Diskussion zur "Videodokumentation, Haltung von Raptiformica

Diskussions- und Frageforum für bestehende Haltungserfahrungen.
Antworten
Benutzeravatar
Abaton23

User des Monats März 2019
Halter
Offline
Beiträge: 239
Registriert: 15. Mai 2018, 17:16
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 190 Mal
Danksagung erhalten: 234 Mal

#1 Diskussion zur "Videodokumentation, Haltung von Raptiformica

Beitrag von Abaton23 » 18. Juni 2018, 12:55

Hier könnt Ihr Eure Kommentare und Meinungen zur "Videodokumentation, Haltung von Raptiformica sanguinea" hinterlassen. Zum dazugehörenden Thread geht es hier:
videodokumentation-haltung-von-raptiformica-sanguinea-t58168.html

Benutzeravatar
Unkerich

User des Monats Mai 2017 User des Monats Juli 2017
Moderator
Offline
Beiträge: 1294
Registriert: 15. August 2016, 13:04
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 1886 Mal
Danksagung erhalten: 1586 Mal

#2 Re: Diskussion zur "Videodokumentation, Haltung von Raptifor

Beitrag von Unkerich » 18. Juni 2018, 14:09

Hallo Abaton23,

Interessanter Bericht! Freut mich, dass es soweit alles so gut funktioniert.

Es ist nicht ganz leicht zu erkennen, jedoch wirkt es so, als ob bei den Puppen, zumindest bei denen, die Du näher an die Kamera gehalten hast, größere Puppen dabei waren. Wäre es möglich, dass es sich dabei um Geschlechtstierpuppen handelt?
In diesem Falle nutzen sie der Königin natürlich nichts, da Geschlechtstiere die Gyne ja nicht versorgen können. Sie wären wohl eher eine Belastung für die Kolonie, wenn sie denn überhaupt versorgt werden.
Sollte es sich also um solche handeln, würde ich versuchen, sie zu entfernen, sofern dies denn noch möglich ist.

Weiter viel Erfolg mit dieser interessanten Art, bin gespannt, wie es weiter geht!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Unkerich für den Beitrag:
Abaton23
Meine Haltungsberichte: Camponotus substitutus, Camponotus socius, Solenopsis fugax

Empfehlenswert ist auch der Wissensteil des Forums

Benutzeravatar
Serafine

User des Monats September 2017
Halter
Offline
Beiträge: 2130
Registriert: 1. März 2017, 16:07
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 360 Mal
Danksagung erhalten: 1266 Mal

#3 Re: Diskussion zur "Videodokumentation, Haltung von Raptifor

Beitrag von Serafine » 18. Juni 2018, 14:12

Glaube ja nicht, dass die Futterversorgung bei Ameisen in der Haltung ein Problem darstellt. In der Natur wäre das sicher ein Problem, aber in der Haltung werden die Ameisen meist so mit Futter zugeworfen, dass ein paar Geschlechtstiere kein Problem sein sollten - mehr Zuckerwasser als eine Arbeiterin brauchen die jetzt auch nicht (eher weniger, weil sie die meisten Zeit faul rumsitzen).
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Serafine für den Beitrag:
Abaton23

Benutzeravatar
Unkerich

User des Monats Mai 2017 User des Monats Juli 2017
Moderator
Offline
Beiträge: 1294
Registriert: 15. August 2016, 13:04
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 1886 Mal
Danksagung erhalten: 1586 Mal

#4 Re: Diskussion zur "Videodokumentation, Haltung von Raptifor

Beitrag von Unkerich » 18. Juni 2018, 14:30

Das stimmt natürlich theoretisch schon, die Futterversorgung ist, in der Regel, in der Haltung besser als in der Natur.
Allerdings dürften mehrere Geschlechtstiere in einer Kolonie so eher nicht vorgesehen sein, bzw. ist unbekannt, wie die Tiere darauf reagieren werden. Nach Raubzügen werden Geschlechtstierpuppen in aller Regel gefressen und nicht zu Hilfsameisen aufgezogen. Wozu auch, sie verbrauchen Reserven und geben nicht die Gene der Kolonie weiter, aus der sie dann schwärmen würden. Somit nutzen Sie der Kolonie als Nahrung erheblich mehr.
Eine solche Konstellation dürfte für eine gründende Kolonie also mehr als ungewöhnlich sein.

Sind mehr Geschlechtstiere als Arbeiter vorhanden, noch dazu in einer gründenden Kolonie, habe ich schon meine Zweifel, ob die Arbeiter es schaffen die Gyne und ihre Brut ausreichend zu versorgen. Damit ist ja nicht nur die Nahrungsbeschaffung gemeint.

Grüße
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Unkerich für den Beitrag (Insgesamt 2):
ErneAbaton23
Meine Haltungsberichte: Camponotus substitutus, Camponotus socius, Solenopsis fugax

Empfehlenswert ist auch der Wissensteil des Forums

Benutzeravatar
Abaton23

User des Monats März 2019
Halter
Offline
Beiträge: 239
Registriert: 15. Mai 2018, 17:16
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 190 Mal
Danksagung erhalten: 234 Mal

#5 Re: Diskussion zur "Videodokumentation, Haltung von Raptifor

Beitrag von Abaton23 » 18. Juni 2018, 15:08

Hallo Unkerich, tatsächlich haben sich mittlerweile die großen braunen Puppen als Jungköniginnen herausgestellt. Die ersten Tage durften sie im Reagenz sitzen und wurden von der Königin akzeptiert. Mittlerweile sitzen sie jedoch in der Arena an der Scheibe. Ich werde die Tiere nun entfernen und bei ihrem urprünglichen Nest im Wald aussetzen. Mal gucken, ob sie dort wieder rein dürfen, F.sanguinea ist ja polygyn und den richtigen Nestgeruch sollten sie auch haben. Mal schauen, ob das auch für Unbefruchtete Unbegattete gilt. Zum Glück waren aber auch ganz normale Arbeiterinnen bei der Brut dabei.

Ich werde zeitnah wieder mit einem Video berichten. Dazu muss ich jetzt einen "Ameisensauger" bauen. Juhuu, das nächste Projekt!

Benutzeravatar
MDANT
Halter
Offline
Beiträge: 235
Registriert: 21. Februar 2018, 18:06
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal

#6 Re: Diskussion zur "Videodokumentation, Haltung von Raptifor

Beitrag von MDANT » 18. Juni 2018, 15:30

Hallo Abaton23,

ich habe mir vor geraumer Zeit einen Exhaustor gebaut, welcher mittlerweile einer meiner wichtigsten Hilfsmittel geworden ist.
Dacht mir kürzlich, eigentlich könnte ich auch mal zeigen, was ich da wie gemacht habe.
Dein Post ist jetzt der finale Auslöser, das zu machen!
Vielleicht ist das ja eine gute Grundlage für dein Projekt!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor MDANT für den Beitrag:
Abaton23

Benutzeravatar
Abaton23

User des Monats März 2019
Halter
Offline
Beiträge: 239
Registriert: 15. Mai 2018, 17:16
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 190 Mal
Danksagung erhalten: 234 Mal

#7 Re: Diskussion zur "Videodokumentation, Haltung von Raptifor

Beitrag von Abaton23 » 18. Juni 2018, 16:15

Klasse MDANT, dann warte ich auf Deinen Bericht, bevor ich im "Try and Error-Modus" hier kopflos rumrenne!

Benutzeravatar
MDANT
Halter
Offline
Beiträge: 235
Registriert: 21. Februar 2018, 18:06
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal

#8 Re: Diskussion zur "Videodokumentation, Haltung von Raptifor

Beitrag von MDANT » 18. Juni 2018, 16:18

Vor wenigen Minuten gepostet :)
topic58173.html

Bei deinen handwerklichen Fähigkeiten bin ich mir sicher, du entwickelst das ggf. sauber weiter oder entwickelst eine andere sehr schöne Lösung ;)

Antworten

Zurück zu „Meinungen & Fragen zu den Haltungsberichten“