User des Monats Juli 2021   ---   ChrisV87  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Ameisenhalter Neuling benötigt Hilfe beim Identifizieren von Königin

Bestimmungsanfragen - bitte auf genaue Angaben achten.
Antworten
klyse
Einsteiger
Offline
Beiträge: 14
Registriert: 19. Juni 2021, 22:22
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#1 Ameisenhalter Neuling benötigt Hilfe beim Identifizieren von Königin

Beitrag von klyse » 21. Juni 2021, 07:32

Hallo,
ich bin ein absoluter Ameisenhalter Neuling und habe heute zufällig am Waldrand neben einem Wildsee auf ca. 1500 Höhenmeter eine sehr große Ameise gefunden - ich vermute, es ist eine Königin. Jetzt habe ich mich durch verschiedene Foren gequält und vermute, dass ich eine Camponotus herculeanus gefunden habe.

Fundort: im Wald neben einem Bergsee auf 1500 m.
Datum: 19.06.2021
Größe: 10-15 mm (habe nicht gemessen)

Leider ähneln sich Camponotus vagus, aethiops und herculeanus ein bissschen, deswegen bin ich mir nicht sicher. Was sagt ihr dazu?
Dateianhänge
IMG_1060.jpg
IMG_1037 - Copy.jpg
IMG_1035.jpg
IMG_1030.jpg
IMG_1037 - Copy (1).jpg
IMG_1040.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor klyse für den Beitrag:
Zitrus

Benutzeravatar
Zitrus

User des Monats Juni 2020 User des Monats Juni 2021
Moderator
Offline
Beiträge: 1191
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 1689 Mal
Danksagung erhalten: 1102 Mal

#2 Ameisenhalter Neuling benötigt Hilfe beim Identifizieren von Königin

Beitrag von Zitrus » 21. Juni 2021, 10:59

Morgen klyse, willkommen im Forum!

Die Färbung der Gyne und auch der Fundort passen zu Camponotus herculeanus.
klyse hat geschrieben:
21. Juni 2021, 07:32
Leider ähneln sich Camponotus vagus, aethiops und herculeanus ein bissschen, deswegen bin ich mir nicht sicher.
Camponotus vagus ist durchgehend schwarz, Camponotus aethiops verfügt über rötliche Anteile, aber nicht wie hier auf den Fotos
und kommt bei uns sehr selten vor. Ein Fund dieser beiden Arten auf solch einer Höhe ist sehr unwahrscheinlich.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zitrus für den Beitrag (Insgesamt 2):
Ameisen-Fan 1klyse

Ameisen-Fan 1
Erfahrener Halter
Offline
Beiträge: 316
Registriert: 2. August 2007, 19:31
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal

#3 Ameisenhalter Neuling benötigt Hilfe beim Identifizieren von Königin

Beitrag von Ameisen-Fan 1 » 21. Juni 2021, 12:12

Hallo,

Camponotus herculeanus ist richtig. Schöner Fund. Gratulation.

Zur Erklärung:
12.PNG
1.) Mesosoma schmaler als bei C.ligniperda
Bei C.ligniperda deutlich kräftiger gebaut.

2.) C.vagus wäre, wie zuvor schon erwähnt, durchgehend schwarz.
Die rotbraunen Beine verraten uns in deinem Fanggebiet,
dass nur 2 Arten in Frage kommen können: C.ligniperda oder C.herculeanus.

3.) Zur Unterscheidung von C.herculeanus und C.ligniperda
muss man sich lediglich die ersten Gaster-Segmente genauer anschauen.
C.ligniperda hat am 1, manchmal auch 2. Gaster-Segment einen deutlichen Rotanteil.
Die Gaster bei C.herculeanus ist durchgehend schwarz gefärbt und weist keinen Rotanteil auf.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ameisen-Fan 1 für den Beitrag (Insgesamt 5):
ZitrusErneMeinerseinereinerklysedi4per

klyse
Einsteiger
Offline
Beiträge: 14
Registriert: 19. Juni 2021, 22:22
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#4 Ameisenhalter Neuling benötigt Hilfe beim Identifizieren von Königin

Beitrag von klyse » 21. Juni 2021, 20:28

Hallo Zitrus und Ameisen-Fan 1,
vielen lieben Dank für die Antwort und für die Erklärungen. :D
Ich hoffe, ich bringe die kleine große über die Runden - wird ja einige Zeit dauern, bis sich daraus eine richtige Kolonie entwickelt. :D

Schöne Grüße
Klaus

Ameisen-Fan 1
Erfahrener Halter
Offline
Beiträge: 316
Registriert: 2. August 2007, 19:31
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal

#5 Ameisenhalter Neuling benötigt Hilfe beim Identifizieren von Königin

Beitrag von Ameisen-Fan 1 » 21. Juni 2021, 20:37

Dafür bitte einfach ein Reagenzglas
vorbereiten (zB aus der Apotheke- > 16x1,6cm) für ~ 0,40-0,50€ -

2/3 mit Wasser füllen (inkl festem Wasserstopfen)
abtrocknen lassen, Gyne einsetzen,
RG verschließen
und abdunkeln.

Dann sollte einer Gründung nichts im Wege stehen.

Antworten

Zurück zu „Bestimmung von Ameisen“