Camponotus barbaricus - Welcome to Lazy Tube

Unterfamilie: Formicinae

Re: Camponotus barbaricus - Welcome to Lazy Tube

Beitragvon Serafine » 16. Oktober 2018, 22:50

Zum Schluss noch ein paar Bilder aus der neuen (und auch der alten) Arena.

Ameisen beim Ahornsiruptrinken. Man beachte vor allem die Arbeiterin neben der Major.
f1.jpg

f2.jpg

f3.jpg


Eine randvolle Major auf dem Rückweg ins Hauptnest.
f4.jpg


Es gab ein Stück Hühnchen, das war sehr begehrt. Auch Heuschrecken und Grillen wurden nicht verschmäht.
f5.jpg

f6.jpg

f7.jpg


Der Kunstpflanzensatz wird gern als Deckung genutzt.
f8.jpg


Ein neues Hobby haben sie auch entdeckt - überstehende Silikonnähte abzupfen.
f9.jpg


Mit Wasser verdünnte Katzenpastete kommt gut an, trocknet aber leider sehr schnell ein.
f10.jpg

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Serafine für die Beiträge (total 3):
MaddioSaskia80Unkerich
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 1597
Registriert: 1. März 2017, 16:07
Auszeichnungen: 1
September (1)
Hat sich bedankt: 206 mal
Danke bekommen: 913 mal

Re: Camponotus barbaricus - Welcome to Lazy Tube

Beitragvon Serafine » 1. Dezember 2018, 22:20

Hier kommt das verspätete November-Update! :D

Kann man ein halbes Kilo Sand-Lehm-Mischung in ein Becken voller Ameisen kippen?
Kann man.
1.jpg


Sie haben dann natürlich auch gleich fleißig angefangen zu graben, sind aber bisher nicht so wirklich weit gekommen.
2.jpg

3.jpg

4.jpg

5.jpg


Der Aushub ist schon ganz schön beachtlich. Mal sehen wie sich das so entwickelt, bisher haben sie an drei Stellen Gräben entlang der Scheibe gebuddelt, aber wirkliche Kammern sind das nocht nicht. Werde in der anderen Ecke wohl dasselbe machen, da haben sie auch schon bis auf den Boden runter gegraben, die Schicht ist aber deutlich zu dünn um Kammern anzulegen.
6.jpg

7.jpg


Da putzt man das Becken und schon hat man eine Arbeiterin, die auf Erkundungstour geht.
8.jpg


Das passiert wenn man Camponotus barbaricus gekochtes Eigelb gibt. Gefressen wurde soweit ich das beurteilen kann nichts, hat sie aber nicht daran gehindert es überall in der Arena zu verteilen.
9.jpg


Nachdem sie aus irgendeinem Grund plötzlich Wasser aus Schälchen trinken (früher hat sie Wasser nie interessiert) haben sie jetzt zwei Vogeltränken bekommen, eine für jede große Arena (mittlerweile mit Watte in der Trinkschale). Werden auch fleißig besucht.
10.jpg

11.jpg


Ameisenlogik :D
12.jpg


Hier ein paar Bilder der Arenen. Sie sind noch draußen unterwegs, trinken aber deutlich weniger Ahornsirup als üblich, Proteine werden nur noch in geringen Mengen angenommen und Puppen gibt es seit Wochen kaum noch. Sie sind eindeutig im Winterruhe/Diapause-Modus, Heizkabel ist auch seit gut 4 Wochen aus.
13.jpg

14a.jpg

15a.jpg

16.jpg

17.jpg


Das "Seniorenheim" (die Box ganz am Ende der Anlage) ist zur Zeit irgendwie recht gut besucht, keine Ahnung woran das liegt.
18.jpg
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 1597
Registriert: 1. März 2017, 16:07
Auszeichnungen: 1
September (1)
Hat sich bedankt: 206 mal
Danke bekommen: 913 mal

Re: Camponotus barbaricus - Welcome to Lazy Tube

Beitragvon Serafine » 1. Dezember 2018, 23:00

Und noch ein paar Nestbilder. Wie man sehen kann jede Menge Larven, aber so gut wie keine Puppen.
a1.jpg

a2a.jpg

a3.jpg

a4.jpg

a5.jpg

a6a.jpg

a7.jpg

a8.jpg

a9.jpg

a10.jpg

a11.jpg


Hier ein besonders schönes Bild von Anfang November.
a12.jpg


Da Ameisen (Myrmica rubra um genau zu sein) wohl nachweislich den Spiegeltest bestehen - also in der Lage sind, sich selbst in einem Spiegel zu erkennen, eine extrem seltene Fähigkeit, zu der nur wenige extrem intelligente Tiere fähig sind - hab ich ihnen mal testweise einen kleinen Spiegel von außen ans Becken montiert und der erregt tatsächlich ein gewisses Interesse (auch wenn er die meiste Zeit eher ignoriert wird).
a13.jpg

a14.jpg
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 1597
Registriert: 1. März 2017, 16:07
Auszeichnungen: 1
September (1)
Hat sich bedankt: 206 mal
Danke bekommen: 913 mal

Re: Camponotus barbaricus - Welcome to Lazy Tube

Beitragvon Serafine » 31. Dezember 2018, 22:41

Letztes Update für 2018.
Bilder jetzt mit weniger Details, weil 2MB und jedes manuell optimal zu verkleinern nicht machbar.

Für Winterruhe sind sie überaschend gefräßig. Besonders die Wachsmottenlarven sind sehr beliebt.
a1_2304x1296.JPG

a2_2304x1296.JPG

a3_2304x1296.JPG

a4_2304x1296.JPG

a5_2304x1296.JPG

a6_2304x1296.JPG

a7_2304x1296.JPG

a8_2304x1296.JPG


Auch Schaben werden gerne angenommen, aber meist nur halb verwertet. Die Tränke ist dafür außerordentlich gut besucht.
a9_2304x1296.JPG

a10_2304x1296.JPG


Hier kann man schön die Farbunterschiede der einzelnen Arbeiterinnen sehen.
a11_2304x1296.JPG


Beim "Sonnenbaden".
a12_2304x1296.JPG

a13_2304x1296.JPG

a14_2304x1296.JPG


Hier denkt sich wohl jemand "I'm a honey pot! I'm a honey pot!"
a15_2304x1296.JPG


Die Sitzgruppen in den Mini-Arenen.
b1_2304x1296.JPG

b2_2304x1296.JPG

b3_2304x1296.JPG

b4_2304x1296.JPG
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 1597
Registriert: 1. März 2017, 16:07
Auszeichnungen: 1
September (1)
Hat sich bedankt: 206 mal
Danke bekommen: 913 mal

Re: Camponotus barbaricus - Welcome to Lazy Tube

Beitragvon Serafine » 31. Dezember 2018, 23:05

Hier ist ordentlich Verkehr.
b5_2304x1296.JPG


Sie haben eine der Wachsmottenlarven in den langen Schlauch gezerrt und dort liegen lassen, wird ein Spaß die wieder rauszubekommen.
b6_2304x1296.JPG


Im Nest sieht's aus wie die letzten Wochen. Puppen gibt es kaum, aber kleine Larven werden noch immer aufgezogen, wenn auch nur langsam.
c1_2304x1296.JPG

c2_2304x1296.JPG

c3_2304x1296.JPG

c4_2304x1296.JPG

c5_2304x1296.JPG

c6_2304x1296.JPG

c7_2304x1296.JPG

c8_2304x1296.JPG

c9_2304x1296.JPG

c10_2304x1296.JPG

c11_2304x1296.JPG

c12_2304x1296.JPG


Hier kann man sehr schön erkennen wie die Larven in Winterruhe aussehen - U-förmig im Querschnitt statt dick und rund. Sehen aus wie kleine Badewannen.
c13_2304x1296.JPG


Sehr süßes Weihnachtsgeschenk von meiner Schwester.
d1_2304x1296.JPG


Bin supergünstig an ein Terrarium gekommen, eigentlich für Kleinnager, wird jetzt aber als Blattarium missbraucht. Bisher nur von einem erwachsenen Weibchen und einem Männchen sowie vier kleinen Nymphen bewohnt. Irgendwann mal wird das mal eine Futtertierzucht (muss wohl noch ein paar zusetzen, sonst dauert das ein Jahr oder länger).
e1_2304x1296.JPG

e2_2304x1296.JPG

e3_2304x1296.JPG


Der Herr versucht die Dame zu beeindrucken. Mittlerweile waren seine Mühen wohl erfolgreich, mal sehen wie lange es dauern bis sich kleine Minischaben im Terrarium tummeln.
e4_2304x1296.JPG
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 1597
Registriert: 1. März 2017, 16:07
Auszeichnungen: 1
September (1)
Hat sich bedankt: 206 mal
Danke bekommen: 913 mal

Vorherige

Zurück zu Camponotus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder