzeravatar
Harry4ANT
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 1326
Registriert: 8. Dezember 2016, 22:48
Wohnort: Zaberfeld
Auszeichnungen: 3
Januar (1) März (1) Baubericht (1)
Hat sich bedankt: 244 mal
Danke bekommen: 880 mal

Re: Haltungsbericht Messor barbarus // Diskussionsthread

Beitragvon Ejoy » 20. Mai 2019, 09:41

Falls du trotzdem 2 Ytong verwenden willst, würde ich vorschlagen diese mit einem kleinen Stück Schlauch zu verbinden. Nicht viel, vll 1cm zwischen den Nestern. Dadurch kann sich das eine Nest im schlimmsten Fall komplett mit Wasser vollsaugen und das andere bleibt trotzdem trocken.
Ich denke das klappt deutlich besser als eine Silikonisolierschicht.
Ejoy
Einsteiger
 

Beiträge: 115
Registriert: 7. Juni 2017, 18:09
Hat sich bedankt: 61 mal
Danke bekommen: 68 mal

Re: Haltungsbericht Messor barbarus // Diskussionsthread

Beitragvon Felix_O » 21. Mai 2019, 21:27

Sorry, habe die letzten Tage nicht die Zeit gefunden zu antworten.
Auf jeden Fall danke für eure Tipps, das hilft mir weiter ^^

Ich hätte noch ne Frage zur Größe des zukünftigen Nests. Es handelt sich ja um eine Kolonie von ca. 35 Arbeiterinnen +/- 5. Ganz genau kann ich's nicht sagen.
Ich habe mir gedacht, ein Ytong Nest in den Maßen 30x20x5 zu machen, damit das ganze auch ne Weile ausreicht. Ein paar Kammern würde ich dann, falls das für die Kolonie zu groß ist, mit Sand oder Seamis auffüllen. Was denkt ihr, ist das ok?
Felix_O
Einsteiger
 

Beiträge: 14
Registriert: 1. Mai 2019, 17:46
Hat sich bedankt: 6 mal
Danke bekommen: 10 mal

Vorherige

Zurück zu Ameisenhaltung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder