Nestwahl (AntStore vs. MyAnts) und Balkonhaltung

Nestwahl (AntStore vs. MyAnts) und Balkonhaltung

Beitragvon Loard » 14. Juli 2019, 17:25

Liebe Ameisenfreunde,

zunächst zu mir:
Meine Name ist Lennart, 26 aus Münster und seit geraumer Zeit interessiert an Ameisenhaltung. Ich hab mein Leben lang schon Haustiere (aktuell einen Igel und dessen Futterinsekten), finde aber, dass Ameisen für mich etwas völlig anderes sind, als alles zuvor. Ich interessiere mich meinem Fachwissen entsprechend erstmal nur für pflegeleichte einheimische Arten und mein Favorit nach meinem Kenntnisstand und meinen Interessen wäre aktuell die Camponotus ligniperdus.

Ich habe mich bereits sehr viel informiert, aber zwei größere Fragen sind geblieben.

1) Bei meiner Recherche über Online-Shops, Nestarten und Sets bin ich schnell auf MyAnts.de und AntStore.de gestoßen. Beide machen einen guten Eindruck, verkaufen aber völlig unterschiedliche Nestarten aus Eigenproduktion. Von der Verarbeitung und vom Design sind die Farmen vom AntStore natürlich hübsch, aber von der Funktionalität scheinen die von MyAnts aufgrund der eingebauten Beässerungs- und Heizmöglichkeiten und dem Thermometer vorne zu sein. Nun kann ich lange darüber reden, was mir persönlich besser gefällt - viel wichtiger ist aber: Was gefällt denn nun Ameisen besser. Gibt es da Erfahrungsberichte (bezogen auf einheimische Arten)? Ich tendiere zu dem Nest von MyAnts, allein schon damit ich als Anfänger mehr Möglichkeiten habe, die Temperatur etc. zu überwachen im Nest, allerdings sehe ich auf YouTube beispielweise eher viele AntStore Nester...

2) Ich interessiere mich zudem dafür, die Tiere in einem Formicarium auf meinem (teilüberdachten) Balkon zu halten. Ich weiß, dass das Thema die Leute etwas spaltet, dennoch finde ich es durchaus interessant. Ich weiß, dass die Tiere keine direkte Sonne oder hitzestau und natürlich auch keine sturmböen oder Regengüsse abbekommen dürfen. Dafür wäre auf meinem Balkon aber perfekt gesorgt. Zudem würde ich das Nest in eine Art Schrank einbauen, damit es dunkel und geschützt steht und im Winter mit Styropor dämmen, um es dann gegen Frost zu schützen. Allerdings bleibt die Skepsis: Sollte ich die Tierchen im Winter lieber im Kühlschrank überwintern lassen, statt draußen bei schwankenden Temperaturen und ist die Camponotus ligniperdus eine Art, die zu diesen Umständen passen würde?

Mir ist es wichtig mich da VOR einer Anschaffung zu informieren, damit möglichst wenig Tiere unter meinem Einsteigertum zu leiden haben und ich würde mich daher über eure Ratschläge freuen!
Loard
Einsteiger
 

Beiträge: 4
Registriert: 10. Juli 2019, 08:41
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Nestwahl (AntStore vs. MyAnts) und Balkonhaltung

Beitragvon Harry4ANT » 14. Juli 2019, 19:50

Bzgl. Nest schau dir mal als Alternative noch das SimAnts Pro M an - finde ich mit das beste Kauf Nest vom Aufbau und Verarbeitung her.
Ich kenne auch die Nester von MyAnts und Antstore.

Von dem Nest gibt es auch Berichte und Bilder hier im Forum.
A.octospinosus_ :verrueckt: _C.cosmicus_ :) _T.nylanderi_ :verrueckt: _C.nicobarensis_ :) _P.megacephala_ :verrueckt: _A.gracilipes_ :) _M. barbarus_ :verrueckt: _C.japonicus_ :) _C.fellah
Benutzeravatar
Harry4ANT
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 1400
Registriert: 8. Dezember 2016, 22:48
Wohnort: Zaberfeld
Auszeichnungen: 3
Januar (1) März (1) Baubericht (1)
Hat sich bedankt: 254 mal
Danke bekommen: 918 mal

Re: Nestwahl (AntStore vs. MyAnts) und Balkonhaltung

Beitragvon Safiriel » 14. Juli 2019, 22:56

Camponotus ligniperda lebt in der Natur in Baumstämmen, teilweise wohl auch in Erdnestern unter dem Baum.
Aufgrund dieser Nestbauweise sind sie den Temperaturen im Winter stärker ausgesetzt als andere Arten. Demnach müssten sie, wenn der Schrank entsprechend isoliert ist, auf dem Balkon relativ gut klar kommen.

Welche Nester sie bevorzugen? Ich habe in diesem Sommer gerade die Erfahrung gemacht, dass meine Camponotus herculeanus, deren Holznest (nicht gekauft) zu klein wurde, mehrere Nester (Lehmfarm, Steckmoosnest, Reagenzglaskonstruktion) ignorierten und lieber unter das Nest zogen. Und irgendwo anders hin in der Wohnung, keine Ahnung wo. Jetzt, wo sie sich auf den Winter vorbereiten, kehren sie wieder in das eigentlich zu kleine Nest zurück.

Was ich sagen will: Welches Nest sie besser finden, entscheiden die Ameisen selbst.
Benutzeravatar
Safiriel
Moderator
 

Beiträge: 2805
Bilder: 7
Registriert: 17. Mai 2014, 15:17
Wohnort: Wesseling
Auszeichnungen: 1
März (1)
Hat sich bedankt: 720 mal
Danke bekommen: 1447 mal


Zurück zu Einsteiger Fragen und Informationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder