Welche Art könnte das sein? [Polyergus rufescens]

Bestimmungsanfragen - bitte auf genaue Angaben achten.
Benutzeravatar
Boro
Halter
Beiträge: 6165
Registriert: 28. März 2004, 19:00
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 9 Mal

#9 AW: Welche Art könnte das sein? [Polyergus rufescens]

Beitrag von Boro » 11. September 2008, 16:43

Hallo ali!
Schön, dass du dich um "dein" Nest so kümmerst!
Nun zu den Nestern:
Vom Habitat her würde ich sagen, eindeutig geeignet für Formica fusca, die "Waldrandameise". Trockenheit und Sandboden würden nicht stören.
Für Formica cf. cinerea wäre das Habitat nicht typisch, diese Art bevorzugt offenes, sehr gut besonntes Gelände mit sehr wenig Bodenvegetation (fast vegetationslose Kies- u. Schotterterrassen der Flüsse und Bäche, aber auch wenig bewachsene Dünen und kaum bewachsene Abraumhalden etc.)
Bild 3: Unsicher, Bestimmung nicht möglich (besseres Foto wäre toll!!)
Bild 4: Formica fusca
Theoretisch könnten die zwei Arten nebeneinander leben, ich hatte deinen Bericht aber so aufgefasst, dass Formica fusca und die andere Formica-Art im gleichen Polyergus-Nest gelebt hätten. Dieser Zustand wäre sehr ungewöhnlich!
Sehr interessant: Bei uns ist in den Polyergus-Nestern seit 1 Woche tote Hose, absolut keine Amazone an der Oberfläche! Das Wetter kann nicht schuld sein, es gibt immer noch sommerliche Temperaturen.
Beste Grüße Boro

ali
Einsteiger
Beiträge: 32
Registriert: 23. März 2007, 17:26
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#10 AW: Welche Art könnte das sein? [Polyergus rufescens]

Beitrag von ali » 11. September 2008, 18:03

Hallo Boro

nach dem ich heute noch einmal da war, habe ich mir den Seifert geschnappt und bin auf Formica selysi gestoßen (S.304). Wäre das auch noch eine Möglichkeit?
Die Aktivitäten sind stark zurückgegangen.
Vom Habitat sicherlich, man nennt unsere Gegend - das Land der drei Meere Sandmeer, Waldmeer und Nichtsmeer, aber ich bin zu weit nördlich, glaub ich, 53,..°N.
Bild

Bild

Bild
ja ich weiß, aber es könnte ein König sein ???
das ist wohl alles was meine cam hergibt:furchtbartraurig:.

Aber ich habe noch etwas gefunden ungefähr 20m-30m entfernt von diesem Nest.
Bild

Bild

Sie waren gerade am Umziehen, vielleicht ins Winterquartier.
Ich vermute mal, Fornica sanguinea, liege ich damit richtig:confused:?


Gruß
ali

Benutzeravatar
Boro
Halter
Beiträge: 6165
Registriert: 28. März 2004, 19:00
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 9 Mal

#11 AW: Welche Art könnte das sein? [Polyergus rufescens]

Beitrag von Boro » 11. September 2008, 21:22

Die ersten 2 neuen Bilder zeigen Formica fusca, das dritte Bild zeigt zu wenig (jedenfalls männl. Geschlechtstier!)
Die letzten 2 Bilder zeigen eine Formica sp., Formica (Raptiformica) sanguinea ist leicht möglich. Das wäre der direkte Konkurrent für Polyergus rufescens, bei der Entfernung auch unmittelbarer Feind: Raptiformica plündert im Sommer mit Vorliebe die Nester der Sklavenameisen, vorweg von Formica fusca. Was passiert, wenn diese Art auf ein Nest von Polyergus/Formica fusca trifft, kann man sich ungefähr vorstellen.......
Im Gegensatz zu Polyergus rufescens vernichtet sie bei entsprechender Gelegenheit die Nester der Sklavenameisen.
Raptiformica kannst du auch erkennen, sie bauen in der Regel keine richtigen Ameisenhügel. Hier gibt es Erkennungsmerkmale (Lupe):
http://www.ameisenforum.de/fotoberichte/32180-raptiformica-beobachten-und-erkennen.html
Grüße v. Boro

Nachtrag: http://www.ameisenforum.de/beobachtungen-im-freiland/angriff-von-raptiformica-sanguinea-t29831.html

Ich hab mir die Bilder der Waldameisen noch einmal angschaut: Da die Arbeiterinnen ganz rot gefärbte Köpfe und einen vorwiegend roten Thorax haben, kommen nur 2 Waldameisenarten in Frage: Formica (Raptiformica) sanguinea od. Formica truncorum.
Die beiden Arten kann man mit Hilfe einer Lupe an den entsprechenden Merkmalen gut unterscheiden!

Antworten

Zurück zu „Bestimmung von Ameisen“