Lasius niger Gründungsphase!

Berichte & Beobachtungen - Meinungen & Fragen [einheimische und exotische Arten]

Lasius niger Gründungsphase!

Beitragvon XantiaX1 » 31. Juli 2018, 10:13

Hallo Leute bin neu hier im Forum!
Und zwar habe ich Anfang des Jahres eine Lasius niger Kolonie gekauft bestehend aus Königin und 5 Arbeiterinnen,
sind mittlerweile 10 Arbeiter und 20 Eier!
Sie sind immer noch im Reagenzglas das im Wohnraum liegt der wiederum mit Sand gefüllt ist und von dort über einen Schlauch 15mm mit dem Nest verbunden ist!

Das Nest wurde aus gibs gefertigt, im Wohnraum liegt auch eine kleine Holzschüssel gefüllt mit Honig/Zuckerwasser gefüllt, jedoch habe ich noch nie eine Ameise außerhalb des Nestes (Reagenzglas) gesehen!

Ich wollte euch fragen wie lange das dauert bis sie sich langsam mal bewegen und was ich machen soll wegen dem Wasser das im Reagenzglas ist leer?
bin über jeden Tipp dankbar danke euch.
XantiaX1
Einsteiger
 

Beiträge: 4
Registriert: 31. Juli 2018, 07:00
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: lasius niger Gründungsphase!

Beitragvon Chris Quinn » 31. Juli 2018, 10:35

XantiaX1 hat geschrieben:Hallo Leute bin neu hier im Forum!
Und zwar habe ich Anfang des Jahres eine Lasius niger Kolonie gekauft bestehend aus Königin und 5 Arbeiterinnen,
sind mittlerweile 10 Arbeiter und 20 Eier!
Sie sind immer noch im Reagenzglas das im Wohnraum liegt der wiederum mit Sand gefüllt ist und von dort über einen Schlauch 15mm mit dem Nest verbunden ist!

Das Nest wurde aus gibs gefertigt, im Wohnraum liegt auch eine kleine Holzschüssel gefüllt mit Honig/Zuckerwasser gefüllt, jedoch habe ich noch nie eine Ameise außerhalb des Nestes (Reagenzglas) gesehen!

Kleine Kolonien zeigen in der Regel nicht viel Aktivität und die aufgenommenen Nahrungsmengen sind für uns oftmals praktisch nicht wahrnehmbar. Desweiteren kommen die Arbeiterinnen der jungen Kolonien meist nur nachts aus dem Nest. Daß sie wächst, läßt vermuten, daß alles in bester Ordnung mit ihr ist.

XantiaX1 hat geschrieben:Ich wollte euch fragen wie lange das dauert bis sie sich langsam mal bewegen und was ich machen soll wegen dem Wasser das im Reagenzglas ist leer?
bin über jeden Tipp dankbar danke euch.


Ich nehme mal an, daß das heißen soll, daß der Wassertank im Reagenzglasnest leer ist. Meine Lasius niger haben über ein Jahr in einem solchen Nest gelebt, ohne daß sie umziehen wollten oder es ihnen erkennbar geschadet hätte. Vermutlich mußt Du also gar nichts deswegen machen, aber Du kannst ihnen ein frisches Reagenzglas anbieten, indem Du es neben das ausgetrocknete legst. Wasser sollte immer in der Arena zur Verfügung stehen, natürlich auch dann, wenn der Wassertank nicht ausgetrocknet wäre.
Chris Quinn
Einsteiger
 

Beiträge: 197
Registriert: 25. September 2016, 20:41
Hat sich bedankt: 85 mal
Danke bekommen: 151 mal

Re: lasius niger Gründungsphase!

Beitragvon XantiaX1 » 31. Juli 2018, 11:12

Ja genau das hatte ich gemeint und verwundert das die recht lange ohne auskommen ! Habe ein zweites Glas daneben gelegt.

Ab welcher Größe ziehen die denn um? Kann man das sagen... :D


Lg
XantiaX1
Einsteiger
 

Beiträge: 4
Registriert: 31. Juli 2018, 07:00
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Lasius niger Gründungsphase!

Beitragvon Chris Quinn » 1. August 2018, 10:40

Ab welcher Koloniegröße Lasius niger umzieht, ist wohl nicht zu beantworten. Diese Gattung gilt als umzugsfaul. Der Umzug meiner Kolonie aus dem trockenen ins frische RG fand erst statt, als ich einmal eine starke Störung vornehmen musste.
Manche Halter empfehlen die Verdunklung vom alten Nest zu nehmen und das neue Nest leicht zu erwärmen, um die Tiere erfolgreich zum Umzug zu bewegen - bei mir persönlich hatten diese Maßnahmen alle keinen Erfolg gezeitigt.

Andererseits habe ich gerade vor ein paar Tagen ein Gipsnest für meine Ameisen gebastelt, in welches sie schon gleich in der ersten Nacht mit fast der gesamten Kolonie umgesiedelt sind.

Wenn Du ausreichend Alternativen anbietest, dann werden die Tiere schon selbst entscheiden, was die beste Möglichkeit für sie ist.

Vielleicht hat ein erfahrener Halter noch einen guten Tip.
Chris Quinn
Einsteiger
 

Beiträge: 197
Registriert: 25. September 2016, 20:41
Hat sich bedankt: 85 mal
Danke bekommen: 151 mal

Re: Lasius niger Gründungsphase!

Beitragvon Roteameise » 1. August 2018, 11:51

Bei mir sind sie sehr schnell umgezogen schon nach 2 Tagen.
Ich würde das Nest abdunkeln und bei dem Reagenzglas die Abdunklung abnehmen.
Roteameise
Halter
 

Beiträge: 236
Registriert: 3. Juni 2018, 15:46
Hat sich bedankt: 195 mal
Danke bekommen: 105 mal

Re: Lasius niger Gründungsphase!

Beitragvon Izula » 1. August 2018, 15:34

Besitze selbst eine Lasius niger Kolonie und ich kann sagen, dass sie erst ab einer gewissen Größe beginnen, eine vermehrte Außenaktivität zu zeigen. Daher ist es normal, wenn sie sich im Moment noch vorzugsweise im Nest aufhalten. Sie wachsen aber bei den richtigen Haltungsparametern sehr schnell und wenn der Wassertank deines RGs leer ist, solltest du versuchen sie mit einer kleinen Spritze zu füttern/wässern und so schnell wie möglich eine kleine Arena anbieten. In diese kannst du das RG dann legen und eine externe Wasserquelle anbieten :)
Izula
 


Re: Lasius niger Gründungsphase!

Beitragvon XantiaX1 » 26. Dezember 2018, 14:58

Ich melde mich zurück und zwar hat sich seit Juli nichts wieder getan! :andiewand:

Sie leben aber immer noch nicht gewachsen 1Königin 6Arbeiter und 3Larven waren auch schonmal mehr !

Füttere abunzu mal ein Tropfen Honig und lege ein zweites Reagenzglas mit Wasser neben ihr Reagenzglasnest.

Aber irgendwie passiert da nichts und jetzt habe ich auch gelesen das sie Winterschlaf halten sollten ? :irre:

Kann mir jemand helfen ? Werde heute abend noch Fotos Hochladen mfg
XantiaX1
Einsteiger
 

Beiträge: 4
Registriert: 31. Juli 2018, 07:00
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Lasius niger Gründungsphase!

Beitragvon Harry4ANT » 26. Dezember 2018, 15:04

Sie sollten jetzt, wie du ja selber schon geschrieben hast, in der Winterruhe und kalt gestellt sein.

Du schreibst immer nur von Honig - fütterst du auch Proteine sprich Insekten?

Sind die anderen Arbeiterinnen verstorben?

Fotos sind immer gut!
A. octospinosus ### C. cosmicus ### T. nylanderi ### C. nicobarensis ### P.megacephala ### A. gracilipes ### M. barbarus ### C. japonicus ### C. fellah

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Harry4ANT für den Beitrag:
Unkerich
Benutzeravatar
Harry4ANT
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 1154
Registriert: 8. Dezember 2016, 21:48
Wohnort: Zaberfeld
Auszeichnungen: 2
März (1) Baubericht (1)
Hat sich bedankt: 206 mal
Danke bekommen: 786 mal

Nächste

Zurück zu Ameisenhaltung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder