Artbestimmung

Bestimmungsanfragen - bitte auf genaue Angaben achten.
Antworten
alibaba_nbg
Einsteiger
Beiträge: 2
Registriert: 9. Dezember 2018, 17:20
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

#1

Beitrag von alibaba_nbg » 14. Juli 2019, 16:44

Hallo Forum,

ich bin Anfänger was das Thema Ameisen geht. War gestern im Garten unterwegs und konnte einige Ameisen mit Flügen entdecken. Dann habe ich noch diese hier gefunden und in ein Reagenzglas mit Watte und Wasser etc. Jetzt bräuchte ich fachmännische Hilfe, ob ich hier überhaupt etwas "königliches" habe...

Die Farbe ist eher bräunlich.

IMG_20190712_223145 (Large).jpg

IMG_20190712_223205 (Large).jpg

IMG_20190712_214458 (Large).jpg

alibaba_nbg
Einsteiger
Beiträge: 2
Registriert: 9. Dezember 2018, 17:20
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

#2

Beitrag von alibaba_nbg » 14. Juli 2019, 19:23

https://www.ameisenforum.de/lasius-umbratus-t57272.html
Ich habe mich selbst einmal umgesehen. Für mich sieht sie aus wie eine Lasius umbratus. Nachdem die Lasius umbratus eine sozialparasitäre Gründung vollzieht, scheint das nicht das richtige für den Einstieg zu sein. Liege ich mit meiner Artbestimmung richtig?

Fundort: Nürnberg
Zeitpunkt: 13.07.2019 / 19:00 Uhr

Benutzeravatar
Unkerich

User des Monats Mai 2017 User des Monats Juli 2017
Moderator
Beiträge: 1279
Registriert: 15. August 2016, 11:04
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 1846 Mal
Danksagung erhalten: 1539 Mal

#3

Beitrag von Unkerich » 14. Juli 2019, 21:54

Hi, zunächst mal willkommen im Forum :)

Es handelt sich um eine Chthonolasius sp. Gyne.

Chthonolasius ist eine sozialparasitäre Untergattung von Lasius.
Lasius umbratus zählt ebenfalls zu dieser Untergattung, jedoch lassen sich die unterschiedlichen Arten ohne Mikroskop o. Ä. kaum unterscheiden.

Von daher ist L. umbratus möglich, jedoch nicht wirklich wahrscheinlicher als beispielsweise L. distinguendus, L. sabularum und einige weitere Arten.


Kurzum, du hast eine Chthonolasius sp. Näheres lässt sich da schlecht sagen :)


Du solltest sie zügig wieder freilassen (es sei denn du möchtest einen Gründungsversuch starten), da sie ohne Wirtsarbeiter nicht lange überlebensfähig ist.


LG :)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Unkerich für den Beitrag (Insgesamt 2):
alibaba_nbgUser3165
Meine Haltungsberichte: Camponotus substitutus, Camponotus socius, Solenopsis fugax

Empfehlenswert ist auch der Wissensteil des Forums

Antworten

Zurück zu „Bestimmung von Ameisen“