Aktionsprogramm Insektenschutz

Nachrichten aus den Medien und der Wissenschaft.

Aktionsprogramm Insektenschutz

Beitragvon Ameisenstarter » 13. Oktober 2018, 11:59

Seit der Krefelder Studie, die einen Rückgang der Biomasse bei Fluginsekten um über 75% in den letzten 27 Jahren verzeichnete, wird der Insektenschutz immer mal wieder in den Medien aufgegriffen.
Die Umweltministerin Svenja Schulze fordert im Zusammenhang mit dem "Aktionsprogramm Insektenschutz" 100 Millionen Euro jährlich für den Insektenschutz.


Unter anderem sind Ziele, Lebensräume für Insekten zu schützen, den Pestizid- und Düngemitteleinsatz in der Landwirtschaft einzuschränken und "insektenfreundliche" Landwirtschaftsbetriebe zu fördern. Außerdem fordert die Umweltministerin 25 Millionen Euro für die Forschung und das Monitoring von Insekten.


Da uns allen hier wohl die Insekten am Herzen liegen, wollte ich dieses Projekt hier kurz anmerken.


Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit hat online die Möglichkeit gegeben, zu diesem Projekt Vorschläge zu machen und zu kommentieren. Die Pläne des Projektes können dort bewertet und verbessert werden.

Wer also Ideen hat, kann dort schreiben und vielleicht etwas beitragen. Denn ganz so einfach ist es nicht. Was sich jetzt schon im Onlinediskussionsangebot zeigt, die Verminderung des Pestizideinsatzes bekommt bisher am meisten negative Rückmeldung. Die Landwirte sind auf Pestizide angewiesen, schwierig den Insektenschutz und Landwirtschaft unter einen Hut zu bekommen.


Liebe Grüße :)

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Ameisenstarter für die Beiträge (total 5):
OlegQuaderErneUnkerichRoteameise
Benutzeravatar
Ameisenstarter
Moderator
 

Beiträge: 1199
Bilder: 7
Registriert: 30. August 2017, 00:30
Wohnort: Weidenberg
Auszeichnungen: 2
Auszeichnung Dezember (1) August (1)
Hat sich bedankt: 739 mal
Danke bekommen: 1245 mal

Zurück zu Neues aus Medien & Wissenschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder