Camponotus barbaricus - Sammy's Haltungsbericht

Unterfamilie: Formicinae

Re: Camponotus barbaricus - Sammy's Haltungsbericht

Beitragvon sammy90 » 2. November 2019, 22:54

Tag 59 (02.11.2019) Neuanfang

Hallo zusammen

Die Königin ist wieder etwas aufgeweckter und traut sich aus ihrem Nest hinaus. Sie stürzt sich regelrecht auf angebotene Drosophila. Sie hat bereits 5-8 einzelne Tierchen verschlungen! Das ist für mich ein gutes Zeichen, dass sie Proteine sammelt um eine neue Generation Arbeiterinnen aufzuziehen.

Mir sind auch ein paar schöne Aufnahmen gelungen. Ameisen Königinnen sind doch schon ziemlich tollpatschig! :)



Kolonie
Eier: 0
Larven: 0
Puppen: 0
Arbeiterinnen: 0

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor sammy90 für den Beitrag:
Serafine
Benutzeravatar
sammy90
Einsteiger
 

Beiträge: 96
Registriert: 11. Juni 2018, 17:03
Auszeichnungen: 1
Juli (1)
Hat sich bedankt: 35 mal
Danke bekommen: 31 mal

Re: Camponotus barbaricus - Sammy's Haltungsbericht

Beitragvon sammy90 » 4. November 2019, 22:14

Tag 61 (04.11.2019)


Hallo zusammen

Ein kurzes Update: Die Königin steht nun in der kleinen Aussenwelt seit 2 Tagen und will sich nicht mehr wirklich in das Nest zurückziehen. Meine "Befürchtung" ist, dass sie nun diese Kammer als neues Nest ausgewählt hat. Das macht es extrem schwierig sie zu füttern, bzw. mal sauber zu machen.

Auf dem Video lässt sich auch sehen, dass ich einige Drosophila rein getan habe. Sie stürzt sich direkt drauf aber ich bin ich mir nicht sicher, ob ich das "Essverhalten" (siehe Video von Tag 59) eher als "Abwehrverhalten" ansehen sollte und sie diese gar nicht als Nahrung benötigt.

Auch steht sie dort und bewegt ohne Pausen die Fühler. Ist das normal und fällt jetzt nur auf, weil sie so offen steht?


Kolonie
Eier: 0
Larven: 0
Puppen: 0
Arbeiterinnen: 0
Benutzeravatar
sammy90
Einsteiger
 

Beiträge: 96
Registriert: 11. Juni 2018, 17:03
Auszeichnungen: 1
Juli (1)
Hat sich bedankt: 35 mal
Danke bekommen: 31 mal

Re: Camponotus barbaricus - Sammy's Haltungsbericht

Beitragvon sammy90 » 8. November 2019, 17:45

Tag 65 (08.11.2019)


Hallo zusammen

Ich habe mal die Vorschläge umgesetzt aus dem Diskussionsforum und die Königin in ihr Nest getan und dann 3 Tage alleine gelassen. Als ich heute nachgeschaut habe, hat sie bereits wieder Eier gelegt. Nicht viele aber dennoch ein paar.

PHOTO_20191108_172735.jpg


Nun bin ich etwas unsicher ob ich sie noch in die Winterruhe (=Keller) tun oder doch oben bei mir lassen und ggf. wieder die Heizmatte anstelln soll.


Kolonie
Eier: 2-5
Larven: 0
Puppen: 0
Arbeiterinnen: 0
Benutzeravatar
sammy90
Einsteiger
 

Beiträge: 96
Registriert: 11. Juni 2018, 17:03
Auszeichnungen: 1
Juli (1)
Hat sich bedankt: 35 mal
Danke bekommen: 31 mal

Re: Camponotus barbaricus - Sammy's Haltungsbericht

Beitragvon sammy90 » 13. November 2019, 08:46

Tag 70 (13.11.2019)


Leider wieder mit schlechten Nachrichten. Die Königin weist ein sehr komisches und verwirrtes Verhalten auf (sie macht eine "Beissbewegeung" unentwegt und das schon seit mehr als 72h). Auch wird sie dadurch immer schwächer. Vielleicht ist sie in eine Depression gefallen. Ich hoffe nicht, dass die Heizmatte schuld ist (das einzige was ich mir vorstellen kann, denn sonst hat sie nur ein Nest mit Watte und Wasser). Jedoch hat sie sich selbstständig eher Richtung Matte bewegt (nur die Aussenwelt war beheizt) und diese Art ist normalerweise hohe Temperaturen gewöhnt.

Die Eier sehe ich nirgends mehr, wahrscheinlich hat sie die gefressen. Ich werde sie nun in das Nest setzen, und dann mit Watte verschliessen und wieder in eine dunkle Schublade legen. In einer Woche, sehe ich nach wie es ihr geht und ob sie sich beruhigt hat. Dann werde ich sie in den Keller zur Winterruhe geben.

Drückt die Daumen.

Kolonie
Eier: 0
Larven: 0
Puppen: 0
Arbeiterinnen: 0
Benutzeravatar
sammy90
Einsteiger
 

Beiträge: 96
Registriert: 11. Juni 2018, 17:03
Auszeichnungen: 1
Juli (1)
Hat sich bedankt: 35 mal
Danke bekommen: 31 mal

Vorherige

Zurück zu Camponotus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder