Diskussion zu Bild(er) des Tages

Diskussions- und Frageforum für bestehende Foto- und Videobeiträge.
Antworten
Benutzeravatar
anthalter_19

User des Monats Dezember 2019
Halter
Offline
Beiträge: 401
Registriert: 14. Mai 2019, 15:33
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 1031 Mal
Danksagung erhalten: 93 Mal

#305 Diskussion zu Bild(er) des Tages

Beitrag von anthalter_19 » 11. Januar 2020, 09:45

Hallo
@Ameisenstarter: Mit was Fütterst du sie?
Ich hab die Erfahrung gemacht das kleine Mantieden, Drosphila melanogaster nehmen, aber sie sieht so klein aus?
Und wie groß ist sie?

Viele Grüße anthalter_19
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor anthalter_19 für den Beitrag:
Ameisenstarter

Benutzeravatar
Ameisenstarter

User des Monats Dezember 2017 User des Monats August 2018 User des Monats Mai 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 1677
Registriert: 30. August 2017, 00:30
Auszeichnung: 3
Hat sich bedankt: 993 Mal
Danksagung erhalten: 1704 Mal

#306 Diskussion zu Bild(er) des Tages

Beitrag von Ameisenstarter » 11. Januar 2020, 15:51

Hallo anthalter_19!

Ja, sie ist wirklich sehr klein. Wir reden von ca. 3mm von Kopf-Abdomen, das ist im Bereich einer Temnothorax Arbeiterin.
Mit der Größe kann sie natürlich keine Drosophila fangen, die sind ja beinahe so groß wie sie selbst.

In diesem Stadium fressen meine Haania orlovi ausschließlich Springschwänze (Collembola sp.), die sich sowieso massenhaft im Terrarium befinden.

Später, nach 2 oder 3 Häutungen, sind sie dann bereit für Fruchtfliegen, da hab ich schon Drosophila melanogaster und D. hydei verfüttert.
Adult wird diese Art ca. 3cm groß und bekommt auch dort weiterhin Fruchtfliegen, wobei auch Stubenfliegen teilweise angenommen werden.

Generell ist die Art nicht so schwer zu halten, wobei die Größe bei der Zucht schon eine bedeutende Rolle spielt. Fütterung lässt sich schwer kontrollieren, kleinste Öffnungen könnten schon zum Ausbruch genügen, ein Wasserstrahl kann tödlich sein.
Somit schon eine kleine Herausforderung, aber eine wirklich tolle Art. Die adulten Tiere sind dann weitaus einfacher, wobei natürlich eine passende Temperatur und Feuchtigkeit gewährleistet sein muss.

Bis vor kurzem hatte ich mit Gongylus gongylodes einen extremen Kontrast dazu, die ja wirklich gigantisch sind. Leider hat dort die Zucht nicht geklappt.


Was hältst/hast du so für Arten gehalten?


Liebe Grüße :)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ameisenstarter für den Beitrag:
Erne

Benutzeravatar
anthalter_19

User des Monats Dezember 2019
Halter
Offline
Beiträge: 401
Registriert: 14. Mai 2019, 15:33
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 1031 Mal
Danksagung erhalten: 93 Mal

#307 Diskussion zu Bild(er) des Tages

Beitrag von anthalter_19 » 11. Januar 2020, 21:05

Hallo
Also ob ich mir alle gemerkt habe kann ich nicht Versprechen aber:

Sphodromantis gastrica
Pseudocreobotra wahlbergii
Sphodromantis sp.
Hierodula membranacea
Hymenopus coronatus
Blepharopsis mendica
Ephestiasula rogenhoferi
Zum Teil: Polyspilota aeruginosa

Viele Grüße anthalter_19

Ps: Haania orlovi interessiert mich ab jetzt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor anthalter_19 für den Beitrag:
Ameisenstarter

Benutzeravatar
Ameisenstarter

User des Monats Dezember 2017 User des Monats August 2018 User des Monats Mai 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 1677
Registriert: 30. August 2017, 00:30
Auszeichnung: 3
Hat sich bedankt: 993 Mal
Danksagung erhalten: 1704 Mal

#308 Diskussion zu Bild(er) des Tages

Beitrag von Ameisenstarter » 12. Januar 2020, 02:52

Pseudocreobotra wahlbergii und Hymenopus coronatus finde ich auch spannend.
Angefangen hatte ich mit Phyllocrania paradoxa und plane auch, mir demnächst wieder welche anzuschaffen.

Wenn du noch weitere Fragen zu Haania orlovi hast, kannst du mir ja gerne eine PN schreiben. :D


Liebe Grüße
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ameisenstarter für den Beitrag:
anthalter_19

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 2726
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 3291 Mal
Danksagung erhalten: 2759 Mal

#309 Diskussion zu Bild(er) des Tages

Beitrag von Erne » 12. Januar 2020, 10:45

Interessante Tiere über deren Haltung ich schon länger nachdenke.
Bezieht Ihr die aus einem Zooladen?

Grüße Wolfgang
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Erne für den Beitrag (Insgesamt 2):
anthalter_19Ameisenstarter

Benutzeravatar
anthalter_19

User des Monats Dezember 2019
Halter
Offline
Beiträge: 401
Registriert: 14. Mai 2019, 15:33
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 1031 Mal
Danksagung erhalten: 93 Mal

#310 Diskussion zu Bild(er) des Tages

Beitrag von anthalter_19 » 12. Januar 2020, 12:08

Hallo
Also viele Leute Berichten das die Verkäufer aus dem Zoogescheft oft keine Ahnung haben, und die Mantiden mit Heimchen gefüttern werden. (Heimchen gelten wie viele Grillen als schlecht für Mantiden)
Ich beziehe meine aus dem Internet von Züchtern, gute Erfahrungen habe ich mit mantidenundmehr.de gemacht.

Viele Grüße anthalter_19
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor anthalter_19 für den Beitrag (Insgesamt 2):
AmeisenstarterErne

Benutzeravatar
Ameisenstarter

User des Monats Dezember 2017 User des Monats August 2018 User des Monats Mai 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 1677
Registriert: 30. August 2017, 00:30
Auszeichnung: 3
Hat sich bedankt: 993 Mal
Danksagung erhalten: 1704 Mal

#311 Diskussion zu Bild(er) des Tages

Beitrag von Ameisenstarter » 12. Januar 2020, 14:04

Aus einem Zooladen hab ich bisher noch keine Mantiden, sondern nur von Verkäufern, die sich auf Insekten spezialisiert haben.
Das geht entweder online oder zum Beispiel auf Messen wie der Terraristika Hamm (da habe ich meine Haania orlovi her), wobei man natürlich auch dort gut aufpassen muss und nicht immer alle Tiere zu empfehlen sind.

Wie anthalter_19 schon gesagt hat, in normalen Zoogeschäften hat man oft wenig Ahnung und Fütterung etc. ist oft daneben.
Wieso gerade Heimchen als schlecht gelten hat mehrere Gründe. Zum Beispiel besteht tatsächlich die Gefahr, dass sie die Gottesanbeterin während der Häutung anfressen. Außerdem wird gesagt (was an diesem Punkt dran ist weiß ich persönlich aber nicht), dass die Heimchen, die man so bekommt, oft mit Futter gefüttert werden, das den Mantiden nicht bekommt. Zu guter letzt sind sehr viele Mantidenarten auf Fluginsekten spezialisiert und fangen normalerweise nur, was an ihnen vorbeifliegt und dabei eher "leichte" Kost, wie Fliegen.




Mantiden sind sehr spannende Tiere, die eigentlich gar nicht so schwer zu halten sind, aber doch die ein oder andere Herausforderung mit sich bringen (je nach Art natürlich). Terrarien kann man sehr schön einrichten, da sie, anders als Ameisen, die Einrichtung nicht zerstören.


Wenn du darüber nachdenkst dir Mantiden anzuschaffen und noch Fragen hast, kannst du dich ja nochmal melden, Erne.


Liebe Grüße :)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ameisenstarter für den Beitrag (Insgesamt 2):
anthalter_19Erne

Benutzeravatar
Zitrus

User des Monats Juni 2020
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 564
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 670 Mal
Danksagung erhalten: 485 Mal

#312 Bild(er) und Video(s) des Tages

Beitrag von Zitrus » 16. Januar 2020, 13:34

Sieht von den Augen her nach einer Drohne aus. Wurde sicher aus dem Nest gekickt, weil er die ganzen Wintervorräte frisst. ;)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zitrus für den Beitrag:
anthalter_19

Antworten

Zurück zu „Meinungen & Fragen zu den Fotos & Videos“