Kolonien-Totentafel

Allgemeine Fragen und Themen über europäische Ameisenarten.

Re: Kolonien-Totentafel

Beitragvon Colophonius » 16. April, 2015, 17:16

Auf Safiriels Bitte auch mal meine aktuellen Todenfälle:

1 Gyne Temnothorax cf. nylanderi. War nach der Winterruhe scheinbar tot, da ich die Kolonie gesammelt hatte, weiß ich nicht, ob es nicht vielleicht auch Altersschwäche war.

1 Gyne C. herculeanus. Ist aus ihrem Nest ausgezogen und kurze Zeit später verstorben. Wen es interessiert, hier ein recht ausführlicher Bericht

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Colophonius für den Beitrag:
Diffeomorphismus
Benutzeravatar
Colophonius
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 1077
Registriert: 10. Januar, 2013, 17:44
Wohnort: Münster
Hat sich bedankt: 375 mal
Danke bekommen: 381 mal

Re: Kolonien-Totentafel

Beitragvon Moudebouhou » 16. April, 2015, 19:46

Auch von mir etwas:

Art: C. herculeanus
Größe: 1 Gyne 0 Arbeiterinnen
Grund: Durch zu viel bewässern
bildete sich Schimmel im Holznest, ich stellte es mit einem Netz drauf auf den Ofen,
die Königin floh vor Hitze und Schimmel in den Gang,
wo ich sie nicht sah, und schlüpfte dann, während ich sie im Gang vermutete
unter dem schlecht fixiertem Netz durch und war weg. Ich vermute, dass sie starb, da ich sie trotz Suchaktionen nicht fand.
Ich hoffe, dass dieser Beitrag hier trotzdem richtig ist.
Moudebouhou

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Moudebouhou für den Beitrag:
fink2
Benutzeravatar
Moudebouhou
Halter
 

Beiträge: 281
Bilder: 0
Registriert: 11. April, 2015, 12:09
Auszeichnungen: 1
Juni (1)
Hat sich bedankt: 448 mal
Danke bekommen: 208 mal

Re: Kolonien-Totentafel

Beitragvon DasAmeise » 10. Juni, 2015, 14:24

Laius flavus

Grund: Meine Mutter hat die Rollläden während des Hochsommers aufgemacht-Die Farm hat sich mehrere stunden auf über 60 grad aufgeheizt :( jetzt lass ich meine Mutter nicht mehr so gern in mein Zimmer :D
DasAmeise
Einsteiger
 

Beiträge: 63
Registriert: 8. April, 2015, 15:10
Hat sich bedankt: 2 mal
Danke bekommen: 20 mal

Re: Kolonien-Totentafel

Beitragvon Safiriel » 5. Oktober, 2015, 19:39

Lasius flavus
Schwarmflug 2014, Mitbringsel von Sajiki

Was der Grund für das Sterben dieser Kolonie ist, ist fraglich. Sie lebte genau so oft und identisch verpflegt mit meiner Kolonie. Der einzige Unterschied bestand in der Arena und dem Nest: Die verstorbene Kolonie lebte im Reagenzglasnest (nicht ausgetrocknet), welches in einer metallenen Keksdose lag. Das RG kann ich wohl kaum verantwortlich machen, also muss es die Dose sein.
Diese ist eben aus Metall, und größer als mein anderes Behältnis. Eines von beidem wird es wohl gewesen sein.
Benutzeravatar
Safiriel
Moderator
 

Beiträge: 2447
Bilder: 6
Registriert: 17. Mai, 2014, 15:17
Wohnort: Wesseling
Hat sich bedankt: 497 mal
Danke bekommen: 871 mal

Re: Kolonien-Totentafel

Beitragvon Gast » 14. Oktober, 2015, 13:25

Pheidole pallidula

Da hat es mich auch mal erwischt, oder meiner Freundin? Wobei Kolonie ist Kolonie, Haushalt ist Haushalt. Kolonie mit 7 winzigen Arbeiterinnen bekommen vor ein paar Wochen. Vorgestern dann um die 30 toten Ameisen in der Arena, auch erste Soldaten waren dabei. Ins RG geschaut, massenhaft Brut sowie vertrocknete Arbeiterinnen und eine tote Königin. Es lief so rund.

Das verzichtet man zum ersten Mal auf eine externe Wasserquelle, weil man mit RGs die Erfahrung gemacht hat, dass die sehr langsam austrocken und dann sowas. Ich muss aber dazu sagen, dass dieses RG noch vom Händler war, also nicht von mir vorbereitet wurde. Echt schade.

Fazit: Man sollte aufmerksam bleiben, auch bei der täglichen "Routine".

LG
camponotusligni

EDIT: Ich bin aber froh, dass die Kolonie hier nochmal Erwähnung findet. Das ist wie eine Beerdigung. :/
Gast
 


Re: Kolonien-Totentafel

Beitragvon Gregor Poeth » 14. Oktober, 2015, 13:37

camponotusligni hat geschrieben:Pheidole pallidula

Da hat es mich auch mal erwischt, oder meiner Freundin? Wobei Kolonie ist Kolonie, Haushalt ist Haushalt. Kolonie mit 7 winzigen Arbeiterinnen bekommen vor ein paar Wochen. Vorgestern dann um die 30 toten Ameisen in der Arena, auch erste Soldaten waren dabei. Ins RG geschaut, massenhaft Brut sowie vertrocknete Arbeiterinnen und eine tote Königin. Es lief so rund.

Das verzichtet man zum ersten Mal auf eine externe Wasserquelle, weil man mit RGs die Erfahrung gemacht hat, dass die sehr langsam austrocken und dann sowas. Ich muss aber dazu sagen, dass dieses RG noch vom Händler war, also nicht von mir vorbereitet wurde. Echt schade.

Fazit: Man sollte aufmerksam bleiben, auch bei der täglichen "Routine".



EDIT: Ich bin aber froh, dass die Kolonie hier nochmal Erwähnung findet. Das ist wie eine Beerdigung. :/



Selbiges bei meinen Messor barbarus passiert, nur das Gyne und letzten Arbeiterinnen überlebten.
Benutzeravatar
Gregor Poeth
Halter
 

Beiträge: 760
Registriert: 17. Juli, 2014, 12:41
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 162 mal
Danke bekommen: 294 mal

Re: Kolonien-Totentafel

Beitragvon Gast » 14. Oktober, 2015, 13:45

Na wenigstens hat die Gyne überlebt. Ich wünsche deiner Kolonie alles Gute. Eine Soldatin war frisch aus dem Puppenstadium, hat gerade angefangen sich zu strecken. War nochmal besonders bedauernswert, diese zu zerdrücken. :/

Dafür ist ein Becken frei, was evtl. nächstes Jahr für die Lasius Kolonie aus diesem Jahr herhält. Es ärgert trotzdem und nagt schon irgendwie an einem. Die Tiere hat man auch irgendwie "lieb". Ich hoffe nun auf eine erfolgreiche Winterruhe der einheimischen Kolonien.

LG

Gast
 


Re: Kolonien-Totentafel

Beitragvon Gregor Poeth » 14. Oktober, 2015, 14:04

Tetramorium bicarintaum...

Das sollen Hausschädlinge sein?! Eier haben sich über 3 Wochen nicht entwickelt, wurden dann gefressen und dann waren sie alle tot im RG.

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Gregor Poeth für den Beitrag:
Frisbee
Benutzeravatar
Gregor Poeth
Halter
 

Beiträge: 760
Registriert: 17. Juli, 2014, 12:41
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 162 mal
Danke bekommen: 294 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Europäische Ameisenarten & Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder