Ameisenforum.de Ameisenhaltung Bericht Messor aciculatus

Bericht Messor aciculatus

Berichte & Beobachtungen - Meinungen & Fragen [einheimische und exotische Arten]

Bericht Messor aciculatus

Beitragvon Dieken-Frost » 11. Juni 2019, 17:25

So Hallo Erstmal, bin ja Neu hier.

Ich habe mir eine Kolonie Messor aciculatus vor 2 Wochen zugelegt aus dem Antstore. Eigentlich sollte es eine Messor babarus werden aber die Lieferung von Antlife mit kleiner Farm war nicht meine Beste entscheidung. das 3D Nest/Arena Kombi ist in Ordnung fürs erste aber meine Queen wurde leider Trocken verschickt/Kein Wasservorrat und somit hatte diese nach meiner LKW Tour bereits alles von sich gestreckt in meinem Postkasten. Beachtliche Lieferzeit bis dahin waren auch schon 4 Tage. Somit vom Antstore eine Aciculatus geordert und gefreut das sie mit Nachwuchs Lebt. Kaum ins 3D Nest gelegt und Stopfen etwas entfernt waren Sie auch sofort am erkunden und am nächsten Tag bereits umgezogen. Bis Dato gönne ich Ihnen auch viel ruhe, auch Berufsbedingt, und beim letzten Check könnte ich auch neue Brut entdecken. Zur Fütterung bekommen Sie natürlich Körner. Letzter Einkauf Vogelhirse Stangen waren nach relativ kurzer Zeit auch engelagert. Protein bevorzugen Sie allerdings zurzeit nur Weberknechte da Jedes andere Insekt Ignoriert/Im Müll vergraben wird. Test mit Rinderhackfleisch war auch negativ. Zur Zeit Sind es 30-35 Arbeiterinnen Tendenz hoffentlich steigend.
Gruß der Dieken

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Dieken-Frost für die Beiträge (total 2):
SerafineHarry4ANT
Dieken-Frost
Einsteiger
 

Beiträge: 6
Registriert: 11. Juni 2019, 17:14
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 2 mal

Re: Bericht Messor aciculatus

Beitragvon Dieken-Frost » 11. Juni 2019, 20:57

Kiwis steht wohl nicht auf dem Speiseplan

Gesendet von meinem SM-G965F mit Tapatalk
Dieken-Frost
Einsteiger
 

Beiträge: 6
Registriert: 11. Juni 2019, 17:14
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 2 mal

Re: Bericht Messor aciculatus

Beitragvon Dieken-Frost » 14. Juni 2019, 23:42

So Jetzt wr ich ein paar Tage nicht zu Hause das hat die Bande gleich genutzt um sich zu vermehren. Konnte einen Eier entdecken und die Wildlinge haben die Angst vorm Licht verloren. Im moment sind durchgehend mindestens 7 Arbeiterinnen in der Arena um Futter Ranzuschleppen. Erneuter versuch mit Rinder Hack ist geglückt. Evtl weil ichs TK Reingepackt habe. Werde das weiter beobachten. Habe heute gekochtes Ei versucht aber das ergab nur einen Mittelfühler. Vllt ein anderes mal. Bis Jetzt noch alle Putzmunter. Your Highness lässt sich nun auch nicht mehr aus der ruhe bringen wenn man mal nen Blick Riskiert.

Anm.: Lese Immer das diese Arten empfindlich sind für erschütterungen. Diese Stehen neben meinem 3D Drucker und das Juckt die inzwischen herzlich wenig.
Dieken-Frost
Einsteiger
 

Beiträge: 6
Registriert: 11. Juni 2019, 17:14
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 2 mal

Re: Bericht Messor aciculatus

Beitragvon Dieken-Frost » 21. Juni 2019, 07:27

Heute mal Zuckerwasser angeboten. Und ok Interesse war sofort da. Sonst lese ich immer gegenteiliges [img]https://uploads.tapatalk-cdn.com/20190621/464ba87c39296b101d6874fd564b76a2.jpg[/img]

Gesendet von meinem SM-G965F mit Tapatalk
Dieken-Frost
Einsteiger
 

Beiträge: 6
Registriert: 11. Juni 2019, 17:14
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 2 mal


Zurück zu Ameisenhaltung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder