Acromyrmex cf. octosopinosus - Haltungstagebuch (ab 02/2019)

Unterfamilie: Myrmicinae
Antworten
Benutzeravatar
Martin H.

User des Monats April 2019
Halter
Beiträge: 342
Registriert: 5. Januar 2007, 10:36
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal

#33

Beitrag von Martin H. » 5. August 2019, 09:49

05.08.2019

Hab heute Mal das Becken etwas sauber gemacht und altes welkes und gammeliges Laub entfernt. Dadurch auch eine etwas freiere Sicht auf den Hauptpilz bekommen.
Dateianhänge
Acromyrmex cf octospinosus IMG_4706.JPG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Martin H. für den Beitrag:
anthalter_19

Benutzeravatar
Martin H.

User des Monats April 2019
Halter
Beiträge: 342
Registriert: 5. Januar 2007, 10:36
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal

#34

Beitrag von Martin H. » 9. August 2019, 18:57

09.08.2019

Heute gab es mal wieder Weintraube
Dateianhänge
Acromyrmex cf octospinosus IMG_4835.JPG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Martin H. für den Beitrag:
anthalter_19

Benutzeravatar
Martin H.

User des Monats April 2019
Halter
Beiträge: 342
Registriert: 5. Januar 2007, 10:36
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal

#35

Beitrag von Martin H. » 13. August 2019, 20:48

10.08.2019

Der Pilz meiner Acromyrmex cf. octospinosus lebt gesund: bekommt Quinoa Samen! ;-)

Kaum sind die Samen im Becken, werden sie auch schon von den ersten Ameisen begutachtet...

Acromyrmex octospinosus IMG_4909 - Quinoa.JPG


...und dann auch ganz schnell abtransportiert

Acromyrmex cf octospinosus IMG_4912 - Quinoa.JPG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Martin H. für den Beitrag:
anthalter_19

Benutzeravatar
Martin H.

User des Monats April 2019
Halter
Beiträge: 342
Registriert: 5. Januar 2007, 10:36
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal

#36

Beitrag von Martin H. » 15. August 2019, 17:40

13. & 15.08.2019

Kaninchenfutter Pellets und Wildtierfutter Pellets

Die Tage bin ich beim Aufräumen über eine kleine Packung Wildtierfutter vom letzten Tiergartenbesuch gestolpert. Hab dann mal versuchsweise ein paar kleine Stücke davon bei den Acromyrmex cf. octospinosus rein. Nachdem sie es etwas untersucht haben, haben sie es recht schnell eingetragen.

Am nächsten Tag hab ich ihnen Kaninchenfutter Pellets angeboten. Ich hatte den Deckel von der Futterkammer noch nicht zu, da haben sie die ersten Stückchen schon weggetragen. So schnell konnte ich meine Handykamera gar nicht bereit machen. Musste ihnen dann nochmals was anbieten um Fotos machen zu können.

Meinen Atta cephalotes habe ich es ebenfalls angeboten. Die haben etwas länger für ihre Untersuchungen benötigt, bis sie damit begonnen haben es wegzutragen. Tragen es aber auch zum Pilz ein und bearbeiten es dort.

Muss mal schauen was passiert, wenn ich größere Mengen anbiete. Ob sie es gut verarbeite und ob der Pilz damit auch wächst. Wäre dann evtl. ein (Zusatz)Futter für den Winter oder wenn es zu nass im Pilzbecken ist.

Hier: Wildtierfutterpellets:

Acromyrmc cf octospinosus IMG_5103 - Wildtierfutter.JPG


Acromyrmc cf octospinosus IMG_5104 - Wildtierfutter.JPG


Acromyrmc cf octospinosus IMG_5107 - Wildtierfutter.JPG



Hier: Kaninchenfutterpellets:

Acromyrmc cf octospinosus IMG_5156 - Kaninchenpellets.JPG


Acromyrmc cf octospinosus IMG_5160 - Kaninchenpellets.JPG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Martin H. für den Beitrag:
anthalter_19

Benutzeravatar
Martin H.

User des Monats April 2019
Halter
Beiträge: 342
Registriert: 5. Januar 2007, 10:36
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal

#37

Beitrag von Martin H. » 20. August 2019, 07:34

18.08.2019

Seit ein paar Tagen habe ich den Eindruck, dass der Nebenpilz schrumpft. Und er tut es leider wirklich. Der zweite kleinere Nebenpilz ist leider schon komplett verschwunden.

Hier ein aktuelles Bild (18.08.2019) vom Nebenpilz:

Acromyrmex cf octospinosus IMG_5223 - Nebenpilz schrumpft.JPG


Und so sah er am 25.07.2019 aus:

Acromyrmex cf. octospinosus IMG_4150.JPG



Weitere Bilder vom 25.07. und Informationen zu den beiden Nebenpilzen finden sich in diesem Beitrag (posting: 27. Juli, 2019, 16:44 ) weiter oben im thread:
post423471.html#p423471
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Martin H. für den Beitrag:
anthalter_19

Benutzeravatar
Martin H.

User des Monats April 2019
Halter
Beiträge: 342
Registriert: 5. Januar 2007, 10:36
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal

#38

Beitrag von Martin H. » 22. August 2019, 09:22

21.08.2019

Der Nebenpilz schrumpft weiter...
Dateianhänge
Acromyrmex cf octospinosus IMG_5298 - 20190821.JPG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Martin H. für den Beitrag:
anthalter_19

Benutzeravatar
Martin H.

User des Monats April 2019
Halter
Beiträge: 342
Registriert: 5. Januar 2007, 10:36
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal

#39

Beitrag von Martin H. » 23. August 2019, 07:48

23.08.2019

...und weiter... inzwischen ist er fast komplett verschwunden. Das war es dann wohl mit dem Nebenpilz. :-(

Acromyrmex cf octopsinosus IMG_5391 - Nebenpilz.JPG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Martin H. für den Beitrag:
anthalter_19

Benutzeravatar
Martin H.

User des Monats April 2019
Halter
Beiträge: 342
Registriert: 5. Januar 2007, 10:36
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal

#40

Beitrag von Martin H. » 27. August 2019, 21:02

23.08.2019

Habe ihnen versuchsweise mal Hasenköttel (die hellbraunen) angeboten...
Dateianhänge
Acromyrmex cf octospinosus IMG_5383 - Hasenköttel.JPG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Martin H. für den Beitrag:
anthalter_19

Antworten

Zurück zu „Acromyrmex (exotisch)“