Camponotus ligniperda - Anfängerfragen

Unterfamilie: Formicinae

Re: Camponotus ligniperda - Anfängerfragen

Beitragvon Erne » 27. November 2019, 21:02

Finde ich auch, sind tolle einheimische Ameisen, mich begeistern sie immer wieder.
Wie schon angesprochen, sie brauchen etwas an Zeit, bis ein größeres Volk zusammen kommt.
So unendlich lange wie es berichtet wird, muss es nicht dauern.
Camponotus ligniperda stellen ein paar Ansprüche bei ihren Haltungsbedingungen, wenn die passen geht es durchaus auch etwas schneller voran.

Die Frage die hier gestellt wurde, „sie befeuchten ihr Nest selber, bzw. ihr Nest braucht nicht befeuchtet zu werden, das kann gehen, eine richtig gute Entwicklung ist damit nicht hinzubekommen.
Nach meinen Beobachtungen suchen sie für Eier, Larven immer feuchtere Bereiche im Nestbereich auf, wenn die Möglichkeit besteht.
Das ändert sich auch nicht mit vielen Trinkmöglichkeiten.
Aus Naturbeobachtungen kann ich ergänzen, dass sie sich in feuchtere Bereiche zurückziehen wenn es richtig trocken wird.
Einige Infos über meine Haltung von Camponotus ligniperda sind hier nachlesbar

Grüße Wolfgang

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Erne für die Beiträge (total 2):
GeryxNec
Benutzeravatar
Erne
Administrator
 

Beiträge: 2154
Bilder: 404
Registriert: 18. April 2014, 10:00
Hat sich bedankt: 4097 mal
Danke bekommen: 3360 mal

Vorherige

Zurück zu Camponotus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder