Ameisen sind einfach erstaunlich!

Berichte & Beobachtungen - Meinungen & Fragen [einheimische und exotische Arten]

Ameisen sind einfach erstaunlich!

Beitragvon Gery » 14. November 2019, 15:56

Hallo!
Ich möchte heute mal etwas mit euch teilen,was mir diese kleinen Tiere noch sympathischer gemacht hat :

Alles fing mit einem Urlaub an der Ostsee an.Dort fanden wir im Wald einen Schädel eines kleinen Wildschweines, schön von den Bewohnern des Waldes gesäubert und attraktiv genug um ihn mitzunehmen.
Also ab in einen Beutel damit.
In der Ferienunterkunft den Schädel in einen Müllbeutel getan und diesen zweimal herumgeschlungen, damit kein unerwünscht Mitreisender im Gepäck sitzt.

Wie es oft so ist mit Dingen die man als Jäger und Sammler so mitnimmt, werden diese erstmal zwischengelagert zum späteren Gebrauch...
So war es auch mit dem Schädel des kleinen Schweinchens und er wartete in meiner Werkstatt geduldig auf was da kommen möge.

Doch eines Tages, der Urlaub an der Ostsee war schon lange vorbei und ich werkelte in meiner Werkstatt: was war das?Da wanderte eine kleine Ameise über den Tisch...
Zuerst dachte ich an eine Ausbrecherin aus dem Kühlschrank der unter dem Tisch steht und in dem meine Ameisenkolonien ihre Winterruhe verbringen.Doch ein Blick in den Kühlschrank sagte mir, alle ruhig am schlafen!
Also suchte ich den Tisch ab und fand mehr und mehr Ameisen,
die aus dem Beutel mit dem Schädel zu kommen schienen.
Ein kurzer Blick in den Beutel bestätigte: Jawohl, sie kamen aus dem Schädel!
Jetzt muss ich dazu erwähnen, dass das nicht die erste Kolonie Temnothorax sp. Kolonie war die so den Weg zu mir gefunden hat, fing doch so alles an mit der Kolonie die in einem für ein Schnitzprojekt vorgesehen Birkenstämmchen wohnte.

Ok,der Schädel war also bewohnt.Und diese Bewohner hatten sich nach Wochen einen Weg durch drei Lagen Plastik gebahnt.
Kurzerhand sammelt ich alle Ameisen auf/in/um den Beutel ein und setzte sie in eine Fererroschachtel mit einem leeren Objektträgernest,Tränke und Zuckerwasser.
Da einige Ameisen Brut mit sich trugen,aber keine Königin unter Ihnen war, dachte ich erst an ein Zweignest das Temnothorax so gerne anlegt.
Den Schädel hatte ich extra gelegt, doch nichts tat sich mehr an ihm. In der Zwischenzeit hatte die Ameisen das Objektträgernest als neues Zuhause angenommen und machten sich über Wasser und Zuckerwasser her.
Etwas betrübt darüber das keine Königin anwesend war, liess mich aber auch der Gedanke nicht los,dass sie vielleicht noch in dem Knochen sitzt.
Aus Platzgründen entschied ich mich dagegen den Schädel wieder zu den anderen Ameisen zu legen und beschloss ihn(genauer gesagt den Unterkiefer) ein wenig aufzuknacken um nachzuschauen.Doch es war nichts mehr zu finden.
Die nun weisellose Kolonie päppelte ich erst etwas auf und bereitete sie auf die Winterruhe vor.
Alles ging seinen Gang,bis vor ein paar Tagen : Wo kam diese Ameise auf meinem Tisch in der Werkstatt her??
Bei einer Kontrolle der Überwinterungsplastikdosen herausgefallen?Doch aus welcher Kolonie? Besaß ich doch nun mehrere Temnothoraxkolonien.
Während ich noch grübelte sah ich eine zweite und mich überkam ein starkes Deja vu Gefühl!
Das konnte doch nicht sein!
Also begann ich systematisch alles auf dem Tisch zu durchsuchen, bis ich auf ein Kästchen stieß in dem ich einige Reagenzgläser gelagert hatte.
Dort fiel mein Blick auf ein Reagenzglas das vom Sommer übrig geblieben war und dessen Wassertank noch etwas Wasser enthielt, vorne war es mit etwas Alufolie halb geschlossen.
Ich traute meinen Augen nicht! Eine Temnothoraxkolonie mit Königin!

Da hat sich also die Kolonie aus dem Schädel durch 3 Lagen Plastik gefressen und war hat dann zwischen all diesen Sachen auf dem Tisch den Karton mit dem Reagenzglas gefunden und war mit der Hälfte der Kolonie schon umgezogen als sie mir auffielen!

Und das Happy End: auch nach den Wochen die sie getrennt leben mussten haben sie wieder zueinander gefunden und bilden nun eine ,wie ich hoffe, glückliche Wintertraube im Kühlschrank.
Ameisen sind einfach erstaunlich!

Diese kleine Geschichte soll als Anreiz dienen, Eure Geschichten zu teilen wo Ihr dachtet: Ameisen sind einfach erstaunlich!
Also wenn Ihr möchtet schließt Euch hier gerne an!

Viele Grüsse Gery

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Gery für die Beiträge (total 2):
DoliHarry4ANT
Gery
Einsteiger
 

Beiträge: 16
Registriert: 1. August 2019, 14:52
Hat sich bedankt: 8 mal
Danke bekommen: 3 mal

Zurück zu Ameisenhaltung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder