Verwundete Königin ? (Lasius flavus)

Verwundete Königin ? (Lasius flavus)

Beitragvon Trippledidao » 19. November 2019, 19:58

Halli Hallo,

ich habe vor einigen Monaten meine erste Königin gefangen und bis jetzt erfolgreich in meinem Reagenzglas gehalten. Nun ist mir doch das erste mal eine Art "Wunde" auf der rechten Seite aufgefallen . Es sieht aus als wäre das Exoskelett durchbrochen. Sie hat bereits zwei Arbeiterin bei sich und hat auch vorgestern noch Eier gelegt.
Meint ihr ich sollte irgendetwas unternehmen ? Falls ja was :?

Sorry für die schlechte Qualität des Bilds, Handykamera ist nicht die Beste und ich sehe sie mir immer nur mit rotem Licht an um sie nicht zu stören.

Bild

Auf dem zweiten sieht man es vielleicht etwas besser

Bild
Trippledidao
Einsteiger
 

Beiträge: 2
Registriert: 19. November 2019, 19:50
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Verwundete Königin ? (Lasius Flavus)

Beitragvon Flybord » 19. November 2019, 21:07

Viel sieht man nicht auf deinen Bildern aber ich vermute, dass du einfach nur die Bruchstelle gefunden hast, an der vorher die Flügel waren. Schlimm ist das nicht und auch sonst bedeutet eine Verletzung der Gyne nicht zwangsläufig, dass die Kolonie zum Scheitern verurteilt ist.

Falls noch nicht geschehen, sollte die Kolonie demnächst aber dann doch mal eingewintert werden.

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Flybord für den Beitrag:
Trippledidao
Benutzeravatar
Flybord
Einsteiger
 

Beiträge: 4
Registriert: 28. August 2019, 16:22
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 3 mal

Re: Verwundete Königin ? (Lasius Flavus)

Beitragvon Trippledidao » 19. November 2019, 21:12

Auch einwintern , wenn sie gerade erst gegründet wurde? Isst die Königin die Eier dann ? was ist mit den Puppen die kurz vorm schlüpfen sein müssten ?
Trippledidao
Einsteiger
 

Beiträge: 2
Registriert: 19. November 2019, 19:50
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Verwundete Königin ? (Lasius Flavus)

Beitragvon Flybord » 19. November 2019, 21:32

Wenn noch Puppen vorhanden sind und jetzt erst neue Eier gelegt wurden, sollte wohl besser noch etwas abgewartet werden. Das zeigt aber auch, dass der Rhythmus bereits jetzt schon etwas ins Wanken geraten ist. Wir haben Mitte November, draußen bei den Ameisen ist auch nichts mehr los.

Die Larven sollten dann noch etwas versorgt werden, wenn ich mich recht entsinne überwintern diese meist im zweiten oder dritten Larvenstadium, dann solltest du die Temperaturen aber wirklich runter fahren.

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Flybord für den Beitrag:
Harry4ANT
Benutzeravatar
Flybord
Einsteiger
 

Beiträge: 4
Registriert: 28. August 2019, 16:22
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 3 mal


Zurück zu Einsteiger Fragen und Informationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder