Welche Formica Art könnte das sein?

Bestimmungsanfragen - bitte auf genaue Angaben achten.
Antworten
Wolfi91

User des Monats Januar 2021
Halter
Offline
Beiträge: 267
Registriert: 29. September 2020, 21:20
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 155 Mal
Danksagung erhalten: 257 Mal

#1 Welche Formica Art könnte das sein?

Beitrag von Wolfi91 » 26. März 2021, 17:13

Heyhey,

Man muss etwas suchen auf den Bildern aber man erkennt die ein oder andere recht gut. Der kleine Erdhaufen ist 2 m neben Komposthaufen und 3 m zu einem Tannenbaum. Das Ganze ist also in meinem Garten.

Da ich dieses Jahr ja mal meine ersten Gynen selbst fangen will und ich mich für Formica entschieden habe. Wäre ich hier ja sogar im eigenen Garten fündig geworden.

Meine Frage also welche Art ist das, steht sie auf der roten Liste?
Ich hätte auf Formica sanguinea getippt wegen dem doch recht hellen Rot. Kann aber auch Formica rufibarbis sein oder?

Die Arbeiterinnen waren alle mehr oder weniger gleich groß, 6-8 mm hätte ich geschätzt, da sie auch ein paar tote Lasius niger abtransportiert haben.

Ich hoffe jemand kann mir weiter helfen.

Grüße Wolfi
Dateianhänge
DSC_0391.JPG
DSC_0392.JPG
DSC_0388.JPG
DSC_0387.JPG

Benutzeravatar
Zitrus

User des Monats Juni 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 790
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 1287 Mal
Danksagung erhalten: 766 Mal

#2 Formica irgendwas

Beitrag von Zitrus » 26. März 2021, 17:32

Es scheint sich nicht um eine geschützte Art zu handeln, aber selbst wenn die Kolonie bereits Geschlechtstiere ausbildet und du sie beim
schwärmen erwischst, ist die Wahrscheinlichkeit, eine begattete Gyne in unmittelbarer Nähe zu finden gar nicht so hoch, da die Geschlechtstiere
je nach Art weite Strecken zurücklegen können. Ausschließen würde ich es aber auch nicht.
Wolfi91 hat geschrieben:
26. März 2021, 17:13
Ich hätte auf Formica Sanguinea getippt wegen dem doch recht hellen Rot. Kann aber auch Formica rufibarbis sein oder?
Eine Bestimmung ist anhand der Bilder nicht ganz einfach, aber ich tendiere eher zu Serviformica rufibarbis. Der Kopf ist ziemlich dunkel und schmal,
mit relativ großen Augen. Ein sicheres Bestimmungsmerkmal für Raptiformica sanguinea ist abgesehen von Färbung, Kopfform und Augengröße noch
die Clypeuskerbe:

Bild
https://crazyants.de/wissen-fuer-ameise ... der-nicht/
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zitrus für den Beitrag (Insgesamt 2):
ErnePhaseIV

Wolfi91

User des Monats Januar 2021
Halter
Offline
Beiträge: 267
Registriert: 29. September 2020, 21:20
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 155 Mal
Danksagung erhalten: 257 Mal

#3 Formica irgendwas

Beitrag von Wolfi91 » 26. März 2021, 17:44

Okay, danke schon mal. Rufibarbis wäre mir lieber 3)

Ich werde mal die Tage vielleicht eine fangen und nochmal ein genaueres Bild machen.

Wolfi91

User des Monats Januar 2021
Halter
Offline
Beiträge: 267
Registriert: 29. September 2020, 21:20
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 155 Mal
Danksagung erhalten: 257 Mal

#4 Welche Formica Art könnte das sein?

Beitrag von Wolfi91 » 27. März 2021, 12:42

Also, ich habe mir heute nochmal die Kolonie genauer angeschaut.
Es sind definitiv Formica rufibarbis. Im Übrigen habe ich 2weitere Nester dieser Art im Garten entdeckt. Alle so 5-8 m auseinander.
Vielleicht wird es ja doch was mit einer begatteten Königin xD


Grüße Wolfi

Wolfi91

User des Monats Januar 2021
Halter
Offline
Beiträge: 267
Registriert: 29. September 2020, 21:20
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 155 Mal
Danksagung erhalten: 257 Mal

#5 Welche Formica Art könnte das sein?

Beitrag von Wolfi91 » 10. April 2021, 17:59

Jetzt bin ich sicher. Ich habe 3 Formica Rufibarbis und 1Raptiformica im Garten.
Die Raptoformica passt farblich nicht ganz zu den andern 3Kolonien die ich im Garten habe. Sind auch 2-3mm größer und wirken "wuchtiger".
Dateianhänge
DSC_0427.JPG
DSC_0429.JPG

Wolfi91

User des Monats Januar 2021
Halter
Offline
Beiträge: 267
Registriert: 29. September 2020, 21:20
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 155 Mal
Danksagung erhalten: 257 Mal

#6 Welche Formica Art könnte das sein?

Beitrag von Wolfi91 » 10. April 2021, 18:46

Hier mal noch Nahaufnahmen.
Vielleicht kann mich ja jemand bestätigen oder wiedersprechen.
Dateianhänge
DSC_0436.JPG
DSC_0434.JPG
DSC_0433.JPG
DSC_0430.JPG
DSC_0429.JPG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Wolfi91 für den Beitrag:
Zitrus

Benutzeravatar
Zitrus

User des Monats Juni 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 790
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 1287 Mal
Danksagung erhalten: 766 Mal

#7 Welche Formica Art könnte das sein?

Beitrag von Zitrus » 10. April 2021, 18:51

Die Ameisen auf den letzten Bildern gehören zur Untergattung Formica s. str., also geschützte Waldameisen. Dafür spricht der schwarze
Tüpfel auf dem Thorax und auch der Kopf ist schwarz/rot und nicht wie bei Raptiformica tiefrot. Die genauere Bestimmung gestaltet sich
hier etwas schwieriger. Zu Hause halten darfst du die zwar nicht und das würde sich sowieso schwierig gestalten, aber du kannst sie dennoch
versorgen. ;)

Wolfi91

User des Monats Januar 2021
Halter
Offline
Beiträge: 267
Registriert: 29. September 2020, 21:20
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 155 Mal
Danksagung erhalten: 257 Mal

#8 Welche Formica Art könnte das sein?

Beitrag von Wolfi91 » 10. April 2021, 19:17

Okayy, ich finde den Kopf so schön gefärbt. Der Schwarze Punkt auf dem Thorax wãre mir jetzt garnich aufgefallen :roll:

Ich schätze die Kolonie ist so 5000-8000 Arbeiterinnen stark. Mal sehen ob sie meinen Honig mögen den ich mir eigentlich für meine verstorbenen Camponotus gekauft hatte.

Danke auf jeden Fall, gut zu wissen das sie unter Arten Schutz stehen.

Antworten

Zurück zu „Bestimmung von Ameisen“