Lasius cf. flavus aus Pool gerettet, Chancen?

Bestimmungsanfragen - bitte auf genaue Angaben achten.
Antworten
ddoc
Einsteiger
Offline
Beiträge: 124
Registriert: 25. Juli 2020, 23:08
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal

#1 Lasius cf. flavus aus Pool gerettet, Chancen?

Beitrag von ddoc » 28. Juli 2020, 11:02

Hallo schon wieder, jetzt fange ich an zu nerven...
Nachdem ich hier die Bestimmung von Lasius flavus verfolgt habe, habe ich unseren Pool gereinigt. Siehe da, leider ist er, schon wieder, zur Todesfalle einiger Gynen vom gestrigen Schwarmflug geworden (kann man was dagegen machen?) Darunter auch, von mir vermutet, Lasius cf flavus.
Eine konnte ich lebend und agil bergen. Jetzt sitzt sie hier vor mir und putzt sich ununterbrochen und ich überlege, da ich die Art sehr ansprechend finde, sie in ein Reagenzglas zu verfrachten und zu schauen was passiert.
Nun habe ich folgende Bedenken.
1. Sie lag im Chlor Wasser und ich hab die Befürchtung das sie ggf daran im Nachhinein verendet.
2. Sie hat noch beide Flügel dran, ob sie überhaupt begattet ist?
Was denkt ihr?
Danke im voraus!
Gruß Michael
Dateianhänge
_20200728_105542.JPG

Benutzeravatar
Zitrus

User des Monats Juni 2020
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 571
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 695 Mal
Danksagung erhalten: 512 Mal

#2 Lasius cf flavus aus Pool gerettet, Chancen?

Beitrag von Zitrus » 28. Juli 2020, 11:27

ddoc hat geschrieben:
28. Juli 2020, 11:02
1. Sie lag im Chlor Wasser und ich hab die Befürchtung das sie ggf daran im Nachhinein verendet.
Chlor ist ziemlich fieses Zeug und es würde mich nicht wundern, wenn sie daran eingeht aber genau kann man das nicht sagen.
ddoc hat geschrieben:
28. Juli 2020, 11:02
2. Sie hat noch beide Flügel dran, ob sie überhaupt begattet ist?
Kann man ebenfalls nicht mit Sicherheit sagen aber ich finde ehrlich gesagt nicht, dass es sich bei Lasius lohnt, eine Gyne mit Flügeln
zu behalten, da es einfach so viele von ihnen gibt und es keine große Herausforderung darstellt, eine weitere ohne Flügel zu finden.
Flügel oder keine Flügel ist zwar kein sicheres Indiz dafür, dass die Gyne begattet ist aber ich nehme an, dass die Chancen ohne Flügel
besser stehen.
ddoc hat geschrieben:
28. Juli 2020, 11:02
(kann man was dagegen machen?)
Du könntest den Pool abdecken, die Gynen werden es dir danken. :)

ddoc
Einsteiger
Offline
Beiträge: 124
Registriert: 25. Juli 2020, 23:08
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal

#3 Lasius cf flavus aus Pool gerettet, Chancen?

Beitrag von ddoc » 28. Juli 2020, 12:19

Zitrus hat geschrieben:
28. Juli 2020, 11:27

Kann man ebenfalls nicht mit Sicherheit sagen aber ich finde ehrlich gesagt nicht, dass es sich bei Lasius lohnt, eine Gyne mit Flügeln zu behalten, da es einfach so viele von ihnen gibt und es keine große Herausforderung darstellt, eine weitere ohne Flügel zu finden. Flügel oder keine Flügel ist zwar kein sicheres Indiz dafür, dass die Gyne begattet ist aber ich nehme an, dass die Chancen ohne Flügel besser stehen.
:)
Vielen Dank für deine Einschätzung! Ich hab mir überlegt ab zu warten ob die Gyne zum einen die Flügel ab wirft, in dem Fall würde ich sie behalten (oder machen das auch unbegattete Gynen?), und zum anderen ob ich eine ohne Flügel finde. Im letzten Fall würde ich die andere frei lassen.
Zitrus hat geschrieben:
28. Juli 2020, 11:27
Du könntest den Pool abdecken, die Gynen werden es dir danken. :)
Hatte ich anfangs, bekomme aber dann Probleme mit dem Pool... Ich muss schauen ob ich eine zwischenlösung finde, eine durchsichtige Plane zum Beispiel.
Gruß Michael

Benutzeravatar
Zitrus

User des Monats Juni 2020
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 571
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 695 Mal
Danksagung erhalten: 512 Mal

#4 Lasius cf flavus aus Pool gerettet, Chancen?

Beitrag von Zitrus » 28. Juli 2020, 12:34

ddoc hat geschrieben:
28. Juli 2020, 12:19
Ich hab mir überlegt ab zu warten ob die Gyne zum einen die Flügel ab wirft, in dem Fall würde ich sie behalten (oder machen das auch unbegattete Gynen?)
Es gibt auch nicht begattete Gynen, die ihre Flügel abbrechen. Das ist dann aber eher die Ausnahme, dass man so eine findet.

Benutzeravatar
Manticor79

User des Monats Juli 2020
Halter
Offline
Beiträge: 409
Registriert: 6. Juli 2020, 19:43
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 125 Mal
Danksagung erhalten: 211 Mal

#5 Lasius cf flavus aus Pool gerettet, Chancen?

Beitrag von Manticor79 » 28. Juli 2020, 15:25

Soweit ich weiß, machen sie das dann aber relativ zeitig nach dem Paarungsflug. Wie Zitrus schon sagte ist das Abwerfen der Flügel kein sicheres Indiz aber immerhin ein Wahrscheinlichkeitserhöher. Spätestens wenn die ersten Eier zu Ameisen werden, weißt du ob sie begattet war.

ddoc
Einsteiger
Offline
Beiträge: 124
Registriert: 25. Juli 2020, 23:08
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal

#6 Lasius cf flavus aus Pool gerettet, Chancen?

Beitrag von ddoc » 30. Juli 2020, 14:49

Hallo zusammen!
Da sie die Flügel immer noch nicht abgeworfen hat, werde ich sie heute abend an der Stelle wo ich sie gefunden habe frei lassen.
Ich hoffe ich finde in den nächsten Tagen noch eine begattete Gyne.
Gruß Michael

Antworten

Zurück zu „Bestimmung von Ameisen“