Messor barbarus Haltungsbericht

Berichte, Erfahrungen, Tipps, Beobachtungen Gattung
hortensius
Einsteiger
Offline
BeitrÀge: 36
Registriert: 17. Juni 2023, 10:21
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

#1 Messor barbarus Haltungsbericht

Beitrag von hortensius » 19. Juni 2023, 20:05

Hallo zusammen

Ich wollte mich nun auch einmal an einem Haltungsbericht versuchen.
Vor 3 Tagen kam meine circa 60 Frau starke Kolonie mit reichlich Brut bei mir an und ich habe sie in ihr neues Zuhause, bestehend aus einem 20×20cm Ytongnest vom Antstore und einer 30×15×15 Arena von Myants, gelegt.

Sobald die Öffnung des Reagenzglases offen war, wuselten plusminus 12 Arbeiterinnen in der Arena umher und schleppten Insektenteile und Körner in ihr Nest. Auch einen kleinen Tropfen Zuckerwasser nahmen sie gerne an.

An den nĂ€chsten Tagen wuselten immer in etwa 3 Arbeiterinnen in der Arena umher und brachten weiterhin Körner, Fruchtfliegen und etwas HĂŒhnchenfleisch in ihr Nest.
Bis auf 4 Tote aufgrund des Transports gab es auch keine ZwischenfÀlle.

Das zukĂŒnftige Nest wurde bereits ausgiebig erkundet und eine kleine Majorin war ĂŒber 1 Stunde lang in dem Nest um zu trinken, obwohl im Reagenzglas genug Wasser ist.
Könnte das auf einen baldigen Umzug hindeuten?

Auch heute hat sich nicht viel getan, zwar waren etwas weniger Arbeiterinnen in der Arena unterwegs, das liegt meiner Meinung daran, dass sie genug Futter haben und sich um Königin und Brut kĂŒmmern.
Ach noch eine Frage, ist es normal, dass sobald man die Arena leicht berĂŒhrt 10 kleine Majore/Medias wie verrĂŒckt durch die Arena und an der Scheibe entlang rennen?

Vielen Dank fĂŒr jeden Tipp, jede Antwort und jede Verbesserung.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor hortensius fĂŒr den Beitrag (Insgesamt 5):
Harry4ANTDoliErneZitrusGĂ€bi



Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
BeitrÀge: 4029
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 5522 Mal
Danksagung erhalten: 4550 Mal
Kontaktdaten:

#2 Messor barbarus Haltungsbericht

Beitrag von Erne » 20. Juni 2023, 08:44

Ein Messor barbarus Bericht, prima das Du einen schreibst. =)*202
60 Arbeiterinnen, fĂŒr den Anfang ist das eine gute Basis fĂŒr Deine Ameisenhaltung.
Das die AktivitÀten durch eingetragenes Futter schnell abflauen, damit liegst Dur richtig, kleinere Völker brauchen nicht viel an Futter.
Einmal genug eingetragen, reicht es fĂŒr lĂ€ngere Zeit.

Es ist normal das Messor barbarus in Hektik geraten sowie ihr Nest ErschĂŒtterungen ausgesetzt wird.
Bei kleinen Völkern reicht dafĂŒr schon wenig.
SpĂ€ter als grĂ¶ĂŸeres Volk wird das deutlich geringer, allerdings ganz hört das nie auf.

WĂŒnsche gutes Gelingen mit Deiner Ameisenhaltung.

GrĂŒĂŸe Wolfgang
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Erne fĂŒr den Beitrag (Insgesamt 2):
GĂ€bihortensius



hortensius
Einsteiger
Offline
BeitrÀge: 36
Registriert: 17. Juni 2023, 10:21
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

#3 Messor barbarus Haltungsbericht

Beitrag von hortensius » 20. Juni 2023, 21:04

Vielen Dank fĂŒr deine Antwort.
Heute war die AktivitĂ€t deutlich höher als gestern, es kamen immer wieder FĂŒnfergruppen aus dem Reagenzglas heraus und brachten MĂŒll weg. Aufgrund der besagten höheren AktivitĂ€t legte ich ihnen versuchsweise eine Fliege in die Arena, die binnen einer Minute entdeckt und ins Reagenzglas gebracht wurde. Von diesem Zeitpunkt an waren große Gruppen in der Arena und durchsuchten diese ,nicht wie gestern hektisch, sondern eher grĂŒndlich. Also legte ich ihnen zwei weitere Fliegen in die Arena, die dann das gleiche Schicksal ereilte wie der Fliege zuvor.

Das neue Nest war ebenfalls ein beliebter Aufenthaltsort einiger Ameisen. Wie gesagt hoffe ich auf einen baldigen Umzug. Diese Hoffnung wurde verstĂ€rkt, als ich den MĂŒll entfernen wollte, der neben dem Reagenzglas unter der Abdeckung gelagert wird, denn als ich in das Nest blickte sah ich, dass es rappelvoll war, voll mit Arbeiterinnen Brut und natĂŒrlich Körnern.

Außerdem sah ich, dass sich nur die Arbeiter und nicht die Königin, welche einen leicht rötlichen Kopf hat, vom Lichteinfall beeindrucken ließen. Könnte ich also tĂ€glich, natĂŒrlich nur ohne Beleuchtung und im DĂ€mmerlicht, in das Reagenzglas schauen ohne das Wachstum meiner Kolonie zu beeintrĂ€chtigen?

PS: Bilder werden folgen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor hortensius fĂŒr den Beitrag (Insgesamt 2):
AnjaGĂ€bi



hortensius
Einsteiger
Offline
BeitrÀge: 36
Registriert: 17. Juni 2023, 10:21
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

#4 Messor barbarus Haltungsbericht

Beitrag von hortensius » 25. Juni 2023, 22:05

Hallo
der letzte Haltungsbericht liegt jetzt eine Woche zurĂŒck. Ich habe nichts geschrieben, da alles gut lĂ€uft sie sind sehr aktiv und nehmen jeden Tag 2 Fliegen oder ein StĂŒck Schinken an. Der einzige Mangel, keine Majore, sie haben zwar schon sehr große Arbeiterinnen, jedoch noch keine mit dem markanten großen roten Kopf. Aber da einige große Larven vorhanden sind, hoffe ich bald auf den ersten riesigen Major.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor hortensius fĂŒr den Beitrag:
GĂ€bi



Benutzeravatar
Zitrus

User des Monats Juni 2020 User des Monats Juni 2021 User des Monats Januar 2023
Moderator
Offline
BeitrÀge: 2102
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Auszeichnung: 3
Hat sich bedankt: 3005 Mal
Danksagung erhalten: 2101 Mal

#5 Messor barbarus Haltungsbericht

Beitrag von Zitrus » 25. Juni 2023, 22:54

hortensius hat geschrieben: ↑
20. Juni 2023, 21:04
Könnte ich also tĂ€glich, natĂŒrlich nur ohne Beleuchtung und im DĂ€mmerlicht, in das Reagenzglas schauen ohne das Wachstum meiner Kolonie zu beeintrĂ€chtigen?
Generell gilt: je weniger Stress man den Ameisen zumutet, desto besser, aber natĂŒrlich ist der Einblick ins Nest einer der GrĂŒnde, warum wir die Knirpse ĂŒberhaupt zu Hause halten. Bei einer noch relativ jungen Kolonie wie deiner wĂŒrde ich, gerade wenn die Arbeiterinnen gestresst reagieren, lieber zu selten als zu oft nachschauen. Bestenfalls werden sie sich im Laufe der Zeit dran gewöhnen bzw. mit zunehmender KoloniegrĂ¶ĂŸe nicht mehr so sehr darauf reagieren.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zitrus fĂŒr den Beitrag (Insgesamt 2):
GĂ€bihortensius



hortensius
Einsteiger
Offline
BeitrÀge: 36
Registriert: 17. Juni 2023, 10:21
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

#6 Messor barbarus Haltungsbericht

Beitrag von hortensius » 26. Juni 2023, 14:52

Ich habe sowieso nur einmal die Woche nachgesehen 8-) , wollte aber eure Meinung hören. Vielen Dank, dafĂŒr das du mir geantwortet hast. Allerdings habe ich gestern Nacht im Schein einer roten LED nochmals hineigesehen, daraufhin reagierte keine einzige Arbeiterin auch nur im entferntesten. Daher werde ich die folgenden Betrachtungen nur bei Rotlicht vornehmen :D



hortensius
Einsteiger
Offline
BeitrÀge: 36
Registriert: 17. Juni 2023, 10:21
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

#7 Messor barbarus Haltungsbericht

Beitrag von hortensius » 27. Juni 2023, 09:23

Kann mir bitte jemand sagen was ich falsch mache?
Ich habe das Formicarium bis auf 27 Grad beheizt und dann kamen plötzlich 15 Arbeiter panisch aus dem Reagenzglas gerannt. Eine hatte sogar Brut bei sich. Was ist da los ist die Temperatur falsch?



Benutzeravatar
Zitrus

User des Monats Juni 2020 User des Monats Juni 2021 User des Monats Januar 2023
Moderator
Offline
BeitrÀge: 2102
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Auszeichnung: 3
Hat sich bedankt: 3005 Mal
Danksagung erhalten: 2101 Mal

#8 Messor barbarus Haltungsbericht

Beitrag von Zitrus » 27. Juni 2023, 09:48

@hortensius

Womit beheizt du es und wie misst du die Temperatur?

Die Temperatur im RG könnte deutlich höher sein als deine gemessene Temperatur, was die Panik erklĂ€ren wĂŒrde; RGs zu beheizen ist generell heikel.

Ich wĂŒrde an deiner Stelle auf zusĂ€tzliche WĂ€rme verzichten (erst recht beim aktuellen Wetter) und damit warten, bis sie in ein richtiges Nest gezogen sind.
Selbst dann sollte nur ein Teil vom Nest beheizt werden; die Ameisen mĂŒssen die Möglichkeit haben, in kĂŒhlere Bereiche auszuweichen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zitrus fĂŒr den Beitrag:
Harry4ANT



Neues Thema Antworten

ZurĂŒck zu „Messor-Haltungsberichte (europĂ€ische Ameisenarten)“