Haltungsbericht Messor orientalis

Unterfamilie: Myrmicinae
Antworten
Rok6
Einsteiger
Beiträge: 35
Registriert: 14. Juli 2019, 15:28
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

#1

Beitrag von Rok6 » 17. Juli 2019, 08:00

Heute kamen meine 2 Kolonien an, eine Messor orientalis und eine Companotus Camponotus japanicus

Die Messor orientalis kam mit einer Queen und einer Arbeiterin dazu einige Eier und Larven ,genau konnte ich sie aufgrund der Körner im RG nicht zählen.
Sie liegt in einer Box die einen Sand-Lehm Boden hat - die verschlossene Öffnung liegt genau am Rand der Untergelegten Heizmatte
Werde mal beobachten wo sie ihre Brut ablegen .
Damit sie es auch recht dunkel haben ,bekamen sie einen Aluhut als Dach


Bild

https://www.ameisenforum.de/posting.php?mode=post&f=116
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rok6 für den Beitrag:
anthalter_19

Rok6
Einsteiger
Beiträge: 35
Registriert: 14. Juli 2019, 15:28
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

#2

Beitrag von Rok6 » 22. Juli 2019, 11:38

Als ich heute mal wieder nach meiner kolinie gesehen habe musste ich leider das feststellen

Bild

einer der Samen die beim Transport im RG waren ist gekeimt , die Arbeiterin ist gestorben die Königin hat am anderen Ende ausgehart mit einem kleinen Ei unter sich
Ich hab ihr ein neues RG gemacht und es abgedunkelt und hoffe das sie schnell rüber zieht und vlt doch noch eine Kolonie gegründet bekommt
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rok6 für den Beitrag:
anthalter_19

Rok6
Einsteiger
Beiträge: 35
Registriert: 14. Juli 2019, 15:28
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

#3

Beitrag von Rok6 » 23. Juli 2019, 16:27


Rok6
Einsteiger
Beiträge: 35
Registriert: 14. Juli 2019, 15:28
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

#4

Beitrag von Rok6 » 10. August 2019, 18:52

Leider musste ich heute feststellen als ich mal wieder nach ihr sehen wollte und ihr etwas Zuckerwasser anbieten wollte ,das sie tot im RG lag

Ich vermute mal das der Rückschlag zu viel war oder sie aus dem selben unbekannten Grund gestorben ist wie ihre ersten Arbeiterinnen.


-closed-

Antworten

Zurück zu „Messor (exotisch)“