Hilfe - rote Waldameise im Garten

Ameisenjonny
Einsteiger
Offline
Beiträge: 3
Registriert: 5. Juni 2017, 14:28
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#1 Hilfe - rote Waldameise im Garten

Beitrag von Ameisenjonny » 5. Juni 2017, 14:38

Hallo Leute,

in meinem Garten hat eine Invasion von roten Waldameisen stattgefunden. Seit den letzten Wochen wuselt es an allen Ecken, in der Laube und ganz extrem auf dem Rasen, so dass man ihn nicht mehr nutzen kann. Jetzt scheinen sich die Ameisen im Kompost eingenistet zu haben. Wermutjauche hatte ich die letzten Jahre mit mäßigem Erfolg benutzt, da waren es aber nie so viele. Was kann ich tun, um die Ameisenplage loszuwerden, ohne das Volk abzumurksen?

Bin für jede konstruktive Idee dankbar (die Krabbeltiere sicherlich auch).

Gruß
Jonny

Benutzeravatar
Maddio

User des Monats April 2017 User des Monats April 2019
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 2022
Registriert: 15. März 2007, 11:35
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 3293 Mal
Danksagung erhalten: 2105 Mal

#2 Re: Hilfe - rote Waldameise im Garten

Beitrag von Maddio » 5. Juni 2017, 15:05

Hi,

rote Waldameisen (Formica s. str.) gelten in Deutschland als besonders geschützt. Was das bedeutet, kann man hier nachlesen:

http://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/bnatschg_2009/gesamt.pdf (Paragraph 44, Seite 37 f.)

§ 44
Vorschriften für besonders geschützte und bestimmte andere Tier- und Pflanzenarten
(1) Es ist verboten,
1.
wild lebenden Tieren der besonders geschützten Arten nachzustellen, sie zu fangen, zu verletzen oder zu
töten oder ihre Entwicklungsformen aus der Natur zu entnehmen, zu beschädigen oder zu zerstören,
2.
wild lebende Tiere der streng geschützten Arten und der europäischen Vogelarten während der
Fortpflanzungs-, Aufzucht-, Mauser-, Überwinterungs- und Wanderungszeiten erheblich zu stören; eine
erhebliche Störung liegt vor, wenn sich durch die Störung der Erhaltungszustand der lokalen Population einer
Art verschlechtert,
3.
Fortpflanzungs- oder Ruhestätten der wild lebenden Tiere der besonders geschützten Arten aus der Natur zu
entnehmen, zu beschädigen oder zu zerstören,
4.
wild lebende Pflanzen der besonders geschützten Arten oder ihre Entwicklungsformen aus der Natur zu
entnehmen, sie oder ihre Standorte zu beschädigen oder zu zerstören
(Zugriffsverbote).
(2) Es ist ferner verboten,
1.
Tiere und Pflanzen der besonders geschützten Arten in Besitz oder Gewahrsam zu nehmen, in Besitz oder
Gewahrsam zu haben oder zu be- oder verarbeiten
(Besitzverbote),[...]


Ich sehe als einzige Möglichkeit die Umsiedlung durch einen Fachmann. Dafür am besten an die Ameisenschutzwarte wenden.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Maddio für den Beitrag:
Erne

Ameisenjonny
Einsteiger
Offline
Beiträge: 3
Registriert: 5. Juni 2017, 14:28
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#3 Re: Hilfe - rote Waldameise im Garten

Beitrag von Ameisenjonny » 5. Juni 2017, 15:11

Ok,
hat sich damit erledigt.

Benutzeravatar
Serafine

User des Monats September 2017
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 2286
Registriert: 1. März 2017, 16:07
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 381 Mal
Danksagung erhalten: 1448 Mal

#4 Re: Hilfe - rote Waldameise im Garten

Beitrag von Serafine » 5. Juni 2017, 17:03

Da hilft wohl leider nur sich mit ihnen zu arrangieren.
Man kann versuchen in der Laube stark duftende Sachen auszulegen (z.B. Gewürznelken) das mögen die Ameisen nicht so und sämtliches essbare Material zu entfernen (wenn sie wissen dass es da nichts zu holen gibt kommen auch weniger), aber ganz loswerden wird man sie wohl kaum. Dafür halten sie den Garten sauber.

Benutzeravatar
Safiriel

User des Monats April 2018
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 3092
Registriert: 17. Mai 2014, 15:17
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 526 Mal
Danksagung erhalten: 1214 Mal

#5 Re: Hilfe - rote Waldameise im Garten

Beitrag von Safiriel » 5. Juni 2017, 21:46

Hier ergänzend die seite der http://www.ameisenschutzwarte.de/ .
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Safiriel für den Beitrag:
Erne

Gast
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#6 Re: Hilfe - rote Waldameise im Garten

Beitrag von Gast » 5. Juni 2017, 21:48

Bist Du dir sicher, dass es Formica rufa ist? Es gibt ja auch andere Formica, die eine rötliche Brust haben z. B. Formica rufibarbis, aber keine geschützten Waldameisen sind...

Ein Bild wäre hilfreich, falls Du dir nicht sicher bist und wir Dir bei der Bestimmung helfen sollen.

Ameisenjonny
Einsteiger
Offline
Beiträge: 3
Registriert: 5. Juni 2017, 14:28
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#7 Re: Hilfe - rote Waldameise im Garten

Beitrag von Ameisenjonny » 9. Juni 2017, 11:28

danke für das Bestimmungsangebot - vielleicht kann hier jemand mit dem Bild etwas anfangen? Für eine kurze Rückmeldung, was das für eine Ameise ist, wäre ich dankbar.

Gruß
Ameisenjonny
Dateianhänge
ameisi.jpg

Benutzeravatar
Serafine

User des Monats September 2017
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 2286
Registriert: 1. März 2017, 16:07
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 381 Mal
Danksagung erhalten: 1448 Mal

#8 Re: Hilfe - rote Waldameise im Garten

Beitrag von Serafine » 9. Juni 2017, 12:13

Das sind definitv Formica, wahrscheinlich F. rufa oder F. polyctena (könnten auch F. pratensis sein, die sind aber glaube ich etwas dunkler). Die Waldameisen unterscheiden sich nur in Details voneinander und sind recht schwer auseinanderzuhalten.

Antworten

Zurück zu „Einsteiger Fragen und Informationen“