Diskussionsthread zum Haltungsbericht Solenopsis fugax

Aphaenogaster, Crematogaster, Leptothorax, Polyergus, Solenopsis, Tapinoma & Diverse Gemeinschaftsbecken

Re: Diskussionsthread zum Haltungsbericht Solenopsis fugax

Beitragvon Serafine » 21. Oktober 2018, 21:33

Würde wenigstens warten bis Larven aus den Eiern geschlüpft sind, am besten noch bis Arbeiterinnen da sind (und die dann nochmal ordentlich mit Zucker vollstopfen). Die Gründung kann bei Solenopsis fugax schwierig sein, würde da jetzt kein Risiko eingehen. Einwintern kann man die auch noch im Dezember.

Nein, fremde Arbeiterinnen kann man nicht einfach reinsetzen, genauso wie man nicht einfach zusätzliche Königinnen dazusetzen kann (und ja ich hab das probiert, es endete damit dass die vorhandene Königin der neuen fast den Gaster abgebissen hat).

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Serafine für den Beitrag:
Timmey91
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 1721
Registriert: 1. März 2017, 17:07
Wohnort: #niemehrCDU #gehtwählen
Auszeichnungen: 1
September (1)
Hat sich bedankt: 248 mal
Danke bekommen: 983 mal

Re: Diskussionsthread zum Haltungsbericht Solenopsis fugax

Beitragvon Timmey91 » 21. Oktober 2018, 21:58

Danke Serafine für die Antwort,

Ja das es nicht gut ist andere Königinnen dazu zu setzen habe ich auch schon öfter gelesen.
Das mit den Arbeiterinnen hörte ich allerdings zum ersten Mal und war verwundert, vorallem weil ich weiter recheriert habe und dazu rein gar nichts finden konnte. Deswegen habe ich mal nachgefragt und dachte es wäre doch mal interessant diese Aussage zu überprüfen, da es ja vor mir scheinbar niemand gemacht hat. Naja ich werde mir das wohl nochmal überlegen. Am Ende ist mir das wohlergehen der Ameisen aber auch lieber als das auch nur eine von ihnen sterben muss.

Zu den Eiern, wie Ameisenstarter ja bereits sagte, müssten ja eigentlich schon wenigstens Larven vorhanden sein. Also hat die Königin wohl ihre Eier wieder gefressen und neue gelegt, oder denkst du das nicht? Sollte ich sie wärmer als Zimmertemperatur lagern um die Entwicklung zu beschleunigen?
Und wenn ich sie im Dezember erst einwintere, ist es dann ratsam sie auch erst später wieder auszuwintern als die anderen?

Nur mal so nebenbei, ich will ja nicht das ihr denkt ich sei bescheuert (aber auch keine Werbung machen):



Liebe Grüße
Timmey
Benutzeravatar
Timmey91
Halter
 

Beiträge: 198
Registriert: 22. Dezember 2014, 12:32
Wohnort: Worms Rheindürkheim
Auszeichnungen: 1
Auszeichnung Dezember (1)
Hat sich bedankt: 359 mal
Danke bekommen: 200 mal

Re: Diskussionsthread zum Haltungsbericht Solenopsis fugax

Beitragvon Serafine » 21. Oktober 2018, 22:17

Das können durchaus dieselben Eier sein, Solenopsis fugax braucht manchmal doch erstaunlich lange für die geringe Größe. Das Wachstum kommt bei denen eher von der Masse der Eier als von der schnellen Entwicklung.

Zimmertemperatur ist okay, ich hab meine noch nie beheizt. Später auswintern kann man machen, würde aber behaupten wenn die 3-4 Monate haben sollte das schon passen.

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Serafine für den Beitrag:
Timmey91
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 1721
Registriert: 1. März 2017, 17:07
Wohnort: #niemehrCDU #gehtwählen
Auszeichnungen: 1
September (1)
Hat sich bedankt: 248 mal
Danke bekommen: 983 mal

Re: Diskussionsthread zum Haltungsbericht Solenopsis fugax

Beitragvon Timmey91 » 25. Oktober 2018, 18:46

Hey Serafine

Denkst du wirklich das es noch die selben Eier sein könnten? Ich meine es ist jetzt ja schon ziemlich genau 1 Monat, bzw mehr.
Am 25.09 hab ich bei der Kontrolle ja schon Eier gefunden und die wurden ja höchstwarscheinlich schon Tage vorher gelegt.
Ich machs mal so wie du sagst und warte noch ab, ich möchte ihre Gründung ja auch nicht einfach unterbrechen und hoffen das es nächstes Jahr klappt.
Das mit den fremden Arbeiterinnen überlege ich mir nochmal, aber mir lässt es trotzdem iwie keine Ruhe ob da was dran sein könnte oder nicht..

Liebe Grüße
Timmey91
Benutzeravatar
Timmey91
Halter
 

Beiträge: 198
Registriert: 22. Dezember 2014, 12:32
Wohnort: Worms Rheindürkheim
Auszeichnungen: 1
Auszeichnung Dezember (1)
Hat sich bedankt: 359 mal
Danke bekommen: 200 mal

Re: Diskussionsthread zum Haltungsbericht Solenopsis fugax

Beitragvon Unkerich » 25. Oktober 2018, 19:05

Hi,
Da S. fugax eine polygyne Art ist, gleichzeitig jedoch pleometrische Gründungen in der Regel nicht funktionieren zu scheinen, ist wohl davon auszugehen, dass es in der Natur der normale Verlauf der Dinge ist, dass ältere Kolonien Jungköniginnen adoptieren. So gesehen ist es für mich nun auch nicht ganz weit hergeholt, dass Arbeiter großer Kolonien eine Jungkönigin annehmen könnten.
Ob es allerdings tatsächlich funktioniert kann ich auch nicht sagen, wäre aber sicher interessant es mal zu versuchen. Dennoch würde ich nicht empfehlen es jetzt mit dieser einen Gyne zu tun, die Gefahr dass es schief geht ist nämlich immernoch recht groß.
Mit der Einwinterung würde ich mal noch einen guten Monat warten und dabei am besten gar nicht stören. Sollte sich dann noch immer nicht viel getan haben, rate ich zum Beginn der Winterruhe. Selbiges, wenn nur Larven vorhanden sind. Denn offenbar legt die Art ein sehr unterschiedliches Verhalten an den Tag, während bei mir noch nie eine Gyne im Jahr des Schwarmfluges erste Arbeiter aufgezogen hat (auch nicht bei stark verzögerter WR ) und entweder gar keine Eier gelegt wurden oder das Wachstum der Larven kurz vor der Verpuppung stoppte und erst im Frühjahr wieder startete, berichten andere von erfolgreichen Gründungen im Winter (bei Zimmertemperatur).

Grüsse
Meine Haltungsberichte: Camponotus substitutus, Camponotus socius, Solenopsis fugax

Empfehlenswert ist auch der Wissensteil des Forums

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Unkerich für den Beitrag:
Timmey91
Benutzeravatar
Unkerich
Moderator
 

Beiträge: 1193
Bilder: 10
Registriert: 15. August 2016, 13:04
Auszeichnungen: 2
Mai (1) Juli (1)
Hat sich bedankt: 2080 mal
Danke bekommen: 1609 mal

Re: Diskussionsthread zum Haltungsbericht Solenopsis fugax

Beitragvon Timmey91 » 25. Oktober 2018, 20:24

Hey Unkerich,
Vielen Dank für deine Einschätzung.
Das ergibt so gesehen auch schon einen Sinn!

Ob ich es denn dann tatsächlich probiere wird sich zeigen. Mit dieser Gyne wollte ich das wenn dann sowieso nicht probieren. Ich hatte ja im Haltungsbericht davon gesprochen das ich eventuell mit der zweiten Gyne, welche ich deutlich später gefunden hatte, diesen Versuch im Frühjahr starten wollte.
Die zweite Gyne habe ich ja schon in die Winterruhe geschickt und lasse sie erst im Frühjahr gründen.
Sollte sich eine der beiden zukünftigen Kolonien schlechter oder gar nicht entwickeln könnte ich ja immer noch versuchen sie zu unterstützen und so dann diese Aussage zu prüfen.
Ich denke aber nicht das ich, wenn alles normal läuft, den Tod einer dieser Gynen in Kauf nehme.
Ende nächsten Jahres finden ja garantiert auch wieder Massenschwarmflüge statt und dann wäre das immer noch möglich ;).

Liebe Grüße
Timmey91

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Timmey91 für den Beitrag:
Unkerich
Benutzeravatar
Timmey91
Halter
 

Beiträge: 198
Registriert: 22. Dezember 2014, 12:32
Wohnort: Worms Rheindürkheim
Auszeichnungen: 1
Auszeichnung Dezember (1)
Hat sich bedankt: 359 mal
Danke bekommen: 200 mal

Vorherige

Zurück zu Sonstige Gattungen & Gemeinschaftsbecken

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder