Haltungsbericht Camponotus japonicus

Themen über exotische Ameisenarten.

Haltungsbericht Camponotus japonicus

Beitragvon Dryden » 27. Juli 2018, 22:18

Moin,
ich möchte mir ein Paludarium, also teils Terrarium, teils Aquarium, als Zuhause für meine kleine neu erworbene Kolonie Camponotus japonicus einrichten. Ich hatte dies schon mit einer Kolonie Camponotus cf. turkestanicus vor, wozu ich schon einen Haltungsbericht gestartet habe, leider ist die Königin auf mysteriöse Weise verstorben.

Grob zu meinem Plan: Ich konnte mir günstig ein 400L Aquarium besorgen, was jetzt jedoch nur noch ca 100L umfasst, da ich eine 35cm hohe Glasscheibe hineingesetzt habe.

Ein paar Details zu dieser Art:
Name: Camponotus japonicus
Verbreitung: Asien
Größe: Arbeiterinnen: 6mm- 15mm, Königin: 14mm- 17mm
Winterruhe: nicht dringend notwendig
Temperatur: momentan tagsüber 29°C (Außnahme, Dachzimmer sind seehr lustig bei dauerhaften 33°C Außentemperatur)

Die Kolonie umfasst um die 12 Arbeiterinnen (wobei es keine Transportopfer gab) und ist jetzt seit 3 Tagen in meinem Besitz. Sie bewohnen ihr Reagenzglas in einer kleinen Plastikbox, bis das Paludarium fertig ist, was in den nächsten Tagen der Fall sein wird. Sie haben sich direkt auf den Honig gestürzt, den ich ihnen hingestellt habe, allerdings haben sie die 2 Mehlwürmer, die ich ihnen bisher angeboten habe, kaum angerührt. Da es aber noch eine sehr kleine Kolonie ist, mache ich mir darüber noch keine Sorgen, im Gegensatz zur Temperatur...

Kleiner Fact am Rande der mich etwas überrascht hat: Sie können nicht an Plastik klettern, zumindest nicht an dem, woraus mein Behältnis gemacht ist.
Dateianhänge
20180725_113811.jpg
20180725_113916.jpg
20180725_121303.jpg

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Dryden für den Beitrag:
Unkerich
Dryden
Einsteiger
 

Beiträge: 9
Registriert: 14. Juni 2018, 14:50
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 7 mal

Re: Haltungsbericht Camponotus japonicus

Beitragvon Dryden » 29. Juli 2018, 22:11

Mittlerweile ist das Paludarium vorerst fertig und die Ameisen sind nun eingezogen. Es herrscht eine relativ konstante Temperatur von 27-28°C und eine Luftfeuchtigkeit von 40-60%, je nachdem wie lange die Bewässerung der Pflanzen her ist. Außerdem ist auf der Rückseite auf der rechten Seite eine Wärmematte angebracht, um einen Hotspot zu haben.
Nachdem ich ihr Reagenzglas ins Terrarium eingesetzt habe, teils vergraben, teils verdeckt, hat es eine kleine Weile gedauert, bis sich die erste Ameise herausgetraut hat. Sie hat eine Seite erkundet und ca. eine Stunde später hatte sie Verstärkung beim Erkunden. Sie haben sich mittlerweile auch einen Mehlwurm ins Nest geholt und eine Arbeiterin ist die ganze Zeit emsig dabei, den Eingang ihrer Behausung zuzubauen.

Ich habe außerdem noch eine Arbeiterin gesehen, die mehrere Minuten fast komplett bewegungslos auf einem Holzstück unter der Lampe hockte. Tanken Ameisen auch manchmal Sonne? Und kann mir wer sagen wie man Videos hinzufügen kann?
Dateianhänge
20180729_154456.jpg
20180729_154552.jpg
20180729_201700.jpg

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Dryden für den Beitrag:
Unkerich
Dryden
Einsteiger
 

Beiträge: 9
Registriert: 14. Juni 2018, 14:50
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 7 mal

Re: Haltungsbericht Camponotus japonicus

Beitragvon Unkerich » 30. Juli 2018, 00:32

Hallo Dryden,

Ich schreibe nur ungern direkt hier in deinen Haltungsbericht, konnte jedoch keinen Diskussionsthread finden. Solltest du einen erstellen wollen, oder gar schon einer existieren, kann ich meinen Beitrag gerne dorthin verschieben ;)

Zunächst, ja Ameisen können Wärme tanken, einige Arten wärmen sich gerne in der Sonne, unter Lampen etc. auf, und strahlen diese Wärme dann im Nest wieder ab, quasi eine biologische Nestbeheizung :)

Videos kannst du nur über YouTube einfügen, indem du bei [youtube] [/youtube] zwischen den beiden eckigen Klammern den Zahlen-Code des YouTube-Videos (oben in der Suchleiste des Browsers zu finden) eintippst. Das Ganze ist hier nochmal genauer erklärt.


LG und weiter viel Erfolg!
Meine Haltungsberichte: Camponotus substitutus, Camponotus socius, Solenopsis fugax

Empfehlenswert ist auch der Wissensteil des Forums
Benutzeravatar
Unkerich
Moderator
 

Beiträge: 1107
Bilder: 10
Registriert: 15. August 2016, 13:04
Auszeichnungen: 2
Mai (1) Juli (1)
Hat sich bedankt: 1760 mal
Danke bekommen: 1423 mal

Re: Haltungsbericht Camponotus japonicus

Beitragvon Formicarius » 30. Juli 2018, 01:29

Hey,
melde mich auch mal hier da ich keinen Diskussionsthread finden konnte.
Wollte nur darauf hinweisen das du dir mit Camponotus cf. turkestanicus und Camponotus japonicus denkbar schlechte Arten für so ein Paludarium ausgesucht hast.
Camponotus cf. turkestanicus sind Steppen/Wüstenbewohner und übrigens halten beide Arten wahrscheinlich eine endogen gesteuerte Winterruhe die du mit so einem Becken und Erdnest glaub ich nur schwer umsetzen kannst.

Tropische Camponotus spec. oder Polyrhachis spec. wären für so ein Becken viel besser geeignet. Soll ja sogar welche geben die "schwimmen" können.

Grüße
Benutzeravatar
Formicarius
Einsteiger
 

Beiträge: 94
Registriert: 25. September 2016, 20:28
Hat sich bedankt: 16 mal
Danke bekommen: 50 mal


Zurück zu Exotische Ameisenarten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder