Chthonolasius Gründungsbericht - Hilfe willkommen

Berichte & Beobachtungen - Meinungen & Fragen [einheimische und exotische Arten]

Chthonolasius Gründungsbericht - Hilfe willkommen

Beitragvon Walpurga » 13. Juli 2018, 19:53

Hallo liebe Ameisenfreunde,

am 2.Juli, also vor 11 Tagen, habe ich 3 Chthonolasius Gynen gefunden, wie man in diesem Thread im Artenbestimmungsforum nachlesen kann: https://www.ameisenforum.de/lasius-umbratus-t58364.html

Es handelt sich hierbei um eine sozialparasitär gründende Art was für mich eine gewisse Herausforderung darstellt, da ich bisher nur eine kleine Lasius niger Kolonie besitze. Dennoch habe ich beschlossen die Gründung zu versuchen und würde mich hier und da über Unterstützung in Form von Tipps und Erfahrungen Eurerseits freuen.

Wie man in dem anderen Thread ausführlicher nachlesen kann, habe ich am nächsten Abend Brut und je 1-2 unausgefärbte Wirtsarbeiterinnen einer Lasius Niger Kolonie aus dem Garten in die RGs gesetzt, sowie Honig hinzugegeben. Diese Vorgehensweise hatte ich Unkerichs Erfahrungsbericht (https://www.ameisenforum.de/unkerichs-chthonolasius-grundungsversuche-t56811.html) entnommen. Die Vergesellschaftung hat auf diese Weise super geklappt, es waren keine Kämpfe zu beobachten und die Gynen haben deutlich sichtbar den Geruch der Arbeiterinnen auf sich verteilt.

2 Tage später habe ich dann wieder in die RGs geschaut um auch je ein kleines Heimchen hinzuzugeben und ich staunte nicht schlecht. Aus den 1-2 Arbeiterinnen pro Glas waren nun 3, 4 und bei einer Gyne sogar 7 geworden, es waren also weitere Puppen geschlüpft und alle Gynen lebten noch und wirkten harmonisch mit ihren Wirtsmädels :) erste Arbeiterinnen waren nun auch ausgefärbt. Das Lebendfutter wurde auch direkt angenommen. Hier ein paar Bilder:

Gyne 1:

gyne1a.jpg
Hier ist die Gyne sehr schön zu sehen.


gyne1b.jpg
Leider etwas unscharf, aber man sieht deutlich die ausgefärbte Arbeiterin, die schon auf dem Weg zum Heimchen ist.


gyne1c.jpg
Gyne 1 und ihre 4 Arbeiterinnen.


Gyne 2:

gyne2a.jpg


gyne2b.jpg
Die 3 Arbeiterinnen sind schön zu sehen. Eine ist auf dem Weg zum Heimchen und eine andere zieht eine Puppe aus dem Honig in den sie gerutscht war.


Gyne 3:

gyne3a.jpg
Gyne 3 hat hier schon 7 Arbeiterinnen. Man erkennt auch ihre unterschiedlichen Färbungen.


gyne3b.jpg
Wieder geht eine dunklere Arbeiterin zu dem Heimchen.


gyne3d.jpg



Gestern - eine Woche später - habe ich das nächste mal reingeschaut und es ist wirklich fantastisch! Alle Gynen leben und haben jetzt um die 10-12 Arbeiterinnen (davon habe ich keine Bilder). Futter war aufgebraucht, also wurde nachgegeben. Jetzt sind nur noch wenige Puppen in den RGs. Die Puppen die ich hineingegeben hatte waren auch alle schon recht weit entwickelt, wie man auf den Bildern erkennen kann, da ich nur solche Brut zur Verfügung hatte.

Jetzt komme ich zu meinen Fragen:
Wie gehe ich als nächstes vor? Nach meinem Empfinden würde ich die RGs nun in eine Arena setzen, damit die Gynen beim Füttern nicht mehr gestört werden. Oder ist das zu früh?

Soll ich Ihnen jetzt neue Brut hineingeben? Und wenn ja, wieviel und welche Stadien?

Muss ich sonst noch etwas beachten damit es den Meisis weiterhin gut geht?


Liebe Grüße,
Walpurga

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Walpurga für die Beiträge (total 4):
UnkerichUser3165AmeisenstarterErne
Walpurga
Einsteiger
 

Beiträge: 9
Registriert: 23. Juni 2017, 14:50
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 4 mal

Re: Chthonolasius Gründungsbericht - Hilfe willkommen

Beitragvon Walpurga » 14. Juli 2018, 19:53

Hallo nochmal :)

Es gibt jetzt auch einen Diskussionsthread zu diesem Bericht, unter diesem Link: https://www.ameisenforum.de/diskussionsthread-chthonolasius-grundungsbericht-t58506.html

Würde mich über Eure Beteiligung freuen und wenn mir jemand bei meinen Fragen weiterhelfen kann.


Viele Grüße,
Walpurga
Walpurga
Einsteiger
 

Beiträge: 9
Registriert: 23. Juni 2017, 14:50
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 4 mal


Zurück zu Ameisenhaltung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder