Arbeiterin von meinem Schreibtisch

Bestimmungsanfragen - bitte auf genaue Angaben achten.
Benutzeravatar
User3165

User des Monats August 2017 User des Monats Juni 2018 User des Monats Juli 2019
Halter
Offline
Beiträge: 575
Registriert: 1. Juli 2017, 12:11
Auszeichnung: 4
Hat sich bedankt: 1209 Mal
Danksagung erhalten: 687 Mal

#1 Arbeiterin von meinem Schreibtisch

Beitrag von User3165 » 6. August 2017, 11:26

Guten Morgen!

Habe heute eine Ameise auf meiner Schreibtisch-Fläche(der Schreibtisch mit dem ganzen Ameisen-Zeugs) herumkrabbeln sehen. Zuerst hatte ich Angst, eine Lasius brunneus Pygmäe sei ausgebrochen. Tatsächlich ist es eine Knotenameise, eine kleine Myrmica vlt.. sie ist ungefähr 3,5-4mm lang, die Gaster ist eher dunkel und läuft etwas spitz zu. Und knickt nicht so stark nach unten ab, wie ich das von Myrmica Arbeiterinnen kenne. Hier ist ein Video, sie will sich für ein Foto einfach nicht still halten:



Da ich gestern ein paar morsche Holzstückchen mitgenommen und auf dem Tisch deponiert hatte, war mein zweiter Gedanke, dass ich evtl. einen Temnothorax-Außenposten mitgenommen habe...

Habe in einem der Holzstückchen kleine Löcher entdeckt... und die Arbeiterin Probeweise darauf gesetzt. Sie ist ohne zu zögern reingekrochen! Wenn sich jetzt noch rausstellt, dass es nicht nur ein Zweignest ist, sondern eine komplette Kolonie, dann weiß ich nicht, was mein erstes Ameisenjahr noch besser machen sollte! :o :) :clap: :bananadancer:
Zuletzt geändert von Maddio am 6. August 2017, 13:17, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Beiträge zusammengefügt; Video eingebettet

Benutzeravatar
Unkerich

User des Monats Mai 2017 User des Monats Juli 2017
Moderator
Offline
Beiträge: 1311
Registriert: 15. August 2016, 13:04
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 1897 Mal
Danksagung erhalten: 1616 Mal

#2 Re: Arbeiterin von meinem Schreibtisch

Beitrag von Unkerich » 6. August 2017, 12:16

Mm... Also Myrmica und Temnothorax würde ich eher ausschließen...
Ich würde hier eher auf eine Leptothorax sp. tippen, die sind aber im Grunde den Temnothorax recht ähnlich, bilden also auch nur recht kleine Kolonien etc.

Glückwunsch, hoffentlich ist bei dir eine Gyne dabei! :)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Unkerich für den Beitrag:
Maddio
Meine Haltungsberichte: Camponotus substitutus, Camponotus socius, Solenopsis fugax

Empfehlenswert ist auch der Wissensteil des Forums

Benutzeravatar
User3165

User des Monats August 2017 User des Monats Juni 2018 User des Monats Juli 2019
Halter
Offline
Beiträge: 575
Registriert: 1. Juli 2017, 12:11
Auszeichnung: 4
Hat sich bedankt: 1209 Mal
Danksagung erhalten: 687 Mal

#3 Re: Arbeiterin von meinem Schreibtisch

Beitrag von User3165 » 6. August 2017, 12:28

Warum würdest du Temnothorax ausschließen? Habe mich mit Temnothorax eher wenig, mit Leptothorax bisher noch gar nicht auseinandergestzt...

Soll ich das Stückchen einfach aufbrechen und alles in einem RG sammeln, was evtl. herauspurzelt?

Benutzeravatar
Unkerich

User des Monats Mai 2017 User des Monats Juli 2017
Moderator
Offline
Beiträge: 1311
Registriert: 15. August 2016, 13:04
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 1897 Mal
Danksagung erhalten: 1616 Mal

#4 Re: Arbeiterin von meinem Schreibtisch

Beitrag von Unkerich » 6. August 2017, 12:33

Ja, du kannst das Nest vorsichtig öffnen und die Tiere in ein RG setzen. Oder du lässt das Holz austrocknen und stellst ein RG bereit, dann ziehen sie mit der Zeit von alleine um.
Ehrlich gesagt schwer zu sagen, warum ich eher auf Leptothorax tippen würde. Ist nur so ein Gefühl, der gesamte Habitus scheint mir einfach besser zu passen :rolleyes:
Kannst ja mal mit den Google Bildern vergleichen.

Für eine sichere Bestimmung wäre ein besseres Bild von Vorteil.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Unkerich für den Beitrag (Insgesamt 2):
User3165Maddio
Meine Haltungsberichte: Camponotus substitutus, Camponotus socius, Solenopsis fugax

Empfehlenswert ist auch der Wissensteil des Forums

Benutzeravatar
User3165

User des Monats August 2017 User des Monats Juni 2018 User des Monats Juli 2019
Halter
Offline
Beiträge: 575
Registriert: 1. Juli 2017, 12:11
Auszeichnung: 4
Hat sich bedankt: 1209 Mal
Danksagung erhalten: 687 Mal

#5 Re: Arbeiterin von meinem Schreibtisch

Beitrag von User3165 » 6. August 2017, 12:46

Okay, das mach ich dann mal...

Ich halte dich auf dem Laufenden!

Benutzeravatar
User3165

User des Monats August 2017 User des Monats Juni 2018 User des Monats Juli 2019
Halter
Offline
Beiträge: 575
Registriert: 1. Juli 2017, 12:11
Auszeichnung: 4
Hat sich bedankt: 1209 Mal
Danksagung erhalten: 687 Mal

#6 Re: Arbeiterin von meinem Schreibtisch

Beitrag von User3165 » 6. August 2017, 13:31

Da war tatsächlich eine Kolonie drin, zwar nur um die 7 Tiere, aber eine Königin ist dabei, wenngleich nicht gut zu erkennen... Ihr Thorax ist ein bisschen dunkler und größer, viel U terschied ist allerdings nicht...

Habe sie in ein RG (75x12 mm lang) gesetzt. Bei den RG waren Korken dabei, ich habe eine kleine Kerbe reingeschnitzt, damit die Größe des Eingangs ungefähr mit der des Lochs im Holz zusammenpasst. Sie haben sofort diesen Ausgang aufgesucht, sind allerdings nicht rausgekrabbelt. Ich nehme an, sie mögens dunkel, habe gerade das RG abgedunkelt :D

Zwei Arbeiterinnen kann ich aktuell sehen, sie scheinen die ebenfalls aus dem Nest gefallene Brut einzusammeln!

Hui das ist spannend!
Jetzt lasse ich sie erst mal in Ruhe...
Achja, hier noch ein Foto von der kleinen Box, in der sie sich jetzt befinden (Anhang).

Update: Die ganze Brut ist eingesammelt, muss der Versuchung wiederstehen reinzuschauen... :andiewand:
Dateianhänge
Am oberen Rand kann man eine der Arbeiterinnen sehen
Am oberen Rand kann man eine der Arbeiterinnen sehen
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor User3165 für den Beitrag (Insgesamt 3):
MaddioUnkerichNeurotoxin

Benutzeravatar
Maddio

User des Monats April 2017 User des Monats April 2019
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 2009
Registriert: 15. März 2007, 11:35
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 3246 Mal
Danksagung erhalten: 2054 Mal

#7 Re: Arbeiterin von meinem Schreibtisch

Beitrag von Maddio » 6. August 2017, 13:38

Auch nicht schlecht, eine Kolonie die vom Schreibtisch aus gesammelt werden kann :D.

Schau mal hier, dass sollte alle Restzweifel beseitigen, welche der beiden Gattungen in Frage kommt:
https://philipph.wordpress.com/2010/06/17/leptothorax-und-temnothorax-ein-videovergleich/

Benutzeravatar
User3165

User des Monats August 2017 User des Monats Juni 2018 User des Monats Juli 2019
Halter
Offline
Beiträge: 575
Registriert: 1. Juli 2017, 12:11
Auszeichnung: 4
Hat sich bedankt: 1209 Mal
Danksagung erhalten: 687 Mal

#8 Re: Arbeiterin von meinem Schreibtisch

Beitrag von User3165 » 6. August 2017, 13:56

Wow, die Videos sind mega-hilfreich :clap:
Danke Maddio!

Leptothorax, ohne Zweifel... cf acervorum ab jetzt ;)

Hoffentlich klappt es mit der Kolonie. Ein paar zwängen sich in den Zwischenraum von RG und Korken, die anderen sind in der Kerbe (ja, ich konnte nicht wiederstehen...). Offenbar mögen die es wirklich eng, werde ihnen bald ein kleines Holznest basteln ;)

Update: angebotene Honigzuckerwassermischung wurde bereits entdeckt
Dateianhänge
Leider sind sie ein bisschen zu klein für meine Kamera...
Leider sind sie ein bisschen zu klein für meine Kamera...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor User3165 für den Beitrag:
Unkerich

Antworten

Zurück zu „Bestimmung von Ameisen“