Camponotus ligniperda?

Bestimmungsanfragen - bitte auf genaue Angaben achten.
Antworten
Zergi
Einsteiger
Offline
Beiträge: 2
Registriert: 20. April 2019, 14:14
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#1 Camponotus ligniperda?

Beitrag von Zergi » 14. Juni 2019, 20:52

Abend zusammen,

nach Tagen ergebnisloser Suche hatte ich heute das Glück gleich zwei Gynen zu finden, wovon eine noch ihre Flügel hat. Ich vermute mal Camponotus Ligniperda (erster Teil des Gasters leicht hellere Färbung) ,
da ich aber noch relativ unerfahren beim Bestimmen von Gynen bin wollte ich mir hier Gewissheit verschaffen ob ich richtig liege oder nicht.

Gefunden im Süden von BaWü, gegen 19 Uhr Abends bei etwa 23°C auf einem Feldweg neben einem Wald. Beide Königinnen waren etwa 50m voneinander entfernt.

Edit: Größe der Gynen etwa 18-20mm
Camponotus 1-min.jpg

Camponotus 2-min.jpg

#
Camponotus 3-min.jpg


Schonmal Danke im Voraus!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zergi für den Beitrag:
Erne

Benutzeravatar
User3165

User des Monats August 2017 User des Monats Juni 2018 User des Monats Juli 2019
Halter
Offline
Beiträge: 575
Registriert: 1. Juli 2017, 12:11
Auszeichnung: 4
Hat sich bedankt: 1209 Mal
Danksagung erhalten: 687 Mal

#2 Re: Camponotus ligniperda?

Beitrag von User3165 » 14. Juni 2019, 22:25

Hallo Zergi!

Jap, bei der Größe und dem hell gefärbten ersten Gastersegment handelt es sich definitiv um Camponotus ligniperda.
Glückwunsch zum Fang!
Unglaublich schöne Tiere.

Liebe Grüße,
Gabs
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor User3165 für den Beitrag (Insgesamt 2):
ErneZergi

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 2607
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 3107 Mal
Danksagung erhalten: 2604 Mal

#3 Re: Camponotus ligniperda?

Beitrag von Erne » 14. Juni 2019, 22:54

Die Erste lass laufen, Königinnen die noch Flügel haben, da besteht mehr als die Vermutung, dass sie noch nicht begattet sind.

Tolle Bilder, drücke alle Daumen, dass es Dir gelingt diese Ameisen erfolgreich zur Gründung zu bringen.
Camponotus ligniperda sind richtig, interessante, einheimische Ameisen, wo sich mehr als lohnt sie zu halten

Grüße Wolfgang
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Erne für den Beitrag (Insgesamt 2):
User3165Zergi

Zergi
Einsteiger
Offline
Beiträge: 2
Registriert: 20. April 2019, 14:14
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#4 Re: Camponotus ligniperda?

Beitrag von Zergi » 27. Juni 2019, 23:32

So da hat meine Rückmeldung ja eine ganze Weile auf sich warten lassen, das Studium verschlingt bei mir einfach gerade unglaublich viel Zeit.

Dann noch einmal Danke für die bestätigung meiner Vermutung mit Camponotus ligniperda!
Die geflügelte Gyne hab ich noch am Tag des Fanges wieder freigelassen ( zwei gleiche Gynen halte ich eh für überflüssig ;) )
und als ich vor etwa einer Woche einen Kontrollblick ins Reagenzglas geworfen hab war auch schon das erste Eierpaket vorhanden, also scheint die Königin soweit wohlauf zu sein.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zergi für den Beitrag (Insgesamt 2):
Harry4ANTUser3165

Antworten

Zurück zu „Bestimmung von Ameisen“