Camponotus festinus fragen

Berichte & Beobachtungen - Meinungen & Fragen [einheimische und exotische Arten]
Hifonic
Einsteiger
Beiträge: 9
Registriert: 18. November 2019, 06:23
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#1

Beitrag von Hifonic » 18. November 2019, 21:12

Guten Abend zusammen, habe seid einer Woche eine Kolonie Camponotus festinus 1 Königin und 3 Arbeiterinnen. Habe leider ein größeres Problem und einige Fragen. Zuerst mal habe ich das Reagenzglas in Alufolie gewickelt und in die Arena gelegt, beheizt wird per Heizkabel unter ca 1/3 der Arena, auf dem Drittel liegt der Wassertsnk vom RG. In der Mitte der Arena auf halber Höhe hängt ein Temperaturfühler Temperatur um die 25 grad LF 54%. Den Tieren steht Wasser frei zur Verfügung und alle 2 Tage wurde Futter in Form von Jelly und zerdrückten Abgekochten Mini Heimchen angeboten. An die Farm angeschlossen ist ein Kunstoffnest beheizt auf ca 27 grad. Jetzt zu meinen fragen/problemen. Beim Auspacken viel mir schon auf das die Tiere einen extrem trägen Eindruck machten, habe mir aber nichts dabei gedacht. Habe in den 7 Tagen nicht eine einzige Ameise außerhalb des RG gesehen ist das Normal? Futterjelly mini tropfen per Zahnstocher dosiert bleiben völlig unberührt ebenso die Heimchen. Heute habe ich mir das RG mal angeschaut und mit Entsetzen festgestellt das dass RG von innen tropfnass ist. Eine Arbeiterin ist tot und die 2 Puppen die dabei waren liegen im Kondenswasser und schimmeln. Ein paar Larven sind noch vorhanden, Eier sehe ich keine. Das Wasser des RG ist Urin Gelb ist das normal? Was habe ich falsch gemacht? Habe jetzt das RG direkt an das Nest angeschlossen und die Alufolie entfernt. Ich hoffe sie ziehen um, aber selbst beim bewegen des RG lief keine Ameise hektisch umher, die Tiere sind sehr träge ist das bei dieser Art normal? Das Nest habe ich mit der Watte von honten so befeuchtet das im oberen drittel Kondenswasser entsteht der rest des Nestes ist klar. War das RG vllt zu Warm? Angabe war ruhig 27 grad in der Arena. Wie soll das gehen wenn von unten oer Heizkabel beheizt wird und das RG fast so lang ist wie due Arena der Boden wird ja Wärmer wie die Luftemp in der Arena? heute Mittag habe ich beobachtet wie die Königen vor dem Nest den Eingang mit Sandkörnen etwas zugebaut hat, Dachte das eine Königin das Nest nicht verlässt?

Benutzeravatar
Harry4ANT

User des Monats März 2017
Moderator
Beiträge: 1513
Registriert: 8. Dezember 2016, 20:48
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 271 Mal
Danksagung erhalten: 960 Mal

#2

Beitrag von Harry4ANT » 18. November 2019, 22:02

Wenn du das Becken von unten erwärmst und in der Arena auf halber Höhe 25 Grad erreichst wird die Boden Temperatur und die Temperatur im RG ziemlich sicher deutlich höher sein - wohl deutlich zu warm. Daher auch das starke Kondenswasser usw.

Die tote Arbeiterin kann aber auch eine Nachwirkung des Transportes sein (Paketversand?).

Die Temperatur in der Arena spielt in der Regel keine allzu große Rolle bzw. bei normaler Raumtemperatur ist keine zusätzliche Beheizung der Arena notwendig für die gängigen Ameisen Arten in der Heimhaltung.
Die Angaben in den Ameisenstores sind hier (meiner Meinung nach) etwas schlecht formuliert.

Wichtiger ist die Temperatur im Nest in Bezug auf die Brut und die Entwicklungszeit dieser, wobei man beim Beheizen eines RG Nestes sehr vorsichtig agieren muss, da es hier keine Ausweichmöglichkeiten für die Kolonie gibt sollte es zu warm sein.
Im Zweifel beim RG lieber auf Beheizung verzichten und schauen, dass der Raum 20 Grad oder wärmer ist und erst das spätere Nest dann punktuell Beheizen.

Wobei das RG Nest für eine noch so kleine Kolonie die ideale Nest-Form darstellt.

Vielleicht kannst du ein Foto posten von der Kolonie im RG Nest?

Eventuell wäre es da beste ein neues RG Nest mit frischem Wassertank anzulegen (https://www.ameisenforum.de/topic60214.html) und die Kolonie in dieses umzusiedeln, wenn es sein muss auch durch vorsichtiges rausschütteln in die Arena.
Das externe Nest würde ich erst nochmal ab stöpseln und zur Seite legen.

Also das neue RG dann einfach abgedunkelt in die Arena legen und die Kolonie dort in der Nähe absetzen - dann gibt es kurz Panik aber in der Regel ziehen sie dann recht schnell inkl. Brut in das neue RG.
Wichtig ist dann, dass die Kolonie zur Ruhe kommt. Also möglichst dann nicht mehr stören bzw. nicht mehr im RG nachsehen.
Der Lichtschutz sollte für später leicht abnehmbar sein z.B. eine halber Karton einer Küchenrolle oder ähnliches und nicht das RG einwickeln.

In Eingang Nähe sollte etwas Material wie Sand, kleine Zweigstücke usw. bereit liegen damit sie den Eingang etwas zubauen können, sowie kleine Portionen Futter.

Große Außenaktivität darfst du bei einer so kleinen Kolonie noch nicht erwarten.
Wahrscheinlich ist sogar nur mal kurz nachts ein einzelner Kundschafter unterwegs. Auch der Bedarf an Futter ist minimal.

Empfehlen kann ich dir in dieser Phase Fruchtfliegen. Da siehst du direkt wenn eine fehlt, also über Nacht ins Nest eingetragen wurde wenn du z.B. 2-3 Stück in RG Nähe platzierst.


Würde dir raten hier noch etwas zu schmökern:
https://www.ameisenforum.de/vbseiten.php?id=12
A.octospinosus_ :verrueckt: _C.cosmicus_ :) _T.nylanderi_ :verrueckt: _C.nicobarensis_ :) _P.megacephala_ :verrueckt: _A.gracilipes_ :) _M. barbarus_ :verrueckt: _C.japonicus_ :) _C.fellah

Hifonic
Einsteiger
Beiträge: 9
Registriert: 18. November 2019, 06:23
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#3

Beitrag von Hifonic » 18. November 2019, 22:47

20191118_233634.jpg
20191118_233639.jpg
20191118_233653.jpg
20191118_233646.jpg
Hab das RG jetzt auf die andere Seite gelegt, beheizt wird jetzt nur der vom RG Ausgang links gelegen Teil.

Hifonic
Einsteiger
Beiträge: 9
Registriert: 18. November 2019, 06:23
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#4

Beitrag von Hifonic » 18. November 2019, 22:53

20191118_234027_compress74.jpg
20191118_234038_compress92.jpg
20191118_234002_compress55.jpg
20191118_234009_compress19.jpg
Arena und Nest

Benutzeravatar
Harry4ANT

User des Monats März 2017
Moderator
Beiträge: 1513
Registriert: 8. Dezember 2016, 20:48
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 271 Mal
Danksagung erhalten: 960 Mal

#5

Beitrag von Harry4ANT » 18. November 2019, 23:32

Schön ist das RG nicht mehr gerade aber kann man wohl noch lassen.

Würden den Sensor auf den Boden setzen in die Nähe des RGs - da ist die entscheidende Temperatur.

Und ansonsten wie schon geschrieben etwas leichtes Baumaterial anbieten und der Kolonie viel Ruhe gönnen.

In dieser Phase braucht man als Halter viiel Geduld :o
A.octospinosus_ :verrueckt: _C.cosmicus_ :) _T.nylanderi_ :verrueckt: _C.nicobarensis_ :) _P.megacephala_ :verrueckt: _A.gracilipes_ :) _M. barbarus_ :verrueckt: _C.japonicus_ :) _C.fellah

Hifonic
Einsteiger
Beiträge: 9
Registriert: 18. November 2019, 06:23
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#6

Beitrag von Hifonic » 19. November 2019, 14:21

Hab den Tenperaturfühler jetzt mit Tesa oben auf das Papprohr geklebt. Temperatur auf der Mitte vom RG 24 grad. Ok oder lieber etwas mehr? Da das RG jetzt gegenüber von der Beheizung liegt kann ich noch 1-3 Wicklungen dazu machen

Benutzeravatar
Harry4ANT

User des Monats März 2017
Moderator
Beiträge: 1513
Registriert: 8. Dezember 2016, 20:48
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 271 Mal
Danksagung erhalten: 960 Mal

#7

Beitrag von Harry4ANT » 19. November 2019, 16:24

Würde nicht höher gehen mit der Temperatur - denke unten am Boden wird es wärmer sein als die 24 Grad.
A.octospinosus_ :verrueckt: _C.cosmicus_ :) _T.nylanderi_ :verrueckt: _C.nicobarensis_ :) _P.megacephala_ :verrueckt: _A.gracilipes_ :) _M. barbarus_ :verrueckt: _C.japonicus_ :) _C.fellah

Hifonic
Einsteiger
Beiträge: 9
Registriert: 18. November 2019, 06:23
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#8

Beitrag von Hifonic » 19. November 2019, 23:14

Boden Eingang RG jetzt 27,8 grad Mitte RG 26,4 Ende RG 24,5 denke das passt. Da das drittel links vom RG beheizt wird fällt die Boden Temperatur von links nach rechts natürlich immer weiter. Lufttemperatur sind 26 grad glatt

Antworten

Zurück zu „Ameisenhaltung“