User des Monats Mai 2023   ---   Phlong1337  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Vergesellschaftung

Eure Ameisenhaltungsberichte & Ameisenbeobachtungen - Meinungen & Fragen [einheimische und exotische Ameisen]
Neues Thema Antworten
Benutzeravatar
Koyaanisqatsi
Offline
Beiträge: 16
Registriert: 20. September 2020, 10:52
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

#1 Vergesellschaftung

Beitrag von Koyaanisqatsi » 24. Februar 2023, 22:28

Hallo zusammen, ich habe seit zweieinhalb Jahren eine Messor barbarus Kolonie, diese ist schnell gewachsen. Nun wird es Zeit das Hobby zu erweitern.
Dazu wollte ich dieses mal eine heimische Art nehmen. Nach Langer √úberlegung zwischen Lasius flavus und Temnothorax crassispinus, habe ich mich f√ľr letztere entschieden.
Ich besitze zwei voneinander getrennte Formicarien, im Internet beschrieben steht, dass Temnothorax sich f√ľr Vergesellschaftung mit heimischen Arten eignet. Habe aber Bedenken, dass die beiden sich nicht Vergesellschaften lassen.

Nun wollte ich fragen ob jemand Erfahrungen mit der Vergesellschaftung von Temnothorax und Messor barbarus hat ?

Benutzeravatar
Harry4ANT

User des Monats März 2017 User des Monats Janur 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 2717
Registriert: 8. Dezember 2016, 21:48
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 918 Mal
Danksagung erhalten: 1967 Mal

#2 Vergesellschaftung

Beitrag von Harry4ANT » 25. Februar 2023, 03:16

Mit direkter Erfahrung einer Vergesellschaftung mit Messor kann ich nicht dienen.

Es hei√üt zwar teilweise in den Beschreibungen von Messor, dass diese f√ľr eine Gemeinschaftshaltung geeignet seien, ich pers√∂nlich denke das eher nicht.

Zum einen werden Messor Kolonien wirklich sehr gro√ü und mit wachsender Kolonie auch sehr dominant & bei St√∂rung oder F√ľtterung durchaus aggressiv.

Auch tendiert Messor dazu, alles was m√∂glich ist, zu zerlegen & umzubauen. Da w√ľrde ggfls. auch der Nesteingang & dann das Nest der Temnothorax darunter fallen.

Und das Hauptproblem sehe ich in dem nur ziemlich geringen Größenunterschied von Minor Arbeiterinnen der Messor zu den Temnothorax.


Am besten funktioniert eine Gemeinschaftshaltung meiner Meinung & Erfahrung nach mit Arten die sich gegenseitig quasi kaum wahrnehmen / ignorieren.

Als Beispiel kann dir mein Gemeinschaftsbecken mit Temnothorax nylanderi und Camponotus fellah nennen.
Die Temnothorax sind ja eher passiv und wenig dominant oder aggressiv und die dominanten großen Camponotus scheinen die im Vergleich winzigen Temnothorax kaum wahrzunehmen und tolerieren diese sogar am selben Futterinsekt.

Eine andere Art √§hnlicher Gr√∂√üe, z.B. eine andere Camponotus oder auch eine Messor w√ľrde ziemlich sicher direkt bek√§mpft werden. Auch eine kleinere aber dominante/aggressive Art wie Pheidole oder Lasius w√ľrde wohl direkt eskalieren.




Mir w√§re auch kein ausf√ľhrlicher bzw. l√§ngerfristiger Bericht einer Gemeinschaftshaltung mit Messor barbarus bekannt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Harry4ANT f√ľr den Beitrag:
Koyaanisqatsi
A.octospinosus_ 4) _C.cosmicus_ 4) _T.nylanderi_ 4) _C.nicobarensis_ 4) _P.megacephala_ 4) _A.gracilipes_ 4) _M. barbarus_ 4) _C.japonicus_ 4) _C.fellah

Benutzeravatar
Koyaanisqatsi
Offline
Beiträge: 16
Registriert: 20. September 2020, 10:52
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

#3 Vergesellschaftung

Beitrag von Koyaanisqatsi » 25. Februar 2023, 07:59

Super, vielen Dank f√ľr die ausf√ľhrliche Antwort, mir selbst ist auch aufgefallen, dass meine Messor mit steigender Gr√∂√üe, bereit waren mehr Risiken einzugehen und deutlich aggressiver sind.

Ich werde KEINE Vergesellschaftung versuchen, und lasse beide Arten unter sich. =)*202
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Koyaanisqatsi f√ľr den Beitrag:
Rapunzula

Neues Thema Antworten

Zur√ľck zu ‚ÄěAmeisenhaltung & Ameisenhaltungsberichte‚Äú