Haltungsbericht Crematogaster rudis

Themen über exotische Ameisenarten.

Haltungsbericht Crematogaster rudis

Beitragvon cypher » 21. Juni 2018, 07:37

Hallo,

da ich eine weile lang Abseits der Ameisenhaltung viel zu tun hatte, hat mich ein nicht so schöner Vorfall mich zurück ins Ameisenleben gebracht.
Meiner pheidole Kolonie geht es leider sehr schlecht und ich befürchte das schlimmste..
Dies hat mich jedoch dazu bewogen mein Hobby mal wieder auf den Prüfstand zu setzen und vlt. meine Haltung zu optimieren. Es wurden neue Formicariums gekauft, neues Futter und natürlich auch eine neue Ameisenkolonie.
Da ich Ameisen nun seit mehr als 14 Jahren halte, habe ich mir gedacht es wird Zeit für meine erste wirklich exotische Ameisenkolonie. Des Weiteren wollte ich mich nun endlich mal an eine polygyne Kolonie ran trauen.
So ist die Wahl auf die Crematogaster rudis gefallen. Sie bauen zwar noch keine Kartonnester, bearbeiten und leben jedoch im Holz.
Nach meiner Einschätzung sind sie den Pheidolen sehr ähnlich. Sie sind ein wenig größer, sind aber wohl genau solche Ausbruchkünstler. Des weiteren unterscheiden sich die Parameter nicht viel von den eben genannten.

Auch kann man bis dato im Netz sehr wenig über diese Art lesen. Einen richtig langen Haltungsbericht habe ich nicht gefunden..Daher will ich mal damit anfangen ;)


18.06.2018
Es war so weit und die Kolonie Crematogaster rudis erreichte mich wohl behalten. Nach Angabe des Stores sollen 2 Königinnen und ca. 50 Ameisen die Kolonie bevölkern. Die Königinnen selber konnte ich leider noch rein gar nicht begutachten. Dies lag daran das in dem RG-Nest kleine Hölzer drin sind, wo sie sich wohl verstecken. Jedoch war Brut in geringem Maße vorhanden. Daher hoffe ich das beste :)
Die Kolonie blieb bei Ankunft erstmal einen Tag im Röhrchen damit sie sich von der Fahrt erholen konnte.
Als neue Farm/Arena wählte ich ein Becken welches mit Deckel dicht gemacht werden kann. Das Becken ist relativ groß, sodass es für lange Zeit ausreichen sollte. Später werde ich das Becken mit Laub und Ästen/Rinde erweitern. Momentan ist jedoch ausschließlich ein Sand-Lehm Gemisch drin.

19.06.2018
Die kleinen wurden in ihr neues zu Hause gesetzt und "frei" gelassen. Innerhalb von Minuten war die ganze Farm voller Ameisen. So etwas hatte ich bis dato noch nicht erlebt...
80% aller Ameisen machte sich auf den Weg um ihr zu Hause zu erkunden. Es war ein riesen Gewusel. Selbst der Ausbruchschutz wurde merklich angetestet. Nach 2-3 Stunden war der Spuk vorbei und es beruhigte sich die Lage ein wenig. Jetzt patroulieren nur noch ca. 20% die Außenwelt.

Ich bin gespannt was die Zeit so bringt, freue mich auf eure Kommentare und auf das was ich besser machen kann. Auf ein langes Leben der Ameisen und endlich mal Sicht auf die Königinnen :p

Fotos werden folgen.

Ich bitte in dies Bericht keine Fragen oder Kommentare rein zu schreiben. Es soll ausschließlich der Haltungsbericht hier entstehen. Er ist dadurch einfach besser zu lesen.
Ein Diskussionsthread findet ihr HIER. Dort könnt ihr gern rein schreiben.

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor cypher für die Beiträge (total 2):
Zitrone22Ameisenstarter
cypher
Halter
 

Beiträge: 256
Bilder: 4
Registriert: 29. April 2010, 09:40
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 5 mal
Danke bekommen: 45 mal

Re: Haltungsbericht Crematogaster rudis

Beitragvon cypher » 22. Juni 2018, 07:46

22.06.2018

1.Erkenntnis
Bilder gibt es leider immer noch nicht. Vlt. mal ein Gesamtes, aber an Makro ist mit meinem Equipment nicht zu denken. Ist aber in Arbeit.

2. Erkenntnis
Je wärmer desto besser gilt nicht immer.
Laut Store: Temperatur: 23° Grad - 28° Grad - je wärmer um so schneller wächst die Brut.
Habe also eine 7W Heizmatte direkt unter Arena mit RG gelegt. Siehe da, heute morgen sind alle Meisen nicht mehr in ihrem Holz sondern kleben an der Decke des RG. Also war es ihnen wohl zu warm. Das heißt Heizmatte erstmal aus und dann heute Abend nur dosiert. Oder habt ihr da irgendwelche Ideen? Welche Temperaturen herrschen habe ich jetzt nicht kontrolliert, werde aber wohl heute Abend mal ein Thermometer in die Arena stellen.

3. Erkenntnis
Durch die zu starke Wärme sind nun auch die Königinnen heraus gekommen :) Es sind dann wohl 2 ;)

Alles andere sieht soweit gut aus. Es sind nicht mehr ganz so viele Ameisen in der Arena. Der Eingang des RG wird von 10-20 Ameisen bewacht. Sieht echt witzig aus, so auch noch nicht gesehen. Futter, egal in welcher Form wird noch nicht angenommen...

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor cypher für die Beiträge (total 2):
UnkerichZitrone22
cypher
Halter
 

Beiträge: 256
Bilder: 4
Registriert: 29. April 2010, 09:40
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 5 mal
Danke bekommen: 45 mal

Re: Haltungsbericht Crematogaster rudis

Beitragvon cypher » 3. Juli 2018, 19:15

Also wie versprochen hier ein paar Bilder:

Bild der Anlage
1286

Die Bewacher
1287

Das Nest
1288

03.07.2018:
2 Dinge sind mir aufgefallen.
Alle Brut ist restlos verschwunden...ich hoffe das ist kein schlechtes Zeichen, konnte aber nichts besonderes feststellen.

Sobald es an die 28 Grad im RG wird kommt die Königin aus ihrem Versteck. Für mich ganz klar ein Indiz das es zu heiß für sie ist. Werde jetzt mehr drauf achten und es bei 26 Grad belassen.

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor cypher für den Beitrag:
Ameisenstarter
cypher
Halter
 

Beiträge: 256
Bilder: 4
Registriert: 29. April 2010, 09:40
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 5 mal
Danke bekommen: 45 mal


Zurück zu Exotische Ameisenarten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder