Diskussionsthread Haltungsbericht kubanische Myrmicinae

Themen über exotische Ameisenarten.

Diskussionsthread Haltungsbericht kubanische Myrmicinae

Beitragvon ReliAnt » 16. Juni 2019, 15:08

Hallo,

hier kann gerne nach Herzenlust Diskutiert werden zum Haltungsbericht der kubanischen, bisher unbekannten Myrmicinae.

Link zum Haltungsbericht:
topic59686.html

Viele Grüße
Benutzeravatar
ReliAnt
Halter
 

Beiträge: 218
Registriert: 4. April 2018, 21:01
Auszeichnungen: 1
Mai (1)
Hat sich bedankt: 129 mal
Danke bekommen: 205 mal

Re: Diskussionsthread Haltungsbericht kubanische Myrmicinae

Beitragvon Ameisenstarter » 16. Juni 2019, 17:19

Zur Bestimmung hatte ich mit ReliAnt per PN geschrieben.

Zunächst war meine Vermutung, dass es sich hierbei um eine Pheidole sp. handeln könnte. Anhand der Bilder scheinen aber keine Propodealdornen vorhanden zu sein, was für die Gattung Solenopsis spricht.
Solenopsis cf. geminata oder eine ähnliche Art passt m.E. gut auf die Gyne.

Vielleicht hat ja noch jemand eine andere Idee, aber für mich trifft Solenopsis zu.


Liebe Grüße :)

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Ameisenstarter für den Beitrag:
ReliAnt
Benutzeravatar
Ameisenstarter
Moderator
 

Beiträge: 1560
Bilder: 7
Registriert: 30. August 2017, 00:30
Wohnort: Weidenberg
Auszeichnungen: 3
Auszeichnung Dezember (1) Mai (1) August (1)
Hat sich bedankt: 1032 mal
Danke bekommen: 1714 mal

Re: Diskussionsthread Haltungsbericht kubanische Myrmicinae

Beitragvon ReliAnt » 16. Juni 2019, 18:04

Ameisenstarter hat geschrieben:Zur Bestimmung hatte ich mit ReliAnt per PN geschrieben.

Zunächst war meine Vermutung, dass es sich hierbei um eine Pheidole sp. handeln könnte. Anhand der Bilder scheinen aber keine Propodealdornen vorhanden zu sein, was für die Gattung Solenopsis spricht.
Solenopsis cf. geminata oder eine ähnliche Art passt m.E. gut auf die Gyne.

Vielleicht hat ja noch jemand eine andere Idee, aber für mich trifft Solenopsis zu.


Liebe Grüße :)


Danke nochmals, Ameisenstarter, für die Einschätzung.

Wir werden eine sichere Bestimmung durchführen können sobald nach den Minor das erste Dutzend Arbeiterinnen vorhanden ist.
Dann werde ich eine dem Ethanol opfern und mikroskopieren. Die Bilder stelle ich dann gerne ein.

Falls es tatsächlich Solenopsis geminata ist, hat diese Art ganz interessante Eigenschaften.
Angeblich soll sie beispielsweise nur das an Futtertieren töten, was auch in der Tat verwertet wird.
So kann man offensichtlich eine quasi Vergesellschaftung mit Schokoschaben o.Ä. realisieren.
Wobei dann halt aus der "Gesellschaft" hier und da mal eine Schabe spurlos vom Erdboden verschwindet....
Bei anderen Arten wird ja i.d.R alles abgemetzelt, was vor die Mandibeln kommt.

Die Entwicklung soll auch sehr, sehr zügig vorangehen. Allgemein scheint die Art bestens untersucht. Der Grund dafür ist die Abgrezung zur teils gefürchteten Schwesternart.

Mal abwarten was da schlüpft :huepfer:
Benutzeravatar
ReliAnt
Halter
 

Beiträge: 218
Registriert: 4. April 2018, 21:01
Auszeichnungen: 1
Mai (1)
Hat sich bedankt: 129 mal
Danke bekommen: 205 mal


Zurück zu Exotische Ameisenarten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder