Wie ist das mit der Winterruhe?

Berichte & Beobachtungen - Meinungen & Fragen [einheimische und exotische Arten]

Wie ist das mit der Winterruhe?

Beitragvon Mameise » 8. Dezember 2018, 21:11

Hallo
liebe Ameisenfreunde und Freundinen
Ich habe zwei Fragen
1. Meine Ameisen haben jetzt noch Eier und Larven aber so langsam sollte ich sie ja kühl stellen. Sie stehen bereits in einem Raum der nur noch 12 Grad. Was soll ich tun

2. Sie fressen seit ich sie habe sehr wenig was fressen eure Ameisen am liebsten?

Ich freue mich auf eine Antwort! Danke!
Mameise
Einsteiger
 

Beiträge: 11
Registriert: 1. August 2018, 19:38
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Wie ist das mit der Winterruhe?

Beitragvon Safiriel » 8. Dezember 2018, 21:16

Was für Ameisen sind es denn und wie viele?

Wenige Ameisen fressen auch wenig, einheimische Ameisen sollten derzeit gar nichts brauchen...
Benutzeravatar
Safiriel
Moderator
 

Beiträge: 2630
Bilder: 6
Registriert: 17. Mai 2014, 14:17
Wohnort: Wesseling
Auszeichnungen: 1
März (1)
Hat sich bedankt: 672 mal
Danke bekommen: 1315 mal

Re: Wie ist das mit der Winterruhe?

Beitragvon Mameise » 8. Dezember 2018, 21:43

Hallo
Danke für deine Antwort. Es sind Lasius niger ungefähr 20 - 40 Tiere

Ich freue mich auf deine Antwort
Mameise
Einsteiger
 

Beiträge: 11
Registriert: 1. August 2018, 19:38
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Wie ist das mit der Winterruhe?

Beitragvon Harry4ANT » 8. Dezember 2018, 22:04

So eine kleine Kolonie benötigt noch nur sehr wenig Nahrung.

Davon abgesehen geht der Verbrauch (& die Aktivität) zu dieser Jahreszeit und der von dir (richtigerweise) gegebenen kühlen Temperatur gegen Null.

Würde dir empfehlen demnächst, wenn möglich, in den 1-stelligen Temperaturbereich zu gehen. Nehme an die Kolonie ist noch im RG Nest, da wäre der Kühlschrank bei ca. 7 Grad eine Option.
Dann kannst du das Füttern auch komplett einstellen. Nur das Nest (RG Wassertank checken) darf nicht austrocknen!


Bei Lasius niger kann ich dir in der Anfangszeit Fruchtfliegen (tot) und kleine Tropfen Ahornsirup empfehlen als Grundversorgung. Spinnen usw. aus der Wohnung als Ergänzung werden auch gerne genommen.
Du kannst auch eine Dose nicht-fliegende Fruchtfliegen im Zoo Laden kaufen - so eine Dose deckt deinen Grundbedarf für die ersten Monate, ca. 3 €.
A. octospinosus ### C. cosmicus ### T. nylanderi ### C. nicobarensis ### P.megacephala ### A. gracilipes ### M. barbarus ### C. japonicus ### C. fellah

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Harry4ANT für die Beiträge (total 2):
ErneSafiriel
Benutzeravatar
Harry4ANT
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 1107
Registriert: 8. Dezember 2016, 21:48
Wohnort: Zaberfeld
Auszeichnungen: 2
März (1) Baubericht (1)
Hat sich bedankt: 193 mal
Danke bekommen: 733 mal


Zurück zu Ameisenhaltung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder