Solenopsis fugax Ausbruchschutz

Berichte & Beobachtungen - Meinungen & Fragen [einheimische und exotische Arten]

Solenopsis fugax Ausbruchschutz

Beitragvon AntLim » 16. Mai 2018, 20:25

Ich habe vor mir eine Solenopsis fugax Kolonie anzuschaffen und wollte fragen welchen Ausbruchschutz man verwenden kann: Ich habe gelesen :lies: das Talkum nicht geht weil ihr Körpergewicht zu gering ist um mit dem Talkum herunterzupurzeln. Stattdessen sollte man Parafin verwenden. Stimmt das ? :confused: Ich habe mit Parafin schonmal negative Erfahrungen gemacht, kann es sein das die Ameisen ihn ignorieren ? :confused: Ich möchte nähmlich nicht nachhause kommen und dann eine Überraschung :angst: erleben. Danke im Voraus
Liebe Grüße Lim
AntLim
Einsteiger
 

Beiträge: 28
Registriert: 16. März 2018, 09:56
Hat sich bedankt: 21 mal
Danke bekommen: 1 Danke

Re: Solenopsis fugax Ausbruchschutz

Beitragvon Harry4ANT » 16. Mai 2018, 20:50

Ich kann nur empfehlen, gerade bei so kleinen & wuseligen bzw. volksstarken Arten, unbedingt das Formicarium an sich schon dicht & ausbruchsicher zu gestalten.

Also z.B. mit Rahmen und plan aufliegendem Deckel mit entsprechend feinmaschiger Belüftung und ordentlich installierte Verbindungsteile zwischen den Becken etc.
Ich verwende ganz gerne große Frischhaltedosen - die sind auch absolut dicht und lassen sich prima bearbeiten, bohren, erweitern usw.

Dann ist der zusätzliche Ausbruchschutz gar nicht mehr so wild bzw. nur noch von Belang bei Reinigungsarbeiten mit geöffnetem Deckel usw.
A. octospinosus - T. nylanderi - C. cosmicus - C. nicobarensis - P. megacephala - A. gracilipes - M. barbarus - L.niger
YT Channel - Wissensteil

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Harry4ANT für die Beiträge (total 4):
AntLimMaddioUser3165Bene03
Benutzeravatar
Harry4ANT
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 1061
Registriert: 8. Dezember 2016, 22:48
Wohnort: Ludwigsburg
Auszeichnungen: 2
März (1) Baubericht (1)
Hat sich bedankt: 181 mal
Danke bekommen: 702 mal

Re: Solenopsis fugax Ausbruchschutz

Beitragvon Serafine » 17. Mai 2018, 04:09

Solenopsis fugax sind nicht gut im klettern, bei meinen reicht ein vertikaler Streifen Fluon (sind in einer Plastikbox) vollkommen aus. Das Problem mit denen ist nicht, dass sie oben aus der Box rauskrabbeln - das Problem ist dass sie überall anders rauskommen. Die Arbeiterinnen sind wirklich mikroskopisch (1-3mm, die Pygmäen sind sogar noch kleiner) und kommen praktisch durch jede Lücke. Am besten alles was sich in ihrer Reichweite befindet komplett versiegeln (Aquariensilikon) und keinen roten Sand/Lehm als Bodengrund verwenden, auf dem sind sie praktisch unsichtbar.

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Serafine für den Beitrag:
AntLim
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 1148
Registriert: 1. März 2017, 17:07
Wohnort: Esslingen am Neckar
Auszeichnungen: 1
September (1)
Hat sich bedankt: 121 mal
Danke bekommen: 571 mal

Re: Solenopsis fugax Ausbruchschutz

Beitragvon AntLim » 17. Mai 2018, 21:10

Serafine hat geschrieben:Solenopsis fugax sind nicht gut im klettern, bei meinen reicht ein vertikaler Streifen Fluon (sind in einer Plastikbox) vollkommen aus. Das Problem mit denen ist nicht, dass sie oben aus der Box rauskrabbeln - das Problem ist dass sie überall anders rauskommen. Die Arbeiterinnen sind wirklich mikroskopisch (1-3mm, die Pygmäen sind sogar noch kleiner) und kommen praktisch durch jede Lücke. Am besten alles was sich in ihrer Reichweite befindet komplett versiegeln (Aquariensilikon) und keinen roten Sand/Lehm als Bodengrund verwenden, auf dem sind sie praktisch unsichtbar.

Entschuldige aber könntest du mir bitte erklären was Fluon ist ? Meine Suchmaschine spuckt bei mir wirklich nicht viel dazu aus.
Lg Lim
AntLim
Einsteiger
 

Beiträge: 28
Registriert: 16. März 2018, 09:56
Hat sich bedankt: 21 mal
Danke bekommen: 1 Danke

Re: Solenopsis fugax Ausbruchschutz

Beitragvon Ameisenstarter » 17. Mai 2018, 21:48

Ich glaube Fluon ist im englischen Raum etwas gebräuchlicher.
Such mal nach PTFE oder Teflon.
Youtube gibt auch einige Informationen.

Liebe Grüße :)

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Ameisenstarter für die Beiträge (total 2):
AntLimUser3165
Benutzeravatar
Ameisenstarter
Halter
 

Beiträge: 558
Bilder: 7
Registriert: 30. August 2017, 00:30
Wohnort: Weidenberg
Auszeichnungen: 1
Auszeichnung Dezember (1)
Hat sich bedankt: 260 mal
Danke bekommen: 417 mal

Re: Solenopsis fugax Ausbruchschutz

Beitragvon Serafine » 17. Mai 2018, 23:17

Fluon ist ein Rutschmittel/Lack auf PTFE-Basis und dient eigentlich zur Erhöhung der Gleitfähigkeit bei Maschinenteilen, eignet sich aber auch gut als Ausbruchsschutz, da ungiftig. Manche sehr kleine Ameisen können da einigermaßen drüberlaufen, Solenopsis fugax aber nicht, die sind nicht wirklich gut im klettern.

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Serafine für den Beitrag:
AntLim
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 1148
Registriert: 1. März 2017, 17:07
Wohnort: Esslingen am Neckar
Auszeichnungen: 1
September (1)
Hat sich bedankt: 121 mal
Danke bekommen: 571 mal


Zurück zu Ameisenhaltung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder