Camponotus maculatus Reagenzglas zu warm?

Themen über exotische Ameisenarten.

Camponotus maculatus Reagenzglas zu warm?

Beitragvon Bl4cky89 » 21. Oktober 2019, 21:17

Hallo zusammen.

Ich habe vor ca. zwei Wochen eine einzelne Camponotus maculatus Gyne erhalten. Eigentlich waren eine Gyne mit ca. 5 Arbeiterinnen bestellt. Leider waren nur noch einzelne Gynen vorhanden.
Da auch nach über zwei Wochen noch keine Eiablage zu beobachten ist, mache ich mir Sorgen das es zu warm oder kalt in ihrem Reagenzglas ist. Natürlich kann es auch länger als zwei Wochen dauern, bis sie gründet, aber immer wenn die Wärmelampe an ist, scheint die Königin Richtung Ausgang zu flüchten.

Der Wärmefühler liegt direkt im Reagenzglas. Könnte der evt auch stören?

Temperatur liegt tagsüber bei 27°C und abends bei 26°C.
Das Reagenzglas ist verschlossen und es wurde noch kein Futter gegeben. Das dunkle an der Watte sind vermutlich Reste der Stahlwolle, die zum Transport benutzt wurde, um das Reagenzglas zu verschließen.

Zusätzlich noch ein paar Bilder des ganzen Aufbaus.

Danke schonmal im voraus für eure Hilfe.

Grüsse.
Dateianhänge
20191021_220756.jpg
20191021_220800.jpg
20191021_220113.jpg
Bl4cky89
Einsteiger
 

Beiträge: 16
Registriert: 12. Mai 2019, 21:23
Hat sich bedankt: 9 mal
Danke bekommen: 1 Danke

Re: Camponotus maculatus Reagenzglas zu warm?

Beitragvon Bl4cky89 » 23. Oktober 2019, 11:10

Hat zumindest einer Erfahrung mit Camponotus oder ähnlichen Arten aus heißen Regionen und kann mir sagen ob das Verhalten normal ist?
Dass Camponotus oft länger in der Entwicklung brauchen kenne ich von Camponotus ligniperdus.

Sollte ich eventuell das Reagenzglas einzeln in einer Box mit einer Wärmematte heizen? Dies wollte ich mir nur sparen, da die Arena zusätzlich mit einer Heizmatte beheizt wird und dies später für die Arena eigentlich reichen sollte. Ohne Wärmelampe komme ich dann auf rund 24°C.
Später folgt dann noch ein Nest.
Bl4cky89
Einsteiger
 

Beiträge: 16
Registriert: 12. Mai 2019, 21:23
Hat sich bedankt: 9 mal
Danke bekommen: 1 Danke

Re: Camponotus maculatus Reagenzglas zu warm?

Beitragvon Harry4ANT » 23. Oktober 2019, 11:32

Das Problem ist wahrscheinlich, dass diese Gyne ihre Gründung bereits vollzogen hat und eventuell aus eigener Kraft gar nicht mehr gründen kann.
Sie ist quasi bereits auf die Versorgung durch die Arbeiterinnen umgestellt bzw. angewiesen.

Am besten wäre es ihr ein paar Puppen der selben (oder einer verwandten Art) von einem anderen Halter unterzujubeln.
Eigentlich kannst du auch mal den Shop kontaktieren ob dieser nicht helfen kann diesbzgl. - ich gehe mal davon aus, dass die Arbeiterinnen beim Transport verstorben sind

Vorab kannst du mal ein kleines Insekt und einen Tropfen Honig auf Alu Folie im RG anbieten.
A.octospinosus_ :verrueckt: _C.cosmicus_ :) _T.nylanderi_ :verrueckt: _C.nicobarensis_ :) _P.megacephala_ :verrueckt: _A.gracilipes_ :) _M. barbarus_ :verrueckt: _C.japonicus_ :) _C.fellah

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Harry4ANT für die Beiträge (total 3):
ErneBl4cky89Unkerich
Benutzeravatar
Harry4ANT
Moderator
 

Beiträge: 1486
Registriert: 8. Dezember 2016, 21:48
Wohnort: Zaberfeld
Auszeichnungen: 3
Januar (1) März (1) Baubericht (1)
Hat sich bedankt: 298 mal
Danke bekommen: 982 mal

Re: Camponotus maculatus Reagenzglas zu warm?

Beitragvon Bl4cky89 » 23. Oktober 2019, 15:50

Erstmal danke für die Antwort.

Ich habe den Händler kontaktiert und warte erstmal die Antwort ab.

Danach melde ich mich mal wieder zu Wort. :clap:
Bl4cky89
Einsteiger
 

Beiträge: 16
Registriert: 12. Mai 2019, 21:23
Hat sich bedankt: 9 mal
Danke bekommen: 1 Danke

Re: Camponotus maculatus Reagenzglas zu warm?

Beitragvon Bl4cky89 » 26. Oktober 2019, 07:36

Hallo Leute.

Der Händler hat sich heute gemeldet und sendet mir Anfang nächster Woche ein paar Puppen zu.
Da ich vorher noch keiner Gyne "Starthilfe" gegeben habe, eine Frage.
Soll ich die neuen Puppen direkt in das Reagenzglas der Königin legen, mit der Gefahr das sie diese als "Bedrohung" ansieht und tötet oder gibt es andere Wege?
Danke schonmal für die bisherige und weitere Hilfe.

MfG
Bl4cky89
Einsteiger
 

Beiträge: 16
Registriert: 12. Mai 2019, 21:23
Hat sich bedankt: 9 mal
Danke bekommen: 1 Danke

Re: Camponotus maculatus Reagenzglas zu warm?

Beitragvon Erne » 26. Oktober 2019, 10:33

Ja die Puppen vorsichtig in das Reagenzglas legen.
Danach für einen Tag das Reagenzglas verschließen, das geht mit lockerer Watte oder etwas Papier von einer Küchenrolle oder Toilettenpapierrolle.
Sind die Puppen von der gleichen Art wird sie diese nehmen.
27 – 28°C sind reichlich, 24 -25°C passen besser.

Grüße Wolfgang

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Erne für den Beitrag:
Bl4cky89
Benutzeravatar
Erne
Administrator
 

Beiträge: 2139
Bilder: 404
Registriert: 18. April 2014, 10:00
Hat sich bedankt: 4086 mal
Danke bekommen: 3343 mal

Re: Camponotus maculatus Reagenzglas zu warm?

Beitragvon Bl4cky89 » 26. Oktober 2019, 10:56

Danke für die Antwort.

Der Händler meinte es sollten am besten rund 27 Grad sein. Ich werde dies mal etwas reduzieren. Kann ja nur besser werden. :behappy:

Und wegen dem verschließen des Reagenzglases. Ich habe bzw. wollte das Reagenzglas komplett geschlossen halten, bis die ersten Arbeiterinnen da sind. Ist dies falsch und ich sollte es offen lassen?
Bl4cky89
Einsteiger
 

Beiträge: 16
Registriert: 12. Mai 2019, 21:23
Hat sich bedankt: 9 mal
Danke bekommen: 1 Danke

Re: Camponotus maculatus Reagenzglas zu warm?

Beitragvon Harry4ANT » 26. Oktober 2019, 11:48

Würde ich auch geschlossen halten bis zum ersten Schlupf.

Ich hoffe die Puppen überstehen den Transport - wird nachts schon recht kalt :(
A.octospinosus_ :verrueckt: _C.cosmicus_ :) _T.nylanderi_ :verrueckt: _C.nicobarensis_ :) _P.megacephala_ :verrueckt: _A.gracilipes_ :) _M. barbarus_ :verrueckt: _C.japonicus_ :) _C.fellah

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Harry4ANT für den Beitrag:
Bl4cky89
Benutzeravatar
Harry4ANT
Moderator
 

Beiträge: 1486
Registriert: 8. Dezember 2016, 21:48
Wohnort: Zaberfeld
Auszeichnungen: 3
Januar (1) März (1) Baubericht (1)
Hat sich bedankt: 298 mal
Danke bekommen: 982 mal

Nächste

Zurück zu Exotische Ameisenarten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder