Atta laevigata

Unterfamilie: Myrmicinae

Atta laevigata

Beitragvon belge » 15. Juni 2019, 11:38

Hallo und lieben Gruss an die Gemeinde,ich habe mir nun auch eine kleine Kolonie, Atta laevigata über my Ants.de angeschaft,..und werde natürlich darüber berichten.
Um auf nr sicher zu gehen habe ich pilz dazu gekauft,nun ziehen Sie in den beiden Reagenzglas diesen auf,...auch die Gyn sitzt nun in einem davon,...
Kann ich Sie dort einfach mal machen lassen oder stirbt der pilz im Reagenzglas,...
Mfg
Michel

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor belge für den Beitrag:
Martin H.
belge
Einsteiger
 

Beiträge: 15
Registriert: 17. März 2006, 20:06
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 4 mal

Re: Atta laevigata

Beitragvon Harry4ANT » 15. Juni 2019, 12:08

RG sollte passen, da dort die LF gut gehalten wird.
Du kannst noch eine kleine Haube darüber machen damit sie dann aus dem RG heraus den Pilz aufbauen können.
A.octospinosus_ :verrueckt: _C.cosmicus_ :) _T.nylanderi_ :verrueckt: _C.nicobarensis_ :) _P.megacephala_ :verrueckt: _A.gracilipes_ :) _M. barbarus_ :verrueckt: _C.japonicus_ :) _C.fellah

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Harry4ANT für den Beitrag:
belge
Benutzeravatar
Harry4ANT
Moderator
 

Beiträge: 1487
Registriert: 8. Dezember 2016, 21:48
Wohnort: Zaberfeld
Auszeichnungen: 3
Januar (1) März (1) Baubericht (1)
Hat sich bedankt: 299 mal
Danke bekommen: 983 mal

Re: Atta laevigata

Beitragvon belge » 15. Juni 2019, 12:26

Dankeschön ,Sie sind in einem 30x30 Würffel vom Antstore,mit den passenden Bohrungen,dieser ist mit Deckel,und belüftung zu,...dh Feuchtigkeit und Temperatur bleiben dort konstant,bei 89%und 23/26Grad,...sollte als nest dienen,das ganze steht in einem Terrarium, 60x80x60,...was die arena sein sollte,ThermoControl 2 regelt die Temperatur im Würffel mit 75 watt Rotlicht auf 20/30 cm im Terrarium,...Futter,probier ich durch,Ahornsirup, Honig,..mögen Sie nicht,Rosinen ja,hab heute noch,Dextropur plus,getrocknete Mango,Apfelmus ohne Zusatzstoffe im Angebot, ansonsten wächst hier alles was sie mögen würden,Himbeer,Brombee,diverse Arten,Wildrosen,unsw,...
Pic kommt,...
Mfg
Michel

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor belge für die Beiträge (total 2):
EjoyHarry4ANT
belge
Einsteiger
 

Beiträge: 15
Registriert: 17. März 2006, 20:06
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 4 mal

Re: Atta laevigata

Beitragvon Martin H. » 20. Juni 2019, 22:24

Wie wäre es mit ein paar Fotos!? :-)

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Martin H. für den Beitrag:
belge
Benutzeravatar
Martin H.
Halter
 

Beiträge: 245
Registriert: 5. Januar 2007, 11:36
Auszeichnungen: 1
März (1)
Hat sich bedankt: 26 mal
Danke bekommen: 57 mal

Re: Atta laevigata

Beitragvon belge » 1. August 2019, 18:25

Hallo ,kurz etwas neues von meiner kleinen Kolonie,ich hatte Pilz nach gekauft und in 2 Reagenzgläsern bekommen und diese in den Würfel gelegt in dem die Gyne sich mit Arbeitern in einem Verbindungsrohr zurück gezogen hatte,da es ein Abflussrohr dn 50 ist konnte ich nicht sehn was dort passiert,..eine nacht später war sie in einem der Reagenzgläser,die v förmig mit den Öffnungen zusammen lagen,..die Arbeiter haben in ein paar Tagen die Öffnungen,mittels dem Lehm, Sand gemisch was ich eingebracht habe, verbundenwie einen grossen Flur,.
Bilder folgen,.
Nun fingen sie auch an aktiv rosen Brombeer Blätter zu verarbeiten,..es wurde in beiden Gläsern der Pilz gepflegt, nur war es dort zu eng, so habe ich sie in den Würfel,30x30x30 samt Pilz gegeben,..
Eine kleine pvc klare Dose drüber ca 50x150x50 mm gestüllpt.
Temperatur im Würfel 26/27 Grad, geregelt über Rotlichtlampe von aussen mit Fühler und Reglung,...ja und nun geht alles sehr schnell,...sie haben alle Öffnungen am Würfel mit dem Lehm Sand verschlossen,..Rosen, Brombeereblätter bring ich über den Deckel ein und es wird zerlegt, gibt viel Brut und der Pilz wächst, sie züchten ihn mit sehr grossen Kammern, ich denke nun,es sind 2 Arbeiterinnen, ca 1 cm,30/50 0,5 die schneiden um bauen, ca. 200 0,2mm Nest ,Brut Arbeiterinnen,...der Pilz ist nun ca. Mandarinen gross,..wie gesagt Bilder folgen,mfg
belge
Einsteiger
 

Beiträge: 15
Registriert: 17. März 2006, 20:06
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 4 mal

Re: Atta laevigata

Beitragvon Martin H. » 5. August 2019, 07:23

Schön dass es voran geht!

26/27°C ist m.E. relativ hoch. Da es aber läuft, würde ich es so lassen. ...wenn es Probleme geben sollte, würde ich auf 23/24°C runter gehen.

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Martin H. für den Beitrag:
belge
Benutzeravatar
Martin H.
Halter
 

Beiträge: 245
Registriert: 5. Januar 2007, 11:36
Auszeichnungen: 1
März (1)
Hat sich bedankt: 26 mal
Danke bekommen: 57 mal

Re: Atta laevigata

Beitragvon belge » 6. August 2019, 15:40

Nochmal kurzer nachtrag,da ich etwas schnell wachsendes für die wintermonate gesucht habe,bin ich auf kapuzinerkresse gekommen und diese wird auch gerne von Atta genommen.
Man kann sie gut zum keimen bringen und auf der fenstebank ziehn,somit ist die winterkost nicht so einseitig,
belge
Einsteiger
 

Beiträge: 15
Registriert: 17. März 2006, 20:06
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 4 mal

Re: Atta laevigata

Beitragvon belge » 6. August 2019, 15:44

Martin H. hat geschrieben:Schön dass es voran geht!

26/27°C ist m.E. relativ hoch. Da es aber läuft, würde ich es so lassen. ...wenn es Probleme geben sollte, würde ich auf 23/24°C runter gehen.


Ja,nu läuft es aber sehr gut,die kolonie hat die ersten arbeiter nachgezogen und der pilz wächst sehr gut,.Sie haben sich eine Eingangshalle/Kammer gebaut ,..wie Termiten,..und es wird die ganze zeit futter angeschaft,..ich denke ich hab ,..die kolonie die kritische Zeit geschaft,....puhhh
belge
Einsteiger
 

Beiträge: 15
Registriert: 17. März 2006, 20:06
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 4 mal

Nächste

Zurück zu Atta (exotisch)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder