Camponotus ligniperda - Umzug

Unterfamilie: Formicinae
Antworten
Lufos
Einsteiger
Offline
Beiträge: 72
Registriert: 27. Februar 2019, 15:46
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

#1 Camponotus ligniperda - Umzug

Beitrag von Lufos » 26. März 2020, 14:48

Hallo Leute,

ich habe seit diesem Monat eine kleine C. ligniperda Kolonie (6 Arbeiterinnen). Sie kamen bei mir per Post in einem sehr stark verschimmelten Reagenzglas an, welches vermutlich mit Zuckerwasser befüllt ist. Ich würde sie nun gerne in ein neues Reagenzglas umziehen lassen. Leider interessiert das die Kolonie nur wenig, obwohl das neue RG 2 cm neben dem Alten liegt. Meine Frage ist nun, ob ich den Umzug anreizen sollte (z.B. mit einer starken LED-Beleuchtung), oder ob sie schon selber wissen, wann der richtige Moment für den Umzug gekommen ist. Das RG ist eben sehr stark verschimmelt und ich will nicht, dass die junge Kolonie Schaden nimmt.

Kann man es ganz ruhig den Ameisen überlassen?

Gruß
Lufos

Benutzeravatar
Saskia80

User des Monats Januar 2018 User des Monats September 2018
Halter
Offline
Beiträge: 211
Registriert: 13. November 2017, 12:03
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 266 Mal
Danksagung erhalten: 190 Mal

#2 Camponotus ligniperda - Umzug

Beitrag von Saskia80 » 26. März 2020, 15:34

Der Tank dürfte mit Wasser befüllt sein und nicht mit Zuckerwasser. Ihnen eine Alternative in Form eines zweiten Reagenzglases zur Verfügung zu stellen, ist auf jeden Fall der richtige Schritt. Den Umzug solltest du aber nicht erzwingen und sie alleine umziehen lassen. Das "Anreizen" eines Umzug bzw. "Stress" für die Ameisen ist nicht hilfreich. (siehe auch: https://ameisenwiki.de/index.php/Stress)

LG Saskia
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Saskia80 für den Beitrag:
Lufos

Benutzeravatar
Harry4ANT

User des Monats März 2017 User des Monats Janur 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 1678
Registriert: 8. Dezember 2016, 21:48
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 352 Mal
Danksagung erhalten: 1091 Mal

#3 Camponotus ligniperda - Umzug

Beitrag von Harry4ANT » 26. März 2020, 15:42

Ist es von privat bzw. wie kommst du darauf, dass Zuckerwasser im RG ist? Müsste sich ja vom Abgeber in Erfahrung bringen bzw. bestätigen lassen können.
Ansonsten wäre etwas Schimmel nicht weiter tragisch.

Wenn du einen Zwangsumzug vornehmen willst (bei Zuckerwasser würde ich es empfehlen, sonst eher nicht bzw. nur bei wirklich sehr starkem Schimmelbefall), würde ich das neue RG abgedunkelt in die (möglichst kleine) Arena legen, das alte in die Hand nehmen und die Jungkolonie vorsichtig aber bestimmt in die Arena schütten, wenn nötig leicht hinten auf das RG klopfen.
Gibt natürlich erst mal große Panik usw. aber die fangen sich dann recht schnell, sammeln die ggfs. vorhanden Brut ein und flüchten in das neue RG. Da kommt kein Tier zu Schaden.

In der Nähe vom RG etwas Baumaterial anbieten, damit sie den RG Eingang etwas zubauen können.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Harry4ANT für den Beitrag:
Lufos
A.octospinosus_ :verrueckt: _C.cosmicus_ :) _T.nylanderi_ :verrueckt: _C.nicobarensis_ :) _P.megacephala_ :verrueckt: _A.gracilipes_ :) _M. barbarus_ :verrueckt: _C.japonicus_ :) _C.fellah

Lufos
Einsteiger
Offline
Beiträge: 72
Registriert: 27. Februar 2019, 15:46
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

#4 Camponotus ligniperda - Umzug

Beitrag von Lufos » 26. März 2020, 22:34

Danke euch. Das Reagenzglas ist wie gesagt stark verschimmelt bzw. die Watte komplett schwarz. Ich habe die Kolonie von einem gewerblichen Händler gekauft. Ich tippe auf Zuckerwasser, da die Flüssigkeit gelb ist. Es geht eben genau darum rauszufinden, ob der Schimmel + ggf. Zuckerwasser einen Zwangsumzug rechtfertigt. Bzw. bleiben die Ameisen dort solange drin bis es ihnen schadet, oder ziehen von alleine um, wenn es gefährlich wird? Von mir aus können sie da noch ewig drin bleiben, aber ich vermute mal, dass es nicht die klügste Idee ist.

Benutzeravatar
Harry4ANT

User des Monats März 2017 User des Monats Janur 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 1678
Registriert: 8. Dezember 2016, 21:48
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 352 Mal
Danksagung erhalten: 1091 Mal

#5 Camponotus ligniperda - Umzug

Beitrag von Harry4ANT » 26. März 2020, 23:12

Schwarze Watte und gelbliches Wasser kommt öfters vor - sind wohl irgendwelche Bakterien im Wasser aber eher ungefährlich.

Ich würde es im Auge behalten und ein neues RG mit frischem Wassertank abgedunkelt daneben legen.
Optional gleich den Eingang etwas verkleinern z.B. mit etwas Watte und einem Röhrchen oder einem Deckel mit Bohrung.

Wenn es schlimmer wird kannst du zunächst den Lichtschutz am alten RG weglassen und wenn sie dann nicht umziehen kannst du immer noch einen Zwangsumzug einleiten.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Harry4ANT für den Beitrag:
Lufos
A.octospinosus_ :verrueckt: _C.cosmicus_ :) _T.nylanderi_ :verrueckt: _C.nicobarensis_ :) _P.megacephala_ :verrueckt: _A.gracilipes_ :) _M. barbarus_ :verrueckt: _C.japonicus_ :) _C.fellah

Antworten

Zurück zu „Camponotus“