Ameisenforum.de Allgemein Bestimmung von Ameisen Solenopsis fugax?

Solenopsis fugax?

Bestimmungsanfragen - bitte auf genaue Angaben achten.

Solenopsis fugax?

Beitragvon Timmey91 » 14. September 2018, 17:25

Hey hallo zusammen,

Habe gerade beim Gassi gehen diese kleine Königin gefunden:
42C01EB8-D4C6-4C23-B37F-34B7C94E98FD.jpeg

1778953F-AE2F-4DF9-B56A-DFD77DD6F7BE.jpeg

3EBA7ADC-39A2-4C2A-908C-CC1C5C997D08.jpeg

D7718E28-3572-406C-A686-A93AA27DCDCA.jpeg


War echt totaler Zufall. Ich sah wie sich am Wegrand auf einem Stück Wiese die Erde bewegte. Scheinbar wühlte da gerade ein Maulwurf oder etwas anderes. Die Erde hob sich ein Stück an und ging dann wieder zurück.
Da ich ja neugierig bin wollte ich sehen ob es sich nochmal bewegt und bin näher ran, und plötzlich fiel mir diese kleine Königin auf, die genau oben auf dem kleinen Hügel saß und versuchte in der Erde zu verschwinden.
Ich bin mir ziemlich sicher das es sich hierbei um Solenopsis fugax handelt. Ich konnte nämlich keinen Propodealdorn erkennen.
Könntet ihr mir das bestätigen?

Und wenn wir gerade dabei sind, wie sieht es bei dieser Art mit der Gründung aus? Ich vermute das sie wohl erst nach der Winterruhe gründet, so wie andere heimische Arten die jetzt noch schwärmen. Und mir kommt ehrlich gesagt das 16mm Reagenzglas als Gründungskammer ziemlich groß vor für so eine kleine Königin. Meint ihr ich kann sie darin gründen lassen?

Liebe Grüße
Timmey91
Benutzeravatar
Timmey91
Einsteiger
 

Beiträge: 126
Registriert: 22. Dezember 2014, 11:32
Wohnort: Worms Rheindürkheim
Hat sich bedankt: 183 mal
Danke bekommen: 77 mal

Re: S. fugax?

Beitragvon Ameisenstarter » 14. September 2018, 17:52

Hallo Timmey91.

Ja, hierbei handelt es sich um Solenopsis fugax. Wie du richtig gesehen hast, es sind keine Propodealdornen vorhanden, weshalb es keine Tetramorium sein kann.

Erste Arbeiterinnen sind auf jeden Fall erst nach der Winterruhe vorhanden. Larven wird sie wohl auch nicht mehr aufziehen.

Viel wird es dieses Jahr nicht mehr, lass ihr einfach Ruhe und wintere sie ein, wenn es soweit ist.


Glückwunsch zum Fund und liebe Grüße :)

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Ameisenstarter für die Beiträge (total 2):
UnkerichTimmey91
Benutzeravatar
Ameisenstarter
Moderator
 

Beiträge: 1224
Bilder: 7
Registriert: 29. August 2017, 23:30
Wohnort: Weidenberg
Auszeichnungen: 2
Auszeichnung Dezember (1) August (1)
Hat sich bedankt: 770 mal
Danke bekommen: 1314 mal

Re: S. fugax?

Beitragvon Timmey91 » 14. September 2018, 18:19

Danke für die schnelle Antwort Ameisenstarter,

Ja sie bekommt ihre Ruhe und ich werde sie dann einwintern.
Ich habe jetzt noch einige Beiträge zu dieser Art durchgelesen, dabei habe ich gesehen das es sowohl in RG-Nestern als auch in diesen Steckmoosnestern erfolgreich zur Gründung gekommen ist.
Also werd ich sie in dem RG lassen. Ich habe den Wattestopfen etwas weiter rein geschoben um ihre Gründungskammer etwas enger zu gestalten. Etwa die zweifache Körperlänge. Ich denk das passt.

Liebe Grüße
Timmey91
Benutzeravatar
Timmey91
Einsteiger
 

Beiträge: 126
Registriert: 22. Dezember 2014, 11:32
Wohnort: Worms Rheindürkheim
Hat sich bedankt: 183 mal
Danke bekommen: 77 mal

Re: S. fugax?

Beitragvon Kiway » 15. September 2018, 09:27

Hey,

ich schalte mal von stummer Mitleser auf aktiv. :)

Wenn man so im Forum Haltungsberichte durchliest scheints bei S.fugax teilweise schon zu Gründungen vor der Winterruhe zu kommen, also würde ich das mal nicht einfach so ausschließen...
Anfang Oktober wird man sehen, ob man denen lieber noch ne Woche gibt oder nicht.

Würde mich ja interessieren wie es bei deiner weitergeht, ich hab nämlich selber vor 3 Tagen eine Gyne aus einem verlassenen Spinnennetz gerettet und die war so hinüber, dass ich sie nicht einfach aussetzen wollte ----> RG :rolleyes:
Aber jetzt hat sie sich etwas erholt und sichs in der Kammer gemütlich gemacht. :)

Greets

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Kiway für den Beitrag:
Timmey91
Kiway
Einsteiger
 

Beiträge: 3
Registriert: 19. Januar 2016, 22:17
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 3 mal

Re: Solenopsis fugax?

Beitragvon Timmey91 » 15. September 2018, 09:51

Hi Kiway,

Ja klar sie bekommt jetzt noch Ruhe bis Anfang Oktober. Bevor ich sie dann in die Winterruhe schicke hätte ich natürlich nochmal nachgeschaut ob alles okay ist. Ich halte dich gerne auf dem laufenden!
Ich melde mich dann einfach nochmal hier? Oder sollte ich einen Haltungsbericht starten? Ich denke das würde besser passen oder? Mit der Bestimmung hätte das dann ja nichts mehr zu tun.

Liebe Grüße
Timmey91

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Timmey91 für den Beitrag:
Kiway
Benutzeravatar
Timmey91
Einsteiger
 

Beiträge: 126
Registriert: 22. Dezember 2014, 11:32
Wohnort: Worms Rheindürkheim
Hat sich bedankt: 183 mal
Danke bekommen: 77 mal

Re: Solenopsis fugax?

Beitragvon Timmey91 » 19. September 2018, 06:46

Hey zusammen,
Habe gestern noch eine Solenopsis fugax Königin gefunden. Ich habe eine ziemlich große Kolonie von vermutlich Formica sanguinea beobachtet (also ich vermute das es sanguinea ist, die rennen bei uns überall herum, mattschwarze Gaster und der rote Thorax, eventuell irre ich mich da auch).
Auf jeden Fall habe ich eine Arbeiterin dabei erwischt wie sie eine kleine Königin ins Nest schleppen wollte. Es war eine S. fugax. Ich habe sie gerettet, aber sie hat noch einen Flügel und ein verletztes Bein, das mittlere auf der linken Seite, ansonsten scheint sie fit zu sein.
Kann so eine Verletzung die Königin beinträchtigen?
Liebe Grüße
Timmey91
Benutzeravatar
Timmey91
Einsteiger
 

Beiträge: 126
Registriert: 22. Dezember 2014, 11:32
Wohnort: Worms Rheindürkheim
Hat sich bedankt: 183 mal
Danke bekommen: 77 mal

Re: Solenopsis fugax?

Beitragvon trailandstreet » 19. September 2018, 08:15

Wegen einer solchen Verletzung gehen sie normalerweise nicht ein, wenn sie keine Infektion rein bekommen.
Mit der Pflege der Arbeiterinnen geht das dann mal leichter, aber da ist noch etwas hin.
Ein Problem könnte es eher sein, wenn sie auch mit Ameisensäure in Berührung gekommen ist.
Ich hatte mal so eine Lasius niger, die konnte nicht mal mehr ihre Eier zusammenhalten, geschweige denn, sich um sie zu kümmern.

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor trailandstreet für den Beitrag:
Timmey91
Benutzeravatar
trailandstreet
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 3645
Registriert: 21. August 2013, 12:48
Wohnort: Sammaskiara
Hat sich bedankt: 1047 mal
Danke bekommen: 1139 mal

Re: Solenopsis fugax?

Beitragvon Timmey91 » 21. September 2018, 21:23

Ich wollte zwar einen Haltungsbericht starten, aber damit warte ich noch bis ich nächste Woche, bis ich mein Macro-Objektiv fürs Handy bekomme.
Trotzdem wollte ich nur kurz darüber informieren das ich heute Abend nicht drum herum gekommen bin bei der verletzten Gyne mal ins RG zu schauen ob sie noch lebt. Ihr scheint es soweit gut zu gehen.
Aber dabei habe ich entdeckt das meine erste S. fugax Gyne doch schon begonnen hat Eier zu legen.
Ich konnte 4 Stück zählen, Fotos bei dem Licht und ohne Objektiv leider unmöglich, aber nächste Woche dann hoffentlich. Die Eier sind halt doch echt winzig!
Aber wenn alles klappt wird sie wohl doch bereits mit Larven überwintern.
So alles weitere dann die nächsten Tage.
Gute Nacht
Liebe Grüße
Timmey91

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Timmey91 für den Beitrag:
Ameisenstarter
Benutzeravatar
Timmey91
Einsteiger
 

Beiträge: 126
Registriert: 22. Dezember 2014, 11:32
Wohnort: Worms Rheindürkheim
Hat sich bedankt: 183 mal
Danke bekommen: 77 mal


Zurück zu Bestimmung von Ameisen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder