Atta cephalotes "bicolor" - Leid & Freuden

Moderator: Martin H.

Antworten
Benutzeravatar
Martin H.

User des Monats April 2019 User des Monats Janur 2020
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 625
Registriert: 5. Januar 2007, 11:36
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 319 Mal

#17 Atta cephalotes "bicolor" - Leid & Freuden

Beitrag von Martin H. » 25. Januar 2020, 17:23

Springschwänze überall - teilweise hatte ich das Gefühl eine Springschwanzzucht mit ein paar Ameisen drin zu haben und nicht eine Ameisenkolonie mit ein paar Springschwänzen.

Atta cephalotes bicolor 20180424 IMG_1887 - Springschwanzinvasion.JPG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Martin H. für den Beitrag (Insgesamt 3):
anthalter_19Sir JoeAmeisehalter120

Benutzeravatar
Martin H.

User des Monats April 2019 User des Monats Janur 2020
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 625
Registriert: 5. Januar 2007, 11:36
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 319 Mal

#18 Atta cephalotes "bicolor" - Leid & Freuden

Beitrag von Martin H. » 3. Februar 2020, 08:15

Update hat etwas gedauert, da ich erst mal die Bilder (zeitlich) sortieren musste. Auch wenn ich im Ausgangsposting angekündigt hatte "...Da es zu aufwändig wäre alles zu sortieren um es chronologisch zu posten, wird es hier zeitlich etwas durcheinander zugehen. ..." versuche ich es zumindest, da es eine schönere "Storyline" gibt. Da ich durch Zufall festgestellt hatte, dass ich ein paar Bilder aus der Anfangsphase übersehen hatte (z.B. Bilder, wie sie den Zugang zur Pilzabdeckung oder auch Pilzbecken mit Baumaterial nach ihren Vorstellungen gestaltet hatten), hatte ich jetzt erst mal versucht, die Bilder aus der "Springschwanzphase" etwas zu sortieren. Dabei habe ich festsgestellt, dass ich in der Phase wohl etwas faul war und nicht alles mit Fotos festgehalten habe.

Weiter in der Geschichte:


21.04.2018
Da ich etwas die Springschwänze in Verdacht hatte mit ursächlich oder zumindest förderlich beim Schrumpfen des Pilzes zu sein, hatte ich mich Ende März dazu entschieden Pilz und Ameisen umzusetzen und den Pilz wieder unter eine kleine Abdeckhaube, unter der die Ameisen das Klima besser selber steuern können.

Ich hatte die Ameisen in einen gereinigten Zylinder, Sand als Baumaterial zur Verfügung gestellt, den Pilz auf eine Tonscherbe gelegt (damit er nicht von unten zu feucht wird) und eine 250 Fleischsalatdose als Deckel darüber stülpt. Da im alten Becken noch reichlich Ameisen waren, hatte ich für den Familiennachzucht dieses mit einem ca. 120 m langen Schlauch an das neue Becken angeschlossen. ...das war ein Fehler: Dadurch sind dann auch reichlich Springschwänze mit nachgezogen. Hätte nicht gedacht, dass sie über eine so lange trockene Strecke hüpfen. Die haben sich dann im neuen Becken erneut fleißig vermehrt. u.a. auch, weil die Ameisen Schweine sind: Schneiden deutlich mehr Blätter als sie verarbeiten, die liegen um den Pilz und verfaulen worüber sich die Springschwänze freuen, die sich von dem verrottendem Pflanzenmaterial ernähren.

So richtig in Schwung gekommen ist der Pilz nicht. Hin und wieder etwas Angebot worden, aber auf der anderen Seite fleißig abgestorben. Hatte das Gefühl, dass er erst noch etwas geschrumpft ist. Das hatte sich erst etwas geändert, als es jetzt wieder richtig frisches Grün gab. Da hatte ich mich aber schon dazu entschieden ihn erneut umzusetzen und dieses Mal so gut es geht von den Springwschänzen zu befreuen => Ameisen nur einzeln per Pinzette umsetzen. Das erfolgte am 21.04.2018 - dies ist also jetzt die zweite Umsetzaktion um die Springschwänze los zu werden. Von der ersten habe ich nur wenige und schlechte Bilder, auf denen man nicht wirklich etwas erkennt.

Atta cephalotes bicolor 20180421 IMG_2070.JPG


So sah der Pilz nach der Abnahme der Abdeckhaube und vor dem Umsetzen aus. Man sieht, dass im oberen Bereich etwas frischer Pilz ist, unten aber auch viel alter.

Atta cephalotes bicolor 20180421 IMG_2073.JPG



Nach dem Umsetzen auf den die Tonscherbe und vor dem Abecken mit einer Abdeckhaube (250 ml Fleischsalatdose).

Atta cephalotes bicolor 20180421 IMG_2075.JPG


Nach dem Umsetzen des Pilzes hieß es die verbliebenen Ameisen einzusammeln und umzusetzen. Da ich sowenig Springschwänze wie möglich verschleppen wollte, konnte ich nicht die mit Ameisen "besetzten" Pflanzenteile übertragen und Abschütteln sondern habe alle einzeln mit einer Federstahlpinzette eingesammelt. ...die ganzen kleinen Pilzarbeiterinnen sieht man auf dem Bild gar nicht. Zudem waren einige in von ihnen gegrabenen Gängen....

Atta cephalotes bicolor 20180421 IMG_2079b.jpg


Pilzabdeckung drüber:

Atta cephalotes bicolor 20180421 IMG_2081.JPG


Auf diesem Bild kann man erahnen, wie viel bzw. wie wenig Pilz noch übrig ist... :-(
Zum Vergleich: Die Plasikabdeckung hat 250 ml.

Atta cephalotes bicolor 20180421 IMG_2090.JPG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Martin H. für den Beitrag (Insgesamt 4):
anthalter_19SerafineErneAmeisehalter120

Benutzeravatar
Martin H.

User des Monats April 2019 User des Monats Janur 2020
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 625
Registriert: 5. Januar 2007, 11:36
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 319 Mal

#19 Atta cephalotes "bicolor" - Leid & Freuden

Beitrag von Martin H. » 4. Februar 2020, 07:05

23.04.2018
Drei Tage nach dem Umsetzen habe ich das Gefühl, dass der Pilz wieder wächst - man sieht viel frisch eingearbeitetes Grünzeugs. Momentan schneiden sie vor allem Rosenblätter und etwas Brombeere.
...dies lässt die Hoffnung keimen, dass sich der Pilz und die Kolonie wieder fangen - hatte ich gedanklich schon abgeschrieben.

Atta cephalotes bicolor 20180423 IMG_2115.JPG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Martin H. für den Beitrag:
anthalter_19

Benutzeravatar
Martin H.

User des Monats April 2019 User des Monats Janur 2020
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 625
Registriert: 5. Januar 2007, 11:36
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 319 Mal

#20 Atta cephalotes "bicolor" - Leid & Freuden

Beitrag von Martin H. » 5. Februar 2020, 07:16

24.04.2018
Eine Woche nach dem Umsetzen hat der Pilz deutlich zugelegt - es geht (wieder) bergauf! :-)
...jetzt dürfte er wieder die Größe habe, in der ich ihn Anfang Dezember 2017 bekommen hatte.

Atta cephalotes bicolor 20180429 IMG_2173.JPG


Der Unterschied von einer Woche (21.04 bis 29.04. im direkten Vergleich).

Atta cephalotes bicolor 20180429  IMG_2090 - 21-29-04-2018.JPG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Martin H. für den Beitrag (Insgesamt 2):
anthalter_19Manticor79

Benutzeravatar
Martin H.

User des Monats April 2019 User des Monats Janur 2020
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 625
Registriert: 5. Januar 2007, 11:36
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 319 Mal

#21 Atta cephalotes "bicolor" - Leid & Freuden

Beitrag von Martin H. » 6. Februar 2020, 08:14

02.05.2018
Der Pilz entwickelt sich weiterhin super:

Atta cephalotes bicolor 20180502  IMG_2236 - Kopie.JPG


Einer der Eingänge zur Pilzhöhle (roter Pfeil).

Atta cephalotes bicolor 20180502 IMG_2222.JPG


Der Pilz stößt links und rechts an und kann nur noch in die Höhe wachsen => bekommt eine neue größere Abdeckung spendiert.

Atta cephalotes bicolor 20180502 IMG_2247.JPG


Pilz ohne Abdeckung. Oben im Bild ist die Königin zu sehen.

Atta cephalotes bicolor 20180502  IMG_2256.JPG


...und mit neuer größerer Pilzabdeckung:

Atta cephalotes bicolor 20180502 IMG_2267.JPG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Martin H. für den Beitrag (Insgesamt 2):
Erneanthalter_19

Benutzeravatar
Martin H.

User des Monats April 2019 User des Monats Janur 2020
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 625
Registriert: 5. Januar 2007, 11:36
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 319 Mal

#22 Atta cephalotes "bicolor" - Leid & Freuden

Beitrag von Martin H. » 10. Februar 2020, 06:50

10.05.2018
Der Pilz legt weiter gut zu:

Atta cephalotes bicolor 20180510 IMG_2306 - 2018-05-10.JPG


14.05.2018

Atta cephalotes bicolor 20180514 IMG_2356 - 2018-05-14.JPG


Pilzwachstum: 02.05. vs. 14.05.2018:

Atta cephalotes bicolor 20180502 bis 20180514  Entwicklung 2018-05-02 bis 05-14.JPG

16.05.2018
Kurz bevor ich die Pilzabdeckung gegen eine größere ausgetauscht habe, da der Pilz quasi oben angestoßen ist und ich das Gefühl hatte, dass das Wachstum dadurch etwas gehemmt werden würde:

Atta cephalotes bicolor 20180517 IMG_2380.JPG


Und mit der neuen größeren Pilzabdeckung:

Atta cephalotes bicolor 20180517 IMG_2386.JPG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Martin H. für den Beitrag (Insgesamt 2):
ErneRapunzula

Benutzeravatar
Martin H.

User des Monats April 2019 User des Monats Janur 2020
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 625
Registriert: 5. Januar 2007, 11:36
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 319 Mal

#23 Atta cephalotes "bicolor" - Leid & Freuden

Beitrag von Martin H. » 12. Februar 2020, 20:19

19.05.2018
Vor ein paar Tagen hingen mehrere Ameisen an einem Ast und hielten ein Zweigstück freihängend. ...hatte mich gewundert, was das werden soll.

Atta cephalotes bicolor 20180518  IMG_2394.JPG


...etwas später hatten sie ihn dann den schrägen Ast hochgeschleppt und versucht ihn in die Röhre zu buchsieren. Was letztendlich aber nicht funktioniert hatte.

Atta cephalotes bicolor 20180519 IMG_2409.JPG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Martin H. für den Beitrag:
User3165

Benutzeravatar
Martin H.

User des Monats April 2019 User des Monats Janur 2020
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 625
Registriert: 5. Januar 2007, 11:36
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 319 Mal

#24 Atta cephalotes "bicolor" - Leid & Freuden

Beitrag von Martin H. » 18. Februar 2020, 19:47

22.05.2018
Vor einer Woche gab es die neue Pilzabdeckung:

Atta cephalotes bicolor 20180522 IMG_2438.JPG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Martin H. für den Beitrag:
Harry4ANT

Antworten

Zurück zu „Haltungsberichte von Martin H.“